Menu schließen

Frauen in den Ingenieurwissenschaften

Frage: Frauen in den Ingenieurwissenschaften
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 27
0
Könnten mir Jemand vielleicht den Text bitte korrigieren? Sie könnten nur die Sätzen unterstreichen, wenn es unverständlich ist oder nicht so natürlich klingt. Vielen Dank im Voraus.

----------------------

...Es ist absolut nicht leicht, diese Tendenz genau zu erklären. Allerdings bin ich davon überzeugt, dass es zu viele Stereotypen über die Frauen in der Wissenschaft gibt, besonders in den Ingenieurwissenschaften, wo die Männer seit langem beherrschen. Obwohl die Rolle der Frau sich schon im letzten Jahrhundert stark verändert, sind einige Leute noch zweifelhaft über die Lernfähigkeit von Frauen. Tatsächlich ist die Studienabbrecherquote bei den weiblichen Studierenden mit ingenieurwissenschaftlichem Studium relativ gering; auf diese Weise haben die Frauen nach meiner Meinung die gleiche Lernfähigkeit im Studium sowie die gleichwertige berufliche Qualifikationslevel wie Männer.

Eine weitere Erklärung für diese Tendenz besteht darin, dass die meisten Mädchen an den Fachrichtungen wie Geistes- und Sozialwissenschaft oder in so genannten „Soft-Science Fächer“ orientiert werden aufgrund der Unterschiede zwischen weibliches und männliches Gehirn. Tatsächlich gibt es immer einige Unterschiede im Gedanken zwischen Frauen und Männer, allerdings wirken sie sich nicht auf die Lernfähigkeit der Frauen.

Ich bin der Ansicht, dass die niedrige Frauenquote in der technischen Wissenschaft auf die Vorurteile von aktueller Erziehung zurückführt. Deshalb sollten die Eltern und Lehre die Interesse sowie die Stärke und Schwäche jedes Kindes beobachten, dadurch können sie einzelnes Kind richtig unterstützen.
Frage von anhlfb | am 01.06.2020 - 11:52


Autor
Beiträge 36603
1751
Antwort von matata | 01.06.2020 - 14:07
Meine Korrekturvorschläge

Es ist absolut nicht leicht, diese Tendenz genau zu erklären.
Allerdings bin ich davon überzeugt, dass es zu viele Stereotypen über die Frauen in der Wissenschaft gibt, besonders in den Ingenieurwissenschaften, wo die die Männer seit langem beherrschen. Obwohl die Rolle der Frau sich schon im letzten Jahrhundert stark verändert hat, haben einige Leute immer noch Zweifel an über die den Fähigkeiten von Frauen. Tatsächlich ist die Studienabbrecherquote bei den weiblichen Studierenden im ingenieurwissenschaftlichem Studium relativ gering. auf diese Weise So beweisen die Frauen nach meiner Meinung die gleichen Fähigkeiten im Studium und erreichen die gleichwertige berufliche Qualifikationslevel wie Männer.

Eine weitere Erklärung für diese Tendenz besteht darin, dass die meisten Mädchen an den Fachrichtungen wie Geistes- und Sozialwissenschaften oder in den so genannten „Soft-Science Fächer“ zugeordnet werden aufgrund der Unterschiede zwischen weiblichem und männlichem Gehirn. Tatsächlich gibt es immer einige Unterschiede im Denken zwischen Frauen und Männer, allerdings wirkt sich das nicht auf die Lernfähigkeit der Frauen aus.

Ich bin der Ansicht, dass die niedrige Frauenquote in den technischen Wissenschaften auf die Vorurteile und die aktueller Erziehung mangelnde Förderung der Mädchen in diese Bereichen zurückzuführen sind. Deshalb sollten die Eltern und Lehrkräfte die Interessen sowie die Stärken und Schwächen jedes Kindes beobachten. Dadurch können sie alle Kinder richtig unterstützen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 27
0
Antwort von anhlfb | 16.06.2020 - 14:21
Ich danke Ihnen sehr :)

 
Antwort von ANONYM | 17.06.2020 - 08:19
Wollte den Text gerade auch korrigieren.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: