Facharbeit: Aufklärung: Definition, Hintergrund, Entwicklung, Literatur | Aufklärung (1720 bis 1785)
Menu schließen

Facharbeit: Aufklärung: Definition, Hintergrund, Entwicklung, Literatur

Alles zu Aufklärung (1720 bis 1785)

Aufklärung (1720-1785)


Definition: Eine in Europa im 18. Jhd. vom gebildeten Menschen vertretne Grund- einstellung, die vom Glauben an die Vernunft in jeden Menschen geprägt ist.

1.historischer Hintergrund:

- Politik:
Kleinstaaterei (aufgeklärter) Absolutismus
- Gesellschaft:
Ständeordnung, an der Spitze steht Adel
Bürgertum = unterwürfig, spießig, vom Wohlwollen der Fürsten abhängig
Entwicklung eines Bildungsbürgertums in großen Städten
- Naturwissenschaft:
nur die vom Verstand begleitete Beobachtung der Natur kann zum Ziel führen
Viele Entdeckungen z.B.: Gravitationsgesetz, Planeten- bewegung, Differenzialrechnung

2. Entwicklung:

- Einfluss zur Entwicklung der Aufklärung übt Philosophie aus

- Entwicklung begann in England, weil dort seit 1693 Pressefreiheit herrscht (Industrialisierung)
--> dort wird Emphirismus (philosophische richtung, die davon ausgeht, dass alle
Erkenntnisse auf Erfahrung beruht) gelehrt

- Einfluss aus Frankreich
--> dort wird Rationalismus (philosophische Strömung, die die Vernunft für den
Erkenntnisprozess als wesentliche hervorhebt) gelehrt

- beide Prinzipien schwappten auf Deutschland über und waren Grundlage des Fortschritts der Naturwissenschaften
--> Begriff "Aufklärung" geprägt ( von Immanuel Kant)

3. Literatur:

Literarisches Leben:
- viele Autoren aus protestantischen Pfarrhäusern
- Urheberrecht existiert noch nicht
- Bürgertum der Handels- und Universitätsstädte bevorzugt
- Leihbibliotheken kommen auf
- Wandel von Hoftheater zu Nationaltheater

Themen:
- Verhältnis zwischen Adel und Bürgertum
- religiöse Toleranz und Humanität
- Erziehung und Bildung
- irdisches Glück, sittliches Verhalten, Optimismus
- friedliches Zusammenleben

Autoren:
- Johann Christoph Gottsched "Versuch einer kritischen Dichtkunst vor die Deutschen"
- Gotthold Ephraim Lessing "Nathan der Weise"
- Christoph Martibn Wieland "Die Geschichte des Agathon"

Literarische Strömungen:
- Rokoko: antwortet auf prunkvolle Schwere des Barock mit Lebensfreude
- Pietismus: religiöse Richtung, gegen Orthodoxie und Dogmatismus ( Her- leitung einer Ansicht oder Lehrmeinung aus einer starren Position heraus)
- Empfindsamkeit: gefühlsbetonte Gegenbewegung zur rationalen Aufklärung, steht für sich emanzipierendes Bürgertum

Theorie:
- wichtigste Theoretiker: Gottsched und Lessing
- Gottsched: - Lehrbarkeit der dichtung, Ablehnung von Harlekin, Oper und Sprachverwilderung
- Vorbild: französischer Klassizismus
- Lessing: - Unterschied zwischen Malerei und Poesie, Katharsislehre
- Vorbild: Shakespeare

Formen:
Lyrik: Anakreonik, Gedankenlyrik, Kirchenlieder, Volkslyrik
Epik: Fabeln, Parabeln, Aphorismus, Roman, Versepos
Drama: bürgerliches Trauerspiel

Sprache:
klarer Syntax, sachlicher Stil, Gelehrtenlatein und Hoffranzösisch werden kritisiert
Inhalt
Alles zur Epoche der Aufklärung:
- Definition
- historischer Hintergrund
- Entwicklung
- Literatur (358 Wörter)
Hochgeladen
26.12.2004 von unbekannt
Schlagwörter
Aufklärung | Epoche. Historischer Hintergrund | Autoren | Entwicklung | Lessing
Optionen
Facharbeit herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 49 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (49 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Aufklärung: Definition, Hintergrund, Entwicklung, Literatur", https://e-hausaufgaben.de/Facharbeiten/D128-Aufklaerung-Facharbeit.php, Abgerufen 22.08.2017 09:27 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: