Menu schließen

Tritium: Berechnungen

Frage: Tritium: Berechnungen
(2 Antworten)

online
Autor
Beiträge 5
0
Kann jemand mich beim lösen dieser Aufgabe helfen
Frage von Sshhrr | am 04.10.2021 - 21:59


Autor
Beiträge 38824
1981
Antwort von matata | 05.10.2021 - 04:34
Zu Aufgabe 4b)


https://www.leifiphysik.de/kern-teilchenphysik/radioaktivitaet-einfuehrung/grundwissen/beta-minus-zerfall-und-beta-minus-strahlung

https://www.chemie.de/lexikon/Tritium.html

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/chemie-abitur/artikel/radioaktiver-zerfall-und-halbwertszeit
---> Was bedeutet Halbwertszeit?

https://www.sgnb.de/projekt14-15/fileadmin/user_upload/Lernportal/Hoefs/Physik_12K/Uebungsaufgaben_Kernphysik_3-lsg.pdf
---> ähnliche Übungsaufgaben mit Lösungen
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

online
Autor
Beiträge 610
143
Antwort von cir12 | 05.10.2021 - 17:03
a) Die mittlere Atommasse mA berechnet sich nach
mA = m(Deuteriumatom) · x + m(Wassertoffatom) · y
Das Tritium kann man hier vernachlässigen. x und y sind die Häufigkeiten
der Isotope.
b) Den Betazerfall müsstest Du eigentlich formulieren können.

c) Die Zeit t berechnet sich nach
t = (ln Nt – ln N0) : -(ln 2: t1/2)

d) Von der bei c) angegebenen Gleichung ist jetzt ist jetzt die Wahrscheinlichkeit Nt gefragt, wenn man von N0 = 100 % ausging.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: