Menu schließen

Chamisso, A. - Lebewohl: Gedichtinterpretation

Frage: Chamisso, A. - Lebewohl: Gedichtinterpretation
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 10
0
Hallo, Ich hänge sehr bei einer Gedichts Interpretation und bin mir nicht sicher, ob ich auf den richtigen Weg bin .. ich weiß nicht wie ich weiter schreiben soll ich habe gerade eine Blockade .. ich würde mich vielleicht auf eine Hilfreiche Antwort freuen bzw. Vorschläge wie man weiter schreiben kann.

Hier ist das Gedicht dazu :
Wer sollte fragen: wie`s geschah?
Es geht auch andern eben so.
Ich freute mich, als ich dich sah,
Du warst, als du mich sahst, auch froh.

Der erste Gruß, den ich dir bot,
Macht` uns auf einmal beide reich;
Du wurdest, als ich kam, so rot,
Du wurdest, als ich ging, so bleich.

Nun kam ich auch Tag aus, Tag ein,
Es ging uns beiden durch den Sinn;
Bei Regen und bei Sonnenschein
Schwand bald der Sommer uns dahin.

Wir haben uns die Hand gedrückt,
Um nichts gelacht, um nichts geweint,
Gequält einander und beglückt,
Und haben`s redlich auch gemeint.

Da kam der Herbst, der Winter gar,
Die Schwalbe zog, nach altem Brauch,
Und: lieben? - lieben immerdar?
Es wurde kalt, es fror uns auch.

Ich werde gehn ins fremde Land,
Du sagst mir höflich: Lebe wohl! Ich küsse höflich dir die Hand,
Und nun ist alles, wie es soll.

Und hier ist mein Text :

In dem Gedicht ,,Lebewohl", verfasst von Adelbert von Chamisso im Jahre 1826, geht es um die Quintessenz der Beziehung des lyrischen Ichs zum lyrischen Du zum Zeitpunkt ihrer Trennung. Das lyrische Ich resümiert die Stationen ihrer Beziehung und setzt sie auch in den Kontext von Beziehungen allgemein. Zeitlich ist das Gedicht der Romantik zuzuordnen.

Das Gedicht besteht im ganzen Aus 6 Strophen mit je 4 Versen . Beim Aufbau des Gefuchtd ist in allen 6 Strophen ein umarmender Reim zu erkennen ...
Frage von Lara30 | am 13.10.2021 - 10:04


Autor
Beiträge 38838
1983
Antwort von matata | 13.10.2021 - 15:21
Der Anfang deines Textes stammt vermutlich nicht von dir... Deshalb kommst du auch nicht weiter! So schreibt keine Schülerin.
Mach`s mit deinen eigenen Worten,
dann verstehst du auch, was du schreibst.

https://norberto42.wordpress.com/2021/03/14/a-von-chamisso-lebewohl-text-und-analyse/

https://www.abipur.de/gedichte/analyse/18928-lebewohl-chamisso.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Adelbert_von_Chamisso
---> Biografie

https://prezi.com/p/rtrkjvp5iqmc/adelbert-ii/
---> Präsentation des Gedichtes: Analyse

https://www.lyrikmond.de/gedichte-thema-2-192.php
---> siehe Aufstieg und Fall einer Liebe

https://studyflix.de/deutsch/gedichtinterpretation-2810 ---> Anleitung für eine Gedichtinterpretation

https://www.kapiert.de/deutsch/klasse-9-10/lesen-texte-und-medien/gedichte-verstehen/ein-gedicht-analysieren-und-interpretieren/ ---> Anleitung mit Formulierungshilfen
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 10
0
Antwort von Lara30 | 13.10.2021 - 15:26
Also es tut mir leid aber der Text kommt von mir ja bei der Einleitung wurde mir geholfen und ich mache momentan mein Abitur also bin ich noch Schülern. Und ich beschäftige mich momentan mit der Gedichts Interpretation. Ich habe hier einen Text von mir reingestellt um zu fragen ob ich auf dem richtigen Weg bin. Ich habe nicht erwartet , dass mir vorgeworfen wird , dass ich keine Schülern sei. Meine Frage war soweit ich weiß ganz anders gewesen aber trotzdem danke für die Antwort 👍🏻


Autor
Beiträge 10
0
Antwort von Lara30 | 13.10.2021 - 15:28
Vor allem mit dem Satz „ so schreibt keine Schülerin.. Vorher willst du wissen wie eine Schülerin schreibt es gibt immer noch Schüler ,die gut sind und Schüler, die vielleicht nicht so gut sind.


Autor
Beiträge 38838
1983
Antwort von matata | 13.10.2021 - 16:12
Ich wollte dir nicht zu nahe treten... Die Wörter Quintessenz und resümieren sind keine Wörter, die ich in einer Schülerarbeit erwarte... An deiner Altersangabe hätte ich zwar sehen können, dass du vermutlich in einem Abi-Jahrgang steckst...

Quintessenz: Ausgang, Endergebnis, Ergebnis, Fazit, Resultat, Effekt, das eigentliche Problem, Zwischenbilanz, das Wesen einer Sache, Schlussfolgerung, Kernpunkt,

resümieren
auf einen einfachen Nenner bringen, verdichten, zusammenfassen, auf den Punkt bringen, wiedergeben, schildern, beschreiben, darstellen,

Resumé / Resümee:
Analyse, Fazit, Schlussfolgerung, Zusammenfassung, Schlussbemerkung, Schlussbetrachtung
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von ANONYM | 13.10.2021 - 20:52
Nice

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: