Menu schließen

Berechnung der Einsinktiefe: Wetttbewerbsfrage

Frage: Berechnung der Einsinktiefe: Wetttbewerbsfrage
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 1
0
Hallo, ihr Lieben 😉. Ich bräuchte ganz dringend Hilfe bei einer Physikaufgabe. Also: Im Winter 2020/21 lag viel Schnee. Klaus tritt in eine Schneewehe und sinkt dabei 80 cm tief ein. Er weiß, dass die Einsinktiefe vom Druck abhängig ist und experimentiert. Ein Massestück von 500 g sinkt auf einer Fläche von 1 cm^2 70 cm ein, bei 2 cm^2 sind es nur 30 cm, bei einer Unterlage von 10 cm × 10 cm sind es 4 cm und bei einer Fläche von 1 m^2 sind es nur 2 mm.

a) Stelle die Eintauchtiefe in Abhängigkeit von der Fläche im Diagramm dar. Formuliereeine physikalische Aussage zu diesem Diagramm.
b) Stelle den Druck in Pascal in Abhängigkeit von der Eintauchtiefe dar Formuliere eine physikalische Aussage zu diesem Diagramm.
c) Überprüfe durch eine Rechnung, ob Klaus auf Skiern( ein Ski ist 4 cm breit und 180 cm lang, Klaus wiegt 50 kg) oder eine Schneeraupe( eine Kette ist 60 cm breit und 4 m lang, die Gesamtmasse ist 1,5 t) tiefer in den Schnee einsinken. Gib eine ungefähre Eintauchtiefe an.
Vielen lieben Dank im voraus und für eure Hilfe
Frage von Michi125 | am 06.11.2021 - 23:07


Autor
Beiträge 39049
2008
Antwort von matata | 07.11.2021 - 13:51
Das ist eine Aufgabe aus der diesjährigen Physikolympiade.


https://bildung.thueringen.de/fileadmin/schule/aktiv/wettbewerbe/physik/thpho_a_31_1_09.pdf

Aus Gründen der Chancengleichheit leisten wir keine Hilfe bei solchen Wettbewerben. Das wäre wirklich nicht fair...
Du darfst dich ja mit Klassenkameraden oder Freunden beraten, du darfst nachschlagen...Das müsste reichen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: