Menu schließen

Krabat: Steckbrief des Meisters

Frage: Krabat: Steckbrief des Meisters
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 0
58
Ist das so OK?


Name: Sein Name ist unbekannt, er wird immer „Meister“ genannt.

Wohnort: Mühle im Koselbruch

Aussehen:
- korpulenter, dunkel gekleideter Mann
- blasses Gesicht
- auf dem Kopf trägt er einen Dreispitz

Besondere Kennzeichen:
- die wendische Sprache
- schwarze Augenklappe über dem linken Auge
- erzählt nur in Situationen, in denen er getrunken hat, von sich und seinem Leben
- entscheidet über Leben und Tod
- Fähigkeit zu zaubern
- Verwandlung in jedes Tier,
das dann – wie er selbst – einäugig ist
- Träume der anderen mitträumen oder ihnen ganz bestimmte Träume schicken
- beherrscht die schwarze Magie

Ausbildung:
- gewöhnliche Mühlenlehre
- später Wanderbursche durch das Land
- Schüler in der Schwarzen Schule

Freunde:
- Jirko, sein einziger Freund, tötete der Meister in der Kriegszeit.

Feinde:
- Angst vor dem Tod
- „Herr Gevatter“ ist der Einzige, den der Meister fürchtet, denn er ist von ihm abhängig.

Verhalten:
- den Müllerburschen gegenüber unbarmherzig
- verstößt jemand gegen die Regeln, wird er hart bestraft
- sein Handeln ist böse, unberechenbar und gewalttätig
- Anweisungen im Befehlston
- kontrolliert und überwacht die Arbeiten der Gesellen
- jede Silvesternacht muss ein Müllerbursche für ihn sterben
- egoistisch und skrupellos

Sonstiges:
- Eigentümer der Mühle
- Aufsicht über die Mühlknappen und die Arbeit in der Mühle
- Meister der Schwarzen Schule und unterrichtet die Mühlknappen in der schwarzen Magie
- oft sitzt der Meister in der Schwarzen Kammer
- dort befindet sich auf dem Tisch ein Totenschädel, auf dem eine Kerze klebt, und der Koraktor, ein in Leder eingebundenes Buch, das alle Zaubersprüche der Welt enthält.
- der Meister darf nur im Koraktor lesen.
- arbeitet fast nie in der Mühle,
Ausnahme in der Neumondnacht, wenn der „Herr Gevatter“ mit seinem Fuhrwerk auftaucht und der neue Lehrling seine Probezeit noch nicht beendet hat.
- er besitzt den Koraktor, der die Zauberformeln der Schwarzen Kunst enthält.
- aus diesem Buch darf nur der Meister selbst vorlesen.
- -Jeden Freitag unterrichtete der Meister die Mühlengesellen in der Schwarzen Schule in der Kunst der Künste.
Frage von Einstein9 (ehem. Mitglied) | am 07.01.2017 - 19:17


Autor
Beiträge 34166
1472
Antwort von matata | 08.01.2017 - 16:03
Mein Korrekturvorschlag

Name: Sein Name ist unbekannt,


er wird von allen „Meister“ genannt.

Wohnort: Mühle im Koselbruch

Aussehen:
- korpulenter, dunkel gekleideter Mann
- blasses Gesicht
- auf dem Kopf trägt er einen Dreispitz

Besondere Kennzeichen:
- die wendische Sprache
- schwarze Augenklappe über dem linken Auge
- erzählt nur in Situationen, in denen er getrunken hat, von sich und seinem Leben
- entscheidet über Leben und Tod
- hat die Fähigkeit zu zaubern
- Verwandlung in jedes Tier, das dann – wie er selbst – einäugig ist
- Träume der anderen mitträumen oder ihnen ganz bestimmte Träume schicken
- beherrscht die schwarze Magie

Ausbildung:
- gewöhnliche Mühlenlehre / Müllerlehre ?
- später Wanderbursche durch das Land
- Schüler in der Schwarzen Schule

Freunde:
- Jirko, seinen einzigen Freund, tötete der Meister in der Kriegszeit.

Feinde:
- hat Angst vor dem Tod
- „Herr Gevatter“ ist der Einzige, den der Meister fürchtet, denn er ist von ihm abhängig.

Verhalten:
- den Müllerburschen gegenüber unbarmherzig
- verstößt jemand gegen die Regeln, wird er hart bestraft
- sein Handeln ist böse, unberechenbar und gewalttätig
- Anweisungen im Befehlston
- kontrolliert und überwacht die Arbeiten der Gesellen
- in jeder Silvesternacht muss ein Müllerbursche für ihn sterben
- egoistisch und skrupellos

Sonstiges:
- Eigentümer der Mühle
- Aufsicht über die Mühlknappen und die Arbeit in der Mühle
- Meister der Schwarzen Schule und unterrichtet jeden Freitag die Mühlengesellen in der schwarzen Magie
- oft sitzt der Meister in der Schwarzen Kammer
- dort befinden sich auf dem Tisch ein Totenschädel, auf dem eine Kerze klebt und der Koraktor, ein in Leder eingebundenes Buch, das alle Zaubersprüche der Welt enthält
- nur der Meister darf nur im Koraktor lesen oder daraus vorlesen
- arbeitet fast nie in der Mühle, Ausnahme in der Neumondnacht, wenn der „Herr Gevatter“ mit seinem Fuhrwerk auftaucht und der neue Lehrling seine Probezeit noch nicht beendet hat.
- er besitzt den Koraktor, der die Zauberformeln der Schwarzen Kunst enthält. 2 x
- aus diesem Buch darf nur der Meister selbst vorlesen. 2 x
- jeden Freitag unterrichtete der Meister die Mühlengesellen in der Schwarzen Schule in der Kunst der Künste. 2 x


________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
58
Antwort von EinStein9 (ehem. Mitglied) | 08.01.2017 - 16:15
Hallo Matata,

danke für Deine Hilfe.

Oder soll ich lieber bei Name nur "unbekannt" schreiben?

DANKE


Autor
Beiträge 34166
1472
Antwort von matata | 08.01.2017 - 16:18
Nein, er hat einfach einen Namen, den man sonst nicht kennt als gebräuchlichen Rufnamen oder Nachnamen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: