Menu schließen

„Die Sprache des Sports im gegenwärtigen Journalismus“

Frage: „Die Sprache des Sports im gegenwärtigen Journalismus“
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Guten Morgen,
ich befinde mich gerade in der Themenfindung für eine Facharbeit.
Dass ich diese in Deutsch schreiben werde steht eigentlich schon fest, nur macht mir das Thema einige Probleme. Aktuell habe ich sechs zur Auswahl, wovon „Die Sprache des Sports im gegenwärtigen Journalismus” vermutlich am interessantesten wäre und mir vor allem auch beim schreiben am meisten Spaß machen würde. Mein Lehrer ist auch ganz begeistert von dem Thema.
Tja, die Sache ist nun die, dass ich mir, als ich das vor etlichen Wochen mal aufgeschrieben hatte, wenigstens in etwa was darunter vorstellen konnte, inzwischen aber keine Ahnung mehr habe, wie ich das ganze angehen soll. Mein Lehrer meinte da könnte man dann auch gut Journalisten zu interviewen, was ich für eine richtig gute Idee halten würde, wenn ich wenigstens einen Plan hätte worauf die Arbeit am Ende hinauslaufen könnte.

Hat vielleicht jemand Anregungen, wie genau man das Thema angehen kann?
Oder vielleicht könnte auch jemand beschreiben, was er/sie sich darunter vorstellt, wenn nur der Titel bekannt ist, das würde auch schon enorm helfen.
Danke im Voraus!
Frage von bj0202 | am 09.09.2017 - 08:44


Autor
Beiträge 9953
511
Antwort von cleosulz | 09.09.2017 - 09:15
Nur ein paar Gedanken, die mir so durch den Kopf gehen (Anmerkung: Ich mache mir nicht viel aus Sport und lese nicht den Sportteil meiner Tageszeitung):

Sprache - ist das nur das gesprochene Wort?
Öffentliche Kommunikation wie Unterhaltung, Werbung, Öffentlichkeitsarbeit.

Sprache, Körpersprache, geschriebene Sprache, Jugendsprache => Sprache unterliegt dem Wandel.
Technische Sprache. Zeitungsjargon, seriöser Journalismus, massenmedialer Journalismus (Bildzeitung oder Regenbogenpresse).
Boulevardjournalismus = einfach den Inhalt radikal vereinfachen - am besten gleich mit der Schlagzeile.

Was ist im Sportjournalismus das Ziel? Berichte über aktuelle Sportereignisse in unterschiedlichen Medien.
Nicht nur in den Zeitungen oder Magazinen, im Internet, Fernsehen oder Radio. Berichte und Reportagen.
Und das in einer oft unverständlichen oder sehr bildlichen Sprache.
Das kannst du dann "erforschen".
Was ist der Unterschied im Schreibstil zu einer normalen Reportage oder einem normalen Bericht? War das immer so?
Was ist der Unterschied zu der gesprochenen Sportsprache und den Printmedien?

www.welt.de

www.bpb.de

www.tagesspiegel.de

de.wikipedia.org

journalistikon.de
=> hier findest du entsprechende Sprachmittel
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 9953
511
Antwort von cleosulz | 09.09.2017 - 09:56
Gibt es Unterschiede in der Sportsprache?
z.B. Boxen, Fußball, Turnen

geb.uni-giessen.de

www.sueddeutsche.de
=> Geheimsprache?

www.hausarbeiten.de
=> hier machte sich schon wer Gedanken zum Thema Sportsprache (lesbarer Teil)

www.sportjournalist.de
=> Leitlinien des Sportjournalismus

books.google.de
=> braucht der Laie einen Dolmetscher?

is.muni.cz
=> Sportsprache im Fußball

lib.ugent.be
=> "Der Bomber trifft" - und alle wissen, was gemeint ist
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 9953
511
Antwort von cleosulz | 09.09.2017 - 10:08
Übersetze doch einen Sportartikel in "normale Sprache" und ziehe Vergleiche

www.sportschau.de
www.faz.net
www.programmwechsel.de
=> Fußballfloskeln



https://www.youtube.com/watch?v=mf72t9B_CEI
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 124
5
Antwort von Ritchy | 09.09.2017 - 12:11
Hallo, vielleicht kann man auch etwas darüber schreiben, daß früher einmal ein Fernseher ein Luxus war. Die meisten hörten Fußball im Radio. Daraus hat sich eine eigene Sprache und Kommentation entwickelt, die sehr bildlich sein mußte und sehr wortreich! Sie mußte dramaturgisch sein. Bsp.: "Und da, Littbarski, Pass zu Overath, zurück zu Beckenbauer, er fällt...Nein, er tritt zu, gerade im Fall und die Lederkugel... was macht sie? Ja sie kullert ins Tor, der Torwart in falscher Position, versucht zu retten, schafft es nicht, und Tor, Tor ,Toooor!"
Heute hat ja fast jeder einen Fernseher... Hat da die Berichterstattung an Dramaturgie verloren? Wie kommentieren Stadiensprecher und Moderatoren heute?
Jeder sieht ja das Spiel selbst...
Unterschied Radiokommentator und Fernsehkommentator!
Unterschied Fußball-WM und Bundesliga oder 2./3. Liga.
Unterschiede bei Sportarten: Leichtathletik, Boxen, Olympiade, Tennis, Basketball, Handball, Wintersport...
Mach mal bei der Berichterstattung die Augen zu und überlege, ob Du Dir das Gezeigte vorstellen kannst bzw. ob allein die Kommentare Dir das richtige Geschehen darstellen.
Weitere Unterschiede gibt es ja zu den Medien: Sportzeitung, Fernseher, Radio, dazu die Art der Sendung: Zusammenfassung oder Live...
Achte mal auf das Geschlecht der Kommentatoren: Fussball meist männlich.
Seit es mal eine Frau moderierte: "Schalke 05", lol, in der Sportschau.
Bedenke aber auch, daß es im Sportjournalismus nicht nur um den Sport an sich, sondern auch um Nebenschauplätze wie Skandale geht: Ulli Höhneß..., Krankheitsbedingte Ausfälle, Spielerkäufe. Da gibt es extra Sendungen sonntags auf Sport 1. Eine Gesprächsrunde, das gabs früher nicht.
Welchen Einfluß haben die Privatsender und Sportsender auf den Sportjournalismus?
Du siehst also, ein sehr umfangreiches Thema haste Dir da ausgesucht...

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: