Menu schließen

Die Epoche der Aufklärung

Alles zu Aufklärung (1720 bis 1785)

Die Aufklärung



Geistesgeschichte:
=geistesgeschichtliche Epoche
-nahm Ende des 17. Jh. In England ihren Ausgang
-bestimmte im 18. Jh. das geistige Leben in ganz Europa und Nordamerika
-im wesentlichen vom Bürgertum getragen

Grundanliegen:
-Menschen mithilfe der Vernunft zum ,Ausgang aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit“ zu verhelfen
Beschäftigung mit der Geschichte: -Ende des 17.Jh. Quellenkritik
-Geschichtsphilosophie enstand

=>Reaktion der Machtinhaber auf die neuen Ideen waren unterschiedlich:
-Friedrich der Große und Kaiser Joseph II. bemühten sich um Reformen
-Frankreich: Ancien Regime unterdrückte alle Ansätze zu Veränderungen
(Schriften mit aufklärerischen Inhalt mussten meist illegal erscheinen)
=>hier radikalste Vertreter der Aufklärung
-Sammlung und Aufbereitung aller Wissesgebiete => Enzyklopädisten
-von Aufklärung bestimmt: *Unabhängigkeitserklärung der USA
*Franzö. Revolution
*Liberalismus des 19.Jh.
*nationale Emanzipation

Theologie:
-Rationalismus, Optimismus, Antiklerikalismus, Individualismus und Utilitarismus in Auseinandersetzung mit der kirchl. Orthodoxie führten zur Entwicklung einer eigenständigen Theologie der Aufklärung
-Höhepunkt in der Neologie
-Gegenbewegung = Pietismus

Erziehungswesen:
-naturgemäß,nicht von Überlieferungen, sondern von Vernunft bestimmter sittlicher Lebensweise und die Anwendung wissenschaftl. Verfahrungsweisen auch auf praktische Tätigkeiten
-für alle Volksschichten
-auch zum Teil in neuen Schulformen verwirklicht

Gesellschaftl. Leben:
-neben der höfischen Kultur trat die bürgerliche Kultur stärker hervor
-betonter bürgerlicher Moralismus
-starken Einfluss: aufklärerische Geheimgesellschaften (Freimaurer, Rosenkreuzer …)
-Nachfolge des Pietismus: Gegenströmung zum Rationalismus die Gefühls-und Freundschaftskultur
(Empfindsamkeit)

Literatur:
-neue Inhalte und Formen in den ,Moralischen Wochenschriften“
-Belletristik= oft stark didaktischen Charakter
-neue Genres: *bürgerliches Trauerspiel
*Rührstück,
*Idylle und
*bürgerlicher Roman (besonders in Briefform)
*Fabel und Satire wurden ebenfalls gepflegt

-Hauptvertreter:
*J.C. Gottsched
*C.F. Gellert
*F.G. Klopstock
*G.E. Lessing und die
*Anakreontiker
Musik: -folgte eigenen Gesetzten; neue Formen der Instrumentalmusik; Vorklassik und Wiener Klassik
-direkte Verbindungen zur Geistes-und Sozialgeschichte (bürgerliches Singspiel, Ausdruck humanitären Gedanken in Oper und sinfonischer Musik)

Bildene Kunst:
-übergang vom Barock zu Rokoko
-Mitte des 18. Jh. Vom strengen Klassizismus (Nachahmung antiker Kunst) abgelöst
-systematische Kunstkritik und Ästhetik entstand

Wirkungsgeschichte:
-seit letzten Jahrzehnten, des 18. Jh. Wurde Aufklärung von neuen z.T. gegenläufigen Geistesbewegungen (Romantik, Sturm und Drang) überlagert
-Fortschrittsoptimismus wirkte im 19 Jh. Fort- durch beiden Weltkriege und nationalsozialistische Herrschaft
=> Relativierung
Inhalt
Es handelt sich um ein Arbeitsblatt bzw. eine Zusammenfassung über die Epoche der Aufklärung. Die Informationen habe ich aus dem Brockhaus entnommen. (330 Wörter)
Hochgeladen
24.10.2004 von unbekannt
Schlagwörter
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 22 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (22 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Epoche der Aufklärung", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1636-Hausaufgabe-Deutsch-Die-Epoche-der-Aufklaerung.php, Abgerufen 16.09.2019 12:15 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: