Menu schließen

Sachtextanalyse Susanne Offenbach

Frage: Sachtextanalyse Susanne Offenbach
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 1
0
Bitte einmal korrigieren bin mir beim Tempus nicht sicher
Danke im voraus

Im vorliegenden Text " Neue Analphabeten", geschrieben von Susanne Offenbach und veröffentlicht am 26.04.2009 in " Sonntag aktuell" in der Rubrik "Die Andere Meinung" , thematisiert die Autorin das viele Menschen keinen Zugang zum Internet habe und, dass man ohne Computerkentnisse und Internetzugang von vielen Dingen des Lebens ausgeschlossen sei.
Der vorliegende Sachtext lässt sich in die Textart die Kolumne einordnen. Im weiteren Verlauf meiner Analyse möchte ich nun noch genauer auf die inhaltliche und sprachliche Gestaltung des Textes eingehen sowie anschließend die Intention des Autors diskutieren.

Der Text lässt sich in genau 5 Sinnabschnitte gliedern:
Im ersten Abschnitt (Zeile 1-13) gehe es um , dass 40 Prozent der Bevölkerung keinen Internetzugang habe. Im zweiten Abschnitt (Zeile 14-22) zähle man ohne Internetzugang zu den " Neue Analphabeten " und das Internet auch für die ältere Generation wichtig sei. Im dritten Abschnitt (Zeile 23-33) wachsen die Jungen mit Elektronik auf, doch in der Schule erfolge wenig IT Qualifizierung. Im vorletzten Abschnitt (Zeile 36-45) gehe es um, dass ohne Computer Kenntnisse heutzutage kaum einen Beruf gebe. Im letzten Abschnitt (Zeile 46-57) gebe es geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Nutzung des Computers.
Formal ist der Text in 11 verschiedene Absätze unterteilt. Die Susanne Offenbach verwendet sechs sprachliche Stilmittel. Sie verwendet Elipsen,(Zeile 18) " warum eigentlich", (Zeile 52) "Nur noch Kurios ein Kapitel Bundeswehr " und (Zeile 40) " Fatale Folge". Als zweites benutzt sie Umgangsprachliche Ausdrücke wie (Zeile 54 f.)" Computer-Muffel", (Z30f.) " Club der Auserwählten", (Zeile 35) " das Ding " und (Zeile 50) " Lieschen/Hans". Sie benutzt auch Alliterationen wie (Zeile 1)" Laptop und Lederhose ", (Zeile 48) " Feld für Familienfrauen" und (Zeile 40) "fatale Folge". Als viertes benutzt sie Personifikation wie "Glückliches Bayern!" ( Zeile 1). Dann gibt es noch einen Metapher " geistige Tür öffnen " ( Zeile 55). Als sechstes gibt es ein Anapher in Zeile 8 "Das ist nichts mehr für mich, das sitze ich vollends aus". Elipsen und Umgangsprachliche Ausdrücke gestalten den Text gefälliger , Alliterationen und Anapher betonen die jeweilige Aussage, Personifikationen und Metaphern machen Informationen bildlicher und zugänglicher.

Die Adressaten des Textes sind die Personen die keinen Zugang zum Internet haben. Das sehe man an der Zeile 16 " Wer heute keinen Zugang zum Internet hat, ist einer der neuen Analphabeten" . Da 40 Prozent der Bevölkerung keinen Internetzugang haben. Das lege daran das Ältere Personen sich weigern , weil sie denken , dass sie sowas nicht brauchen und wenig Qualifizierungen in den Schulen geben.
Persönlich Stimme ich der Sicht der Autorin zu Gerade bei jungen Leuten wäre es eine gute Idee in Schulen sich viel mehr mit Computer Programmen zu beschäftigen.
Frage von ervanur_m | am 06.10.2019 - 16:39


Autor
Beiträge 34487
1505
Antwort von matata | 06.10.2019 - 17:58
Ich würde diesen Text eher als Kommentar in einer regelmäßigen Kolumne dieser Zeitung bezeichnen:


https://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/DO03_3-12-313815_online_ab_s172_5sq4ed.pdf
---> siehe Seite 5
---> die Textsorte Kolumne gibt es nicht

Kolumne / Spalte in einer Zeitung / immer an der gleichen Stelle der jeweiligen Zeitung platzierter Artikel eines Schreibers / regelmäßiger Beitrag

https://wortwuchs.net/sachtextanalyse/

http://teachsam.de/deutsch/d_schreibf/schr_schule/txtwied/inh/faqs/faq4.htm
---> Präsens ist der vorherrschende Tempus

Deine Lösung mit dem Konjunktiv entspricht nicht dieser Regel

Im ersten Abschnitt (Zeile 1-13) geht es darum, dass 40 Prozent der Bevölkerung keinen Internetzugang haben.

Da musst du noch einmal daran arbeiten....



________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: