Menu schließen

Rechtschreibung und Grammatik

Frage: Rechtschreibung und Grammatik
(15 Antworten)


Autor
Beiträge 1816
4
Hey!

Ich habe seit kurzer Zeit einen Nachhilfeschüler in Deutsch (6.Klasse, Realschule, Migrationshintergrund) der vor allem große Probleme mit der deutschen Rechtschreibung hat.
Mit dem Begriff "Grammatik" kann er leider noch nicht mal i-was anfangen - obwohl das mom ihr Thema ist! Nur er verhaut halt aufgrund dieser großen Problemem mit Rechtschreibung und Grammtik jede Deutscharbeit und hat auch in den meisten anderen Fächern große Probleme.

Leider kann er mir auch nicht genau sagen, was er nicht kann und ich habe teilweise auch große Problemem ihn überhaupt verstehen zu können! Foglich weiß ich auch nicht genau, wo eig. noch überall Förderbedarf ist.

Was kann ich tun, um herauszufinden, wo ich überhaupt ansetzen muss und was er nicht kann bzw. wo er genau Hilfe benötigt? Wo bekomme ich geeignete Grammtiktests und Diktate her? Ich hab ihn heute am späten Nachmittag das nächste Mal für eineinhalb Stunden und weiß überhaupt nicht, was ich mit ihm noch machen kann bzw. was ihm wirklich hilft!
Frage von Phoenix90 | am 25.01.2007 - 12:46

 
Antwort von GAST | 25.01.2007 - 12:47
dafür
gibt es spezielle lehrkräfte mit spezieller ausbildung, und du meinst du kannst das so "nebenbei" erledigen?

 
Antwort von GAST | 25.01.2007 - 12:53
hm ... es gibt ja auch ne rechtschreib und grammatikschwäche als krankheit ... lass dich ma durchchecken^^


Autor
Beiträge 141
0
Antwort von ekrem | 25.01.2007 - 12:53
such dir jemanden der ihn und dich versteht damit diese zwischen person dir erklären kann was deinem nachhilfeschüler fehlt !
lg ekrem

 
Antwort von GAST | 25.01.2007 - 12:55
das beste ist du fänsgt einfach mit der lesefibel aus der ersten klasse an dann lehrnt er auch gleich deutsch


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 25.01.2007 - 13:04
also ich weiß auch nicht genau wie ich das was er alles nicht kann nun eig. benennen kann . . . aber da ich geld brauche udn ich nun endlich mal nen nachhilfeschüler hab, bin ich auch bereit dafür viel zu tun


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von julchen2005 (ehem. Mitglied) | 25.01.2007 - 13:14
und wenn du dir mal seine aufsätze, diktate, hefte etc. anschaust? vllt. kannst du dann eher sagen, was er nicht kann..!? dann siehst du ja ganz explizit, was er offensichtlich nicht versteht/kann...


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 25.01.2007 - 13:18
ja deshalb hab ich mir ja von ihm auch die mappe mit den kopien von arbeiten usw. mitgeben lassen . . . leider hat er das aber i-wie mit nem müllablgeordner verwechselt oder so . . . deutscharbeiten fehlen leider vollkommen . . . und das mit der rechtschreibung ist vllt. deshalb so kompliziert, weil er auch überhaupt nicht "normal" lesen kann, also er überliest ständig die umlaute und betont alles falsch ( "geige" heißt für ihn "gageh") ich weiß nicht mal wo ich ansetzen soll . . . aber ich kann die zeit ja auch nicht damit vertrödeln, dass ich ihm die hausis vorsage


Autor
Beiträge 0
66
Antwort von julchen2005 (ehem. Mitglied) | 25.01.2007 - 13:20
ach herrje... oO
und dieses kind ist in der 6. klasse? puuh, ich würde den ehrlich gesagt in so einen förderkurs oder so schicken (gibt doch so lese-rechtschreib-schwache & die werden da gefördert), weil ich nich wüsste, wie ich ihm helfen könnte... =/


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 25.01.2007 - 13:22
das kann ich aber schlecht der mutter empfehlenXD

vor allem weil die ianhalte, die er rüberbringen will ziemlcih gut sind, nur kann er sich eben überhaupt nicht ausdrücken, er hat auch nur einen extrem kleinen wortschatz . . . andrerseits teht er kurz vor einer nominierung für das landesjugendorchester, weil er so perfekt geige spielen kann

 
Antwort von GAST | 25.01.2007 - 13:38
ja trozdem kannst du ja mal durch-cheken lassen ob er legastheniker ist oder so etwas, dann braucht er aber spezielle hilfe!
Naja LG lejla


Autor
Beiträge 34849
1562
Antwort von matata | 25.01.2007 - 13:41
Deutsch für Anfänger.

http://www.alphabetpage.com/german/alphabet_for_germans/index.html

http://www.daf.in/

http://www.allgemeinbildung.ch/home.htm

http://vs-material.wegerer.at/deutsch/d.htm

http://www.diktate.com/
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 25.01.2007 - 13:57
ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber ich glaube in deinem alter kannst du da nicht viel machen...da müssen leute helfen, die eine entsprechende ausbildung/fortbildung haben....


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 25.01.2007 - 16:11
ich hab selbst da auch große zweifel und denk auch, daass meine nachhilfe mehr oder minder sinnfrei ist und ich eig. nur hoffnungslos überfordert bin mit dem kind . . . nur weiß ich auch, dass ich dringend geld brauche und mehrals ein halbes jahr lang zuerst nen job und dann nen nachhilfeschüler gesucht hab . . . und deshalb bin ich erstmal froh einen zu haben und hab angst davor, ihn und damit auch mien haupteinkommen zu verlieren


Autor
Beiträge 6266
95
Antwort von Double-T | 25.01.2007 - 16:18
auch wenn du Geld brauchst, ist es nciht fair, wenn du die Eltern praktisch über den tisch ziehst, auch wenn es keine böse Absicht ist.
Wenn er eigentlich kaum Deutsch kann ist das kein Fall für Nachhilfe im üblichen Sinne, sondern für eine extra Sprachsschule.

Besorg dir Bücher für 1. - 3. Klasse und lies diese mit ihm, vielleicht bringt das etwas, dann kannst du auch Passagen Abschreiben lassen und diese auch Diktieren. Die Texte müssen halt einfach sein.


Autor
Beiträge 1816
4
Antwort von Phoenix90 | 25.01.2007 - 16:20
nur der fühlt sich doch total verarscht von mir, wenn ich das bringe . . . ich mein der merkt doch auch, dass ich ihm da klienkinderbücher vorlege?! und ich mein er is ja nicht blöd, nur eben schlecht in deutsch

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: