Menu schließen

Sachtextanalyse: Fragen beantworten

Frage: Sachtextanalyse: Fragen beantworten
(16 Antworten)


Autor
Beiträge 17
0
Könnt ihr mir nur die 4 Aspekte im Text zur einer Analyse raussuchen?(Deutsch)?(Sprache)?


Hallo ich brauche Hilfe undzwar schreibe ich grad eine sachtextanalyse aber ich bräuchte noch die 4 Fragen im text zu beantworten...Ich komme gar nicht mehr weiter:( Könnt ihr mir helfen unter diesem Link die Fragen zu beantworten?Das wär megaaaa nett bittteeeee
https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_83494838/sprachwandel-das-haette-man-frueher-so-nicht-sagen-koennen.html
1)Wie hat der Autor Gedanken, Inhalte, Absichten sprachlich umgesetzt?
2)Wie ist der Text aufgebaut?
3)Was will der Text mit den sprachlichen Mitteln erreichen?
4)Welche Wirkung geht von den sprachlichen Mitteln aus?
Frage von lisamarie90888 | am 12.03.2020 - 12:09

online
Autor
Beiträge 35618
1629
Antwort von matata | 12.03.2020 - 12:28
Hier kann man keine fertigen Lösungen bestellen. Was verstehst du denn nicht an diesen Fragen oder am Text? Was hast du bis jetzt herausgefunden? Welche sprachlichen Mittel hast du gefunden und wo?

Stell deine Lösungen oder Teillösungen zur Korrektur ins nächste Antwortfeld. Dann kann man das anschauen und dir falls nötig Verbesserungsvorschläge machen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von lisamarie90888 | 12.03.2020 - 12:40
ok ich stelle Miene Lösung später hier rein.Könntest du es dann gucken , ob es richtig ist?

online
Autor
Beiträge 35618
1629
Antwort von matata | 12.03.2020 - 12:46
Ja, wenn ich dann grad online bin, mach ich das. Und sonst wartest du, bis sich jemand drum kümmert...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von lisamarie90888 | 12.03.2020 - 12:47
ok danke


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von lisamarie90888 | 12.03.2020 - 14:26
ist der Anfang schonmal gut? Einleitung:
Der Zeitungsbericht ,,Das hätte man früher so nicht sagen können`` von Judith Stark ist am 07.04.2018 im t-online.de erschienen. Der Autor berichtet über den Sprachwandler bzw. welche neue Sprachphänomene es gibt.

Hauptteil:
Der Autor führt zuerst in das Thema ein, indem sie erklärt was der Sprachwandel ist und welche 7 Pähnomene eigentlich gemint sind.Anschließend stellt der Autor das erste Phänomen vor und darauf hin die weiteren 6 Phänomene. Abschließend zitieren die Forscher der Deutschen Akademie ,dass der Wortschatz in der deutschen Sprache zugewachsen ist....

Ist der Anfang gut?Muss man da etwas verbessern?Wie könnte man jetzt weiterschreiben?


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von lisamarie90888 | 12.03.2020 - 15:31
@matata hier ist meine Analyse...ich habe das Gefühl dass es richtig schlecht ist:((Ich brauche deine Hilfe.Die 3. und 4. Frage kann ich nicht beantworten.Könntest du mir bittte da helfen?

Einleitung:
Der Zeitungsbericht ,,Das hätte man früher so nicht sagen können`` von Judith Stark ist am 07.04.2018 im t-online.de erschienen. Der Autor berichtet über den Sprachwandler bzw. welche neue Sprachphänomene es gibt.

Hauptteil:
Der Autor führt zuerst in das Thema ein, indem sie erklärt was der Sprachwandel ist und welche 7 Pähnomene eigentlich gemint sind.Anschließend stellt der Autor das erste Phänomen vor und darauf hin die weiteren 6 Phänomene. Abschließend zitieren die Forscher der Deutschen Akademie ,dass der Wortschatz in der deutschen Sprache zugewachsen ist.In der Einleitung des Artikels bennent der Autor breits,dass es 7 Sprachphänomene gibt.Im folgenden werde ich die 7 Phänomene nennen und erklären warum wir die im Alltag übernehmen. Das erste Phänomen ist die ,,von -her Konstruktion``.Diese Konstruktion war für eine reine Ortsbestimmung gedacht.Heute wir das ,,her`` von dem Wort vor-her im Mündlichen weggelassen. Das zweite Phänomen sind die Formulierungen in den sozialen Medien.Es werden absichtlich manche Wörter auf Instram Twitter usw. falsch geschrieben ,damit ein Sprach-Hype entsteht. Das nächste Sprachphänomen geht auf eine alte Satzstrucktur zurück, wenn der Nebensatz wie ein einfacher Haupsatz gestaltet ist. Bei dem 4.Phänomen wandelte sich der vollverb zu einem Modalverb.Das nächste Phänomen ist der Genetiv- Schwund in der deutschen Sprache. Außerdem gibt es das nächste Phänomen,wo die Anglizismen unsere Deutsche Sprache ergänzen.Das letzte Phänomen ist das sogenannte Vorfeldkomma.Der Autor will mit dem Text sagen,dass unsere Deutsche Sprache sich mit mit den 7.Phänomenen sich verändert hat.

Schluss: Den schluss mache ich später ,weil ich das Gefühl habe,dass mit meinem Hauptteil nicht stimmt...also ich barcueh noch die sprachlichen Mittel und ich glaube der Text ist generell nicht gut ,weshalb ich traurig bin ,weil ich mir Mühe gegeben habe.

online
Autor
Beiträge 35618
1629
Antwort von matata | 12.03.2020 - 15:58
Verbessern würde ich

Der Zeitungsbericht "Das hätte man früher so nicht sagen können" von Judith Stark ist am 07.04.2018 in t-online.de erschienen. Die Autorin berichtet über den Sprachwandel bzw. welche neuen Sprachphänomene es gibt.

Hauptteil:
Die Autorin führt zuerst in das Thema ein, indem sie erklärt, was der Sprachwandel ist und welche sieben Phänomene eigentlich gemeint sind. Anschließend stellt sie das die Phänomene einzeln vor. und darauf hin die weiteren 6 Phänomene. Abschließend zitiert sie die Forscher der Deutschen Akademie, die festgestellt haben, dass der Wortschatz in der deutschen Sprache zugewachsen ist und sich verändert hat.

Das, was du hier geschrieben hast, ist eigentlich die Einleitung zur Analyse. Nun erst folgt der Hauptteil und dann noch der Schluss. Beachte bei den folgenden Links den Aufbau einer Sachtextanalyse.

https://www.helpster.de/wie-schreibt-man-eine-analyse-fuer-einen-sachtext_23198

https://wortwuchs.net/sachtextanalyse/
---> siehe Struktur des Textes und Sprache ---> Antwort auf die Frage 1 und 2

https://www.xn--prfung-ratgeber-0vb.de/2011/10/die-textanalyse-in-der-deutschprufung/

Dann fehlen noch die sprachlichen Mittel. Dafür musst du dir eine Kopie des Textes machen, damit du markieren oder unterstreichen kannst und die Zeilen nummerieren. Man muss ja belegen, wo man die sprachlichen Mittel gefunden hat...
Auf dieser Kopie musst du auch die Abschnitte oder die Gliederung des Textes markieren. ---> Frage 2: Wie ist der Text aufgebaut? Wie viele Abschnitte hat er?

https://www.br.de/alphalernen/faecher/deutsch/5-sachtextanalyse-sprachliche-mittel-informierende-texte100.html

https://learnattack.de/schuelerlexikon/deutsch/rhetorische-mittel-in-rede-und-sachtext

https://www.studyhelp.de/online-lernen/deutsch/sachtextanalyse/

https://learnattack.de/journal/40-wichtige-rhetorische-mittel-textanalyse/

https://onlineuebung.de/deutsch/sachtextanalyse-struktur-checkliste-formulierungsbeispiele/ ---> Beispiel einer Sachtextanalyse mit Formulierungen und Redewendungen

Es lohnt sich, wenn du dir jetzt Zeit nimmst, um eine sorgfältige Analyse zu verfassen. Diese Art Aufgaben wird immer wieder von dir verlangt. Wenn du das jetzt gut machst, hast du es später bei ähnlichen Aufgaben leichter.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von lisamarie90888 | 12.03.2020 - 16:01
ich habe mir wirklich Zeit genommen aber ich verstehe wirklich nicht wie ich den Hauptteil machen muss.Das ist meine Schwachstelle...Meine Arbeiten zur Analyse waren nicht gut,deshalb brauche ich Hilfe,damit ich daraus lerne...BITTTEE ich war schon auf sehr viele websiten aber ich verstehe das wirklich nicht

online
Autor
Beiträge 35618
1629
Antwort von matata | 12.03.2020 - 16:23
Ich habe dich nicht kritisiert, denn der erste Teil, also die Einleitung, ist in Ordnung. Deine Arbeit hat sich also gelohnt. Ich habe dich nur darauf aufmerksam gemacht, dass damit die Analyse noch nicht fertig ist und dass das eben Zeit und Arbeit kostet.

Hier findest du eine Anleitung, die du Punkt für Punkt abarbeiten kannst

https://www.studyhelp.de/online-lernen/deutsch/sachtextanalyse/
---> siehe Der Hauptteil


Ich schreibe keine Texte für die User. Denn damit lernst du auch nichts. Du lernst diese Arbeitstechnik nur, wenn du sie genau nach Anleitung, Schritt für Schritt durchführst.



________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 17
0
Antwort von lisamarie90888 | 12.03.2020 - 16:32
also ist der Hauptteil gut?Was könnte man verändern?Den schluss mache ich später

online
Autor
Beiträge 35618
1629
Antwort von matata | 12.03.2020 - 16:43
Leider hast du die Fehler nicht verbessert in der Einleitung

Einleitung:
Der Zeitungsbericht "Das hätte man früher so nicht sagen können" von Judith Stark ist am 07.04.2018 in t-online.de erschienen. Die Autorin berichtet über den Sprachwandlung bzw. welche neue Sprachphänomene es gibt.

Das ist der erste Teil der Einleitung. Das ist in Ordnung.
Das gehört alles in die Einleitung
  • Titel
  • Name des Autors
  • Erscheinungsjahr
  • Textsorte
  • Thema des Sachtextes (in 1 oder 2 Sätzen)
  • (zeitliche Einordnung des Sachtextes)
  • (Zusammenfassung der Kernaussage)

Einleitung Teil 2)
Die Autorin führt zuerst in das Thema ein, indem sie erklärt, was der Sprachwandel ist und welche sieben Phänomene eigentlich gemeint sind.Anschließend stellt sie die Phänomen der Reihe nach vor. und darauf hin die weiteren 6 Phänomene. Abschließend zitiert sie die Forscher der Deutschen Akademie, die festgestellt haben, dass der Wortschatz in der deutschen Sprache zugewachsen ist und sich verändert hat.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

online
Autor
Beiträge 35618
1629
Antwort von matata | 12.03.2020 - 17:38
Hauptteil:

In den Hauptteil gehören

  • Inhalt des Sachtextes Wiedergabe des Inhalts(in eigenen Worten) erledigt
  • Umreißen der im Sachtext genannten Problematik(z.B. Klimawandel) erledigt
  • Einteilung des Sachtextes in Sinnabschnitte (kurze Wiedergabe der einzelnen Inhalte) erledigt
  • Struktur des Sachtextes fehlt Argumentationsweise des Autors darlegen (sachlich, emotional, moralisch, plausibel, strategisch, rational) fehlt
      Welche Argumenttypen werden verwendet (Faktenargument, indirektes Argument, normatives Argument) fehlt
  • Sprache des Sachtextes fehlt Nenne alle sprachlichen Auffälligkeiten fehlt Werden rhetorische Stilmittel verwendet? fehlt Verwendeter Satzbau (Parataxe / Hypotaxe) fehlt Verwendet der Auto eine Fachsprache? fehlt Schreibt der Autor z.B. wertend, subjektiv, objektiv oder polemisch? fehlt Benutzt er Metaphern? fehlt
  • Nutzt er sprachliche Mittel um seine Argumente zu untermalen? fehlt

  • In der Einleitung des Artikels führt die Autorin aus , dass es sieben Sprachphänomene gibt. Im folgenden werde ich die sieben Phänomene nennen und erklären , warum wir sie im Alltag verwenden . Das erste Phänomen ist die " von -her Konstruktion " . Diese Satzk onstruktion war für eine reine Ortsbestimmung gedacht. Heute wir d das " her " vom dem Wort vor-her im Mündlichen weggelassen. Das zweite Phänomen sind die Formulierungen in den sozialen Medien. Es werden absichtlich manche Wörter auf Ins tagram, Twitter , usw. falsch geschrieben . Die Texte sollen originell oder lustig sein. So entsteht dann ein Sprach-Hype . entsteht . Das nächste Sprachphänomen geht auf eine alte Satzstruktur zurück, wenn ein Nebensatz wie ein einfacher Haupt satz gestaltet ist. Beim vierten Phänomen wird das Vollverb zu einem Modalverb. Das nächste Phänomen ist der Genetiv- Schwund in der deutschen Sprache. Außerdem gibt es das nächste Phänomen, wo die Anglizismen unsere die deutsche Sprache ergänzen. Das letzte Phänomen ist das sogenannte Vorfeldkomma. Die Autorin will mit dem Text sagen, dass unsere deutsche Sprache sich mit mit diesen sieben Phänomenen sich stark verändert hat.

    Schluss:
    Den schluss mache ich später ,weil ich das Gefühl habe,dass mit meinem Hauptteil nicht stimmt...also ich barcueh noch die sprachlichen Mittel und ich glaube der Text ist generell nicht gut ,weshalb ich traurig bin ,weil ich mir Mühe gegeben habe.

    Es gibt keinen Grund traurig zu sein. Das sehe ich, dass du dir Mühe gegeben hast, und der Text ist so weit auch in Ordnung
  • Man merkt nur, dass du bis jetzt noch nie eine Analyse so sorgfältig gemacht hast und auch noch nie geübt hast, was alles dazu gehört.
  • Aber das kannst du jetzt nachholen und üben.

    Einige Sachen musst du dir noch merken:
    - Anführungs- und Schlusszeichen sehen so aus "----- " oder so „ sagte ”
    - Ziffern von eins bis zwölf schreibt man aus, also sieben Phänomene
  • - nach jedem Satzzeichen folgt ein Abstand ,.dass
    ________________________
     e-Hausaufgaben.de - Team


    Autor
    Beiträge 17
    0
    Antwort von lisamarie90888 | 13.03.2020 - 12:00
    Danke ich gebe auf weil ich diesen Hauptteil nicht kann ,ich verkack es immer egal wie mühe ich mir gebe

    online
    Autor
    Beiträge 35618
    1629
    Antwort von matata | 13.03.2020 - 15:03
    So schnell gibt man doch nicht auf... Den ersten Teil des Hauptteiles hast du ja korrekt gelöst. Ich habe das vermerkt mit erledigt.
    Jetzt fehlt einfach noch der zweite Teil. Du findest diese Teile in der Korrektur mit fehlt bezeichnet.

    Helfen können dir diese Unterlagen

    Die Struktur eines Textes besteht aus Textbausteinen
    Welche Textbausteine kommen im Sachtext vor?

    https://home.zhaw.ch/tck/fu/fu1a/Textanalyse/Woche06/Textanalyse_5a.pdf

    Was ist eine Argumentation?
    Wie heissen die Argumenttypen?
    Welche Wörter zeigen die Art der Argumente?

    https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/deutsch/artikel/argumentation

    Wie kann ich unbekannte Wörter verstehen?

    https://www.openthesaurus.de/ ---> Deutsch-Deutsch-Wörterbuch

    https://www.deutsch-fremdwort.de/suchen.html
    ---> Fremdwörterlexikon

    Unbekannte Wörter kann man mit einem Bedeutungswörterbuch oder einem Fremdwörterlexikon verstehen
    ________________________
     e-Hausaufgaben.de - Team


    Autor
    Beiträge 17
    0
    Antwort von lisamarie90888 | 13.03.2020 - 18:50
    ich wünschte so sehr dass ich eine analyse schreiben kann:(((

    online
    Autor
    Beiträge 35618
    1629
    Antwort von matata | 13.03.2020 - 20:47
    Du kannst das ganz sicher... Die Einleitung hast du gut gemeistert. In den nächsten Tagen hast du sicher Zeit, alle Anleitungen ausgiebig zu studieren. Wahrscheinlich hast du ja wegen dem Coronavirus auch keinen Unterricht. Also nimm diese zusätzlichen freien Tage als Ansporn, um die Textanalyse zu lernen und zu üben. Ich bin immer wieder einmal online, denn meine Ferien sind wegen Corona im Ferienland ins Wasser gefallen....


    ________________________
     e-Hausaufgaben.de - Team

    Verstoß melden Antworten
    Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

    > Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
    ÄHNLICHE FRAGEN:
    BELIEBTE DOWNLOADS: