Menu schließen

Inhaltsangabe "Sommerschnee"

Frage: Inhaltsangabe "Sommerschnee"
(1 Antwort)

 
Hallo wir schreiben Morgen eine Deutscharbeit über Inhaltsangaben und ich habe die Kurzgeschichte "Sommerschnee" zur Übung genommen. Wollte fragen ob mir vielleicht einer dazu ne Rezension geben könnte. Ich weiß beispielsweise nicht ob ich den Hauptteil zu kurz gefasst habe.

Hier der Text

In der Kurzgeschichte "Sommerschnee" verfasst von Tanja Zimmermann erschienen im Jahr 1984 ,geht es um ein Mädchen, das ihren Freund treffen möchte.

(Es ist Nachmittag und) Zu Beginn der Geschichte ist das Mädchen glücklich und unterwegs zu ihrem Freund.Während des Hinweges widerfahren ihr viele stressige Alltagssituatuonen , welche aber ihre gute Stimmung nicht trüben. Sie freut sich auf ihren Freund und denkt nur an ihn.An dem Treffpunkt angekommen findet Sie einen Zettel von ihrem Freund vor, aus dem Sie entimmt, dass ihr Freund aufgrund eines anderen Mädchens die Beziehung mit ihr beendet.Sie macht sich den Rückweg und nimmt nun die stressigen Alltagsituationen nicht mehr so unbeschwert wahr.

Es handelt sich hier aus mehreren Gründen um eine Kurzgeschichte. Die Handlung beginnt sofort und die Geschichte hat keine EInleitung.Das Geschehen spielt um 2 Hauptfiguren,welche dem Leser nicht näher vorgestellt werden.Und zu guter letzt endet die Geschichte plötzlich und mit einem offenen Ende.
Ich finde die Geschichte zeigt, dass wie wir Ereignisse wahrnemhen und empfinden immer von gewissen Faktoren abhängt. Beispielsweise wenn man glücklich ist geht man unbeschwerter durchs Leben. Ist man traurig oder wütend kann schon ein kleines Ereignis total nervtötend sein.
ANONYM stellte diese Frage am 06.09.2020 - 08:38


Autor
Beiträge 36825
1769
Antwort von matata | 06.09.2020 - 15:19
https://www.cornelsen.de/_Resources/Persistent/1/7/7/b/177b9e56d76c0fb1abe88394eef325cf4f5688de/Deubu_DA_Deutsch_Klasse_8.pdf
---> Seite 37 Text der Geschichte
---> Seite 38: Die 5 W-Fragen müssen in einer Inhaltsangabe beantwortet werden


Hier findest du die kurz gefassten Regeln für eine Inhaltsangabe.

https://www.inhaltsangabe.de/anleitungen/inhaltsangabe/

* Verlangt deine Lehrkraft im Hauptteil deine persönliche Meinung zur Geschichte? Nach den Regeln, die ich kenne, gehört sie eigentlich nicht dazu.

Meine Korrekturvorschläge
In der Kurzgeschichte "Sommerschnee" verfasst von Tanja Zimmermann erschienen im Jahr 1984, geht es um ein Mädchen, das seinen Freund treffen möchte.

(Es ist Nachmittag und) Zu Beginn der Geschichte ist das Mädchen glücklich und unterwegs zu seinem Freund. Auf dem Hinweges widerfahren ihm viele stressige Alltagssituationen, welche aber seine gute Stimmung nicht trüben. Es freut sich auf seinen Freund und denkt nur an ihn. Am Treffpunkt angekommen findet es einen Zettel seines Freundes vor, aus dem es entnimmt, dass sein Freund wegen eines anderen Mädchens die Beziehung mit ihm beendet. Es macht sich auf den Rückweg und nimmt nun die stressigen Alltagsituationen nicht mehr so unbeschwert wahr.

Es handelt sich hier aus mehreren Gründen um eine Kurzgeschichte. * Die Handlung beginnt sofort und die Geschichte hat keine Einleitung.Das Geschehen spielt um zwei Hauptfiguren, welche dem Leser nicht näher vorgestellt werden. Und zu guter letzt endet die Geschichte plötzlich und mit einem offenen Ende.
* Ich finde, die Geschichte zeigt, dass wie wir Ereignisse wahrnehmen und empfinden, immer von gewissen Faktoren abhängt. Beispielsweise, wenn man glücklich ist, geht man unbeschwerter durchs Leben. Ist man traurig oder wütend, kann schon ein kleines Ereignis total nervtötend sein.

Beachte:
das Mädchen Neutrum
Personalpronomen es / ihm / seiner
Possessivpronomen sein / ihr / ihre / seine
Reflexivpronomen sich
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: