Menu schließen

Zusammenfassung kontrolieren

Frage: Zusammenfassung kontrolieren
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 29
0
Ich habe diese zusammenfassung geschrieben Können Sie Korrigieren bitte ? Einleitung

Die Sprachanalyse ist ein relativ junges sprachliches Subdisziplinär , das in den frühen 1970er Jahren als Forschungsfeld im deutschsprachigen Raum etabliert wurde und trotz engem Kontakt mit der benachbarten Linguistik einem sehr unabhängigen Forschungsansatz folgte .
Obwohl der Text viel mit Linguistik und der Theorie des Sprachhandelns zu tun hat , ist die Sprachanalyse als Weiterentwicklung beider Dinge unverständlich . Die Wurzeln der linguistischen Sprachanalyse liegen vor allem in der Ethnometodologie , die sich mit den Handlungen und Interaktionen von Menschen in verschiedenen kulturellen und ethnischen Gruppen befasst . Die Idee des Sprechens als Grundbedingung der "Condition humaini" ist sowohl die philosophische Beschäftigung mit diesem Thema als auch zum Beispiel ein ethnomethodologischer Ansatz zur Sprachanalyse .

Danach etablierte sich die Sprachanalyse nur noch als systematisch-empirische Wissenschaft . In der Sprachanalyse standen sehr enge Fragen zur feinen Struktur des Gesprächs im Mittelpunkt . Wichtige Prioritäten in der Sprachanalyse sind geschlechtsspezifische Sprachverhaltensforschung , Forschung zur Erlangung von Sprachregeln wie Kindern und soziokulturelle Unterschiede im Sprachverhalten von Familien unterschiedlicher sozialer oder ethnischer Gruppen . Gültig für das gesamte klangprosodische Feld , ist die Sensation mit Fragen wie Voqualität und Toning , die Hervorhebung , Hervorhebung , Hervorhebung , Ausdruck von Lautsprecherhaltungen usw . beeinflussen .
Zur Terminologie:
In der deutschen Linguistik sind die Begriffe Sprachanalyse und Diskursanalyse heute weit verbreitet, während der Begriff Dialoganalyse, der anfangs häufig verwendet wurde, seltener ist. Der Begriff Rhetorik - manchmal im begrenzten Sinne verwendet und bezieht sich dann speziell auf kontroverse Verhandlungen - wird in diesem Sinne verwendet, vor allem im Philosophiediskurs.
Leseberatung
Einführung und Übersicht:
Neben `Classic` Henne / Rehbock (2. Auflage 1982), v. a. Name: Brinker / Sager (1989), Stubbs (1983) und Techtmeier (1984) - Techtmeier, der sich auf die Klarheit der Metakommunikation konzentriert. Ein Workshop-Bericht, der von Berens (1976), Fritz / Hundsnurscher (1994) leicht zu lesen ist, bietet den neuesten Überblick über das "Dialoganalyse-Handbuch". Über die Methodik : Sacks / Schegloff / Jefferson (1974) ist einer der wichtigsten Essays, die wesentlich zur Etablierung des Forschungsfeldes beigetragen haben. Es ist nicht leicht zu lesen, und es zeigt uns die analatischen Verfahren des Sprechens mit der Probe. Die Erläuterung der Regelmäßigkeit des in dem Artikel vorgestellten Mechanismus zur Änderung des Sprecherwechsels war eine Grundlage. Dasselbe gilt für Schegloff /Sacks (1973) und Yngve (1970). Franke (1990) diskutiert methodische und theoretische Fragen zur Schaffung von Dialogstrukturen. Empfehlungen und kritische Überlegungen zum Problem des Screenings auf Transkriptionssysteme liegen in Ehlich / Rehbein (1976 und 1979) und Ehlich / Switalla (1976).

Der Forschungsgegenstand «gesprech»

Das Gespräch ist Flotte - und auf Genetik und ist die grundlegende Form des täglichen Sprachgebrauchs der meisten Menschen.
Laut Linguistics wird die Sprachanalyse dem Bereich der Linguistik zugeordnet, der sich mit mündlicher Sprache befasst.In der Linguistik wurde sie lange Zeit nicht in Form von abgeleiteten unabhängigen Forschungsobjekten oder spezifischen Forschungsmethoden in der Linguistik in Form der Austauschrede, in der derselbe Partner einst Zuhörer und Redner war, nachgewiesen.
Diese Informationen beziehen sich auf «vorsprachliche» Begriffe: Wenn eine Person laut spricht, gehen wir davon aus, dass ein Gespräch mit einem Partner geführt wird.
Eine der Grundannahmen der pragmalinguistischen Forschung ist, dass die Phrasen grundsätzlich absichtlich und allgemein fokussiert sind und die Idee der sprachbasierten Sprachproduktion annehmen. In diesem Sinne basiert eine Kategorie, die der Zersetzung ähnelt, auf der Grundlage der Sprache . Im Zusammenspiel mit anderen Menschen Entbehrung der Gelegenheit zu sprechen, funktioniert es zentral, zusätzlich zu anderen Formen der Kommunikation, die systematisch schwere Strafmaßnahmen oder eine selbst auferlegte Privatisierung zeigt. Generell scheint im Gespräch «emotionale Aufmerksamkeit» zum Ausdruck gekommen zu sein: Wir sprechen mit kleinen Kindern, auch wenn sie noch nicht willkommen sind, wir «sprechen» mit unseren Haustieren und manchmal sogar mit Pflanzen.
Sprachanalyseperspektiven und -kategorien
Chats - Wie wir für Text in Abschnitt 6 zeigen, ist es eine sprachliche Dimension, die nur sinnvoll und funktional gezeigt werden kann, basierend auf dem Verständnis des gesamten Elements. Aus analytischer Sicht wird jedoch empfohlen, einzelne Aspekte zumindest vorübergehend, d. h. zu isolieren. H. Unterscheiden Sie zwischen verschiedenen Perspektiven und Analyseebenen und untersuchen Sie diese getrennt.
Organisations- und Inhaltskategorien

In Bezug auf die erste grobe Reihenfolge kann zuerst die Perspektive der beiden Bewertungen unterschieden werden:
a) Perspektive, die sich mehr auf die Organisationsform von Gesprächen konzentriert

b) Perspektive, die für thematische Prozesse relevanter ist.
A) Dann die Organisationseinheiten der Sprache, die subtileren und umfassenderen Diskussionsstrukturen und mögliche hierarchische Bezüge.
Wir werden diese Fragen in den Abschnitten 7.3 und 7.5 ausführlich erörtern. Interviewanalyse 263 Henne / Rehbock unterscheidet dieses Thema von einer der drei Hauptschwerpunkte (Individual Analysis). Diese drei Ebenen unterscheiden zwischen "Sprachöffnung", "Sprachzentrum" und "Sprachbeendigung". Kleinere Organisationseinheiten werden der mittleren Ebene zugewiesen, insbesondere der Sprachschritt, der Sprecherwechsel und der Konversationssequenz.
B) Dementsprechend thematische Einheiten in den Diskussionen, hierarchische Beziehungen zwischen einzelnen Themenbereichen, Formate und Möglichkeiten des Themenwechsels usw.
Schließlich die Frage, wie Organisations- und Inhaltsstrukturen miteinander verknüpft werden können und wie sie voneinander abhängen. Die Formate und Möglichkeiten der Teilnahme an einem Gespräch variieren je nachdem, ob ein Teilnehmer eine Sprecher- oder Hörerrolle hat.Die Rolle des "Hörers in der Sprache" wurde zu Beginn der Sprachanalyse als "passive" Rolle vernachlässigt. Die Einbeziehung nonverbalen Verhaltens in die Analyse und eine stärkere Berücksichtigung der Interaktion zwischen dem Sprecher und dem Hörer zeigten unterdessen, wie aktiv die Rolle des Hörers in der Sprache war und wie sich das Verhalten und Verhalten des Hörers auf den Sprecher auf den allgemeinen Sprachkurs auswirkte. Die mündliche und nonverbale Organisation der allgemeinen und öffentlichen Rolle.
Sprechen Sie als Ganzes
Wenn wir die Rede als Ganzes halten, meine ich. Als komplexe Einheit sprachlicher Maßnahmen stellen sich Fragen nach den Typen und Merkmalen von Sprachen, die wir bestimmten Typen, wie Z. B. Klassen und Genres, d. h. "Text", zuzuweisen. Klassifizierungseigenschaften ähneln entweder dem entsprechenden Problem im Text - oder natürlich, das heißt. Es könnte "Sprache" oder extern sein, so. den Stand der Kommunikation oder das Thema der Diskussion oder Fragen mit den relevanten Partnern oder untereinander. In Unterabschnitten sollen die hier skizzierten Analysekategorien erläutert und differenziert und möglichst die Beziehungen zwischen einzelnen Kategorien aufgezeigt werden. Wenn möglich, sollten auch Beziehungen zwischen organisatorischen und internen Einheiten oder Strukturen dargestellt werden.

7.3 Der Sprecher als zentrale Schaltstelle des Gesprachs
Laut The American Conversation-Analysis geht es vor allem darum, wie Sprecher wortlos kommunizieren. Die Antwort auf diese Frage ist nach dieser Forschung, dass es als Organisationsform Regeln und eine bestimmte Möglichkeit gibt, zu verstehen, wie dies entsteht. Turn,der Gespraechsbeitrag ist die Hauptlinie eines Gesprächs. Jeder Zuhörer hat das Potenzial, ein Redner zu sein, jeder Redner, ein Zuhörer, der gespraechs.
Zwei Zeilen, die hier in der Stichprobe eingegeben werden sollen.
Sprecherwechsel ist einfacher und organisierter, wenn Gruppengespräche im Spiel sind, so dass nicht immer klar ist, wer die Rolle hat. Es ist auch möglich, zu zusammenarbeiten, während es nicht in solchen Mehrpersonengesprächen anfällt.
7.3.1 Fremdwahl-Selbstwahl
Wenn ein Gespräch geführt wird, werden zwei Möglichkeiten bevorzugt, das Wort einzugeben: Entweder nehmen wir das Wort selbst, oder die andere Seite gibt uns das Wort. Es kann auf zwei Arten getan werden, um ein Mitspracherecht von der anderen Seite zu bekommen.
Zum Beispiel ist das Wort zu machen, indem man Sätze in einer Weise sagt, die die andere Seite sagen kann, indem man das Wort an ihn richtet und es sowohl durch Worte als auch durch Körpersprache erklärt.
Im Vergleich zu Selbswahlle kommen wir zu dem Schluss, dass es etwas schwieriger ist. Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Selbstwahlde, Sie müssen sicherstellen, dass das Wort der anderen Seite vorbei ist und keine Pause. Fremdwahlde, wir müssen wissen, dass ein Zeichen von der anderen Seite zu uns gekommen ist.
Sie müssen koordaniton, damit die Worte der Redner nicht im Weg stehen. Die wichtigsten Regeln von Selbstwahl sind:
a) Während des Gesprächs spricht nur eine Person.
b) Wenn das Wort einer Person beendet ist, hat die erste Person, die einen Satz eingibt, ein Mitspracherecht.
c) Unter Berücksichtigung der Regel (b) ist diese Regel nicht sehr gültig, wenn das Wort des alten Sprechers unterbrochen wird.
Trotz dieser Regeln können die Wortrechte bewusst verletzt werden.
7.3.2 Formen des Sprecherwechsels
Sprecherwechsel mit oder ohne `gap` (mit oder ohne Sprechpause)
In dem Moment, in dem das Wort des ersten Redners während der Rede endet, hält der Hörer inne und wechselt, als er ins Gespräch kommt. Dazu müssen die Redeteilnehmer miteinander in Verbindung stehen.
Sprecherwechsel mit `overlap` (Überlappen)
Sprecherwechsel mit langerer Pause bzw . Unter normalen Umständen , wenn das Wort eines Sprechers vorbei ist , spricht der andere nach einer kurzen Pause , aber in dieser Art von Sprecherwechsellers macht der andere Teilnehmer eine Pause , nachdem der Redner das Wort beendet hat . Das bedeutet , ob er weiter redet statt Leerheit , um es in Worten auszudrücken , damit er Zeit kauft und sein Wort nicht wirklich beendet . Wenn Sie Ihr Wort geteilt sehen , wenn Sie ruhig sind oder in solchen Gesprächen innehalten , können Sie Ihre Stimme zeigen , indem Sie Ihre Stimme erheben , indem Sie ausdrücken , dass Ihr Wort mit Körpersprache nicht vorbei ist , und indem Sie sich dagegen wehren , dass Sie Ihren Satz noch nicht beendet haben .
7.3.4 Hörerrolle und Höreraktivitaten
In einer Rede spielt der Hörer ebenso eine Rolle wie der Redner.
Wenn ein Sprecher nicht die ganze Zeit spricht und Feedback von der anderen Seite erhält, bedeutet dies, dass es sich nicht um ein qualitativ hochwertiges Gespräch handelt.
In der Regel erfüllt der Hörer seine Verantwortung, indem er entsprechend dem Verlauf des Gesprächs reagiert und Verhaltensweisen zeigt, die darauf hindeuten, dass er zuhört.
Die Rolle des Publikums stört ihn nicht, indem es die Zeit begleitet, in der der Redner weiter spricht.
Die Tätigkeit des Listeners wird in zwei separaten Funktionen untersucht:
a) aufmerksamkeitsbezeugende, Bewegungen, die zeigen, dass der Hörer immer noch dem Gespräch zuhört,
b) In den Hörersignalen wird die Meinung des Hörers gegen das, was die Erzählung des Sprechers betrachtet, als Zeichen seiner Gefühle betrachtet.
In der Obteilde Hörersignale decken in der Regel Funktionen in einem ab. 2 ähnliche Merkmale von Funktionen;
Es wird deutsche Proben geben. Als Beispiel.
Wenn der Hörer mit dem Lautsprecher spricht, signalisiert er gleichzeitig bewusst oder unbewusst an den Lautsprecher zurück, was den Sprachverlauf nicht stört. Wenn der Hörer diese Signale gibt, spielt er eine Rolle beim Zerfall der Rede des Sprechers, die Änderung dessen, was der Sprecher sagt. Der Zuhörer, den wir zwischen gut und schlecht unterscheiden können, kann den Verlauf des Gesprächs ändern.

Organisationspannen und Reparaturmechanismen

Solange man während des Gesprächs Organisationspannen hat, gibt es Reparaturmechanismen, um das Gespräch zu einem guten Kurs zu machen. Wenn es eine Pause im Gespräch gibt, kann der Sprecher dieses Gespräch gesund machen, indem er seine unvollendete Rede verlängert oder einen anderen Perspektiv betrachtet. Solche Reparaturen haben einen neuen Aufstieg, indem sie das Schweigen des Gesprächs verlassen und die Zerstörung der Lücken sicherstellen, die durch das Schweigen entstehen. In solchen Pausen, solche Taktiken machen den Sprecher weiterhin zu sprechen, indem sie ein richtiges Wort oder Verhalten.

Zur Funktion der Partikeln

Bei Par-Snippets gibt es eine funktional bestimmte Wahl zwischen Wörtern und Wörtern, die normalerweise Worttyppartikeln zugewiesen werden.
Frage von Onurk | am 22.05.2020 - 16:02


Autor
Beiträge 36436
1734
Antwort von matata | 22.05.2020 - 16:26
Warum stellst du den gleichen Text zwei Mal ein? Ich korrigiere ihn nur einmal.
Das reicht...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 29
0
Antwort von Onurk | 22.05.2020 - 17:07
Nein Ich habe einige Orte gewechselt Daswegen es gibt kein grund das sie mir das reich sagen ich habe nur besser gemacht und sie haben mir nicht antgeworted das wegen hab ich neu gemaht bitte ich brauche ihre hilfe für korrigieren danke


Autor
Beiträge 29
0
Antwort von Onurk | 22.05.2020 - 17:14
Danke die Benachrichtigung kommt jetzt ich hah nicht gesehen


Autor
Beiträge 36436
1734
Antwort von matata | 22.05.2020 - 17:23
Ich korrigiere es trotzdem kein zweites Mal. Außerdem bin ich nicht 24 Stunden online... manchmal habe ich noch anderes zu tun.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: