Menu schließen

Ist unsere Sprache noch zu retten?

Frage: Ist unsere Sprache noch zu retten?
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 0
1
Hallo zusammen, ich schreibe grade eine Interspretation und die Überschrift lautet "Ist unsere Sprache noch zu retten?".
Es geht dort um den "Missbrauch der deutschen Sprache und den "saloppen" Umgang mit ihr.
Nun zu meiner Frage, (da am Ende die eigene Meinung noch in die Interpretation muss) wie seht ihr das? Verfällt die deutsche Sprache durch Jargons und "Modewörter"? Oder bleibt sie "konstant"?
Frage von cheasy3 (ehem. Mitglied) | am 06.02.2010 - 19:22


Autor
Beiträge 0
1
Antwort von FlyingDead (ehem. Mitglied) | 06.02.2010 - 19:25
deutsche sprache?!
die jugendlich kennen gar kein deutsch mehr, wie es mal gesprochen wurde.
nach dem mittelalter, wo noch alle so "geschwollen" geredet haben, gab`s kein deutsch mehr. heute ist alles "tight" und wir checken dies und das aus etc. es sind so viele wörter eingedeutscht, dass man nicht von reinem deutsch reden kann.
wenn man dann noch die migranten bedenkt, die teilweise halb ihre sprache, halb deutsch sprechen und manche trottel sich das dann sogar teils übernehmen, dann ist absolut nichts mehr mit deutsch.


Autor
Beiträge 0
1
Antwort von sony61 (ehem. Mitglied) | 06.02.2010 - 19:45
haha ganz bestimmt nicht:)


Autor
Beiträge 0
1
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 06.02.2010 - 19:46
Ich hoffe zumindest, dass bald mal die Dekadenz in diesem Lande zurück geht und damit die Sprache auch wieder positiven Aufwind erlebt


Autor
Beiträge 0
1
Antwort von algieba (ehem. Mitglied) | 06.02.2010 - 19:56
Zitat:
Oder bleibt sie "konstant"?

Sprachen befinden sich immer im Wandel, weil die Welt sich ebenfalls ständig ändert.

Zitat:
Verfällt die deutsche Sprache durch Jargons und "Modewörter"?

Modewörter hat es immer schon gegeben, die kommen und gehen, wie die Mode eben. Ebenso hat es immer schon Leute gegeben, die versuchen, sich über Sprache darzustellen (z.B. bestimmte Wörter benutzen, damit alle merken, dass sie total wichtig und hip sind), gegen solche Leute (und ihre Bewunderer) kann man nichts machen.

Ich sehe auch keinen saloppen Umgang mit der deutschen Sprache. Der Umgang ist nach wie vor kreativ und differenziert.

Zitat:
es sind so viele wörter eingedeutscht, dass man nicht von reinem deutsch reden kann

Lehnwörter verändern nicht die Sruktur und die Grammatik der deutschen Sprache. Die meisten erfüllen auch eine semantische Funktion, die nicht einfach von den vermeintlichen deutschen Entsprechungen übernommen werden kann.

Was reines Deutsch sein soll, würde mich dann auch mal interessieren.

Und das auch: Woher FlyingDead weiß, wie die Leute in der Frühen Neuzeit so auf der Straße, in der Kneipe etc. geredet haben und warum das richtiges Deutsch war...

Also, unsere Sprache verfällt nicht, sie ändert sich nur und Menschen mögen Veränderungen nun mal nicht.


Autor
Beiträge 1235
4
Antwort von jjf88 | 06.02.2010 - 19:56
Zitat:
Ich hoffe zumindest, dass bald mal die Dekadenz in diesem Lande zurück geht und damit die Sprache auch wieder positiven Aufwind erlebt


Jetzt wird wahrscheinlich ein Großteil erstmal googlen, was Dekadenz überhaupt bedeutet


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 06.02.2010 - 19:58
Also die falsche Rechtschreibung und der Satzbau einiger Leute ist echt zum kotz...keine Frage. Und sowas sollte man auch nicht unterstüzen, denn dadurch lernt man ja das Falsche. Weiterhin ist Sprache ja etwas logisches und strukturelles. Also sollte diese Struktur auch befolgt werden.
Doch eins darf man nicht vergessen. Sprache verändert sich bzw. entwickelt sich. Ich habe nichts dagegen, wenn mein Interaktionspartner Anglizismen oder Slang-Wörter benutzt. Denn das ist Sprache und nur so, kann sich Sprache entwickeln. Vor hunderten von Jahren, war die deutsche Sprache auch nicht die Heutige. Das solltet ihr nicht vergessen.


Autor
Beiträge 750
3
Antwort von tobi18 | 06.02.2010 - 20:16
nein die deutsche sprache verfällt nicht, die deutsche sprache ist eine geschriebene sprache und jugendliche die in foren oder chats oder in messenger ihre muttersprache "missbrauchen" stellen keine wirkliche gefahr für den verfall der sprache da, abgesehen von groß- und kleinschreibung.


Autor
Beiträge 0
1
Antwort von cheasy3 (ehem. Mitglied) | 06.02.2010 - 20:42
Vielen Dank für diese kleine Diskussion. So habe ich noch ein paar Anregungen für meinen Schlussteil bekommen ;)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: