Menu schließen

Aufsatz zum Thema "Mein Berufsporträt"

Frage: Aufsatz zum Thema "Mein Berufsporträt"
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 12
0
Einen wunderschönen Tag wünsche ich Ihnen und bedanke mich schon im Voraus,

dass Sie sich zeit für meine Frage nehmen.Ich muss am Montag einen Aufsatz
im Deutschunterricht zum schon genannten Thema schreiben.Ich wäre Ihnen
dankbar ,wenn Sie mir helfen könnten ihn ein bisschen aufzupeppen.Achten
Sie bitte auf die Kommas ( , ) und auf den AUfbau bestimmter Sätze.Nochmals
vielen Dank!

In der modernen Gesellschaft gibt es unzählige Berufe.Von jedem von uns wird verlangt ,dieses unübersichtilche Spektrum an Berufen abzugrenzen und den
Job zu finden ,der am besten zu uns passt.Das ist nicht immer eine einfache Aufgabe.Von dieser Entscheidung, die wir sehr früh treffen müssen ,hängt
unser ganzes zukünftiges Leben ab.Viele Menschen realisieren gar nicht die Auswirkungen , die diese Entscheidung auf uns hat.Sofern man die falsche Entscheidung
trifft muss man sein ganzes Leben lang mit chronischer Unzufriedenheit rechnen.Zum Glück ist das nicht mir passiert.Ich arbeite schon seit drei Jahren als
Arzt im der Privatkrankenanstalt in Krumpendorf.Uns allen ist sicherlich schon mal zu Ohren gekommen,dass der Beruf des Arztes immer weniger geschätzt wird
,man unheimlich viel arbeiten muss und wenig Zeit für das schöne im Leben hat.Meine Gegenfrage an diese Leute lautet:"In welchem Beruf muss man denn nicht
viel arbeiten und was gibt es schöneres im Leben als das Gefühl,das verspürt wenn ein dankender Pazient ihre Hand schüttelt?".Die meißten Leute machen einen
großen Bogen um das Medizinstudium ,weil sie Angst davor haben ,dem enormen Lernstoff zum Opfer zu fallen.Ich behaupte aber wenn man seine Zeit gut organisiert
und effiziente Lernmethoden verwendet,dass man diese Hürde geschicht überweltigen kann.Arzt ist aber bei weitem nicht nur ein gewöhnlicher Job, es ist eine Lebensart.
Dieser Beruf erfordert ein gewisses Maß an Hingabe und Engagement.Wenn man aber den Menschsclichen Körper höchst interessant findet und Freude an den verschidensten
Heilmethoden findet ,wird man in diesem Beruf zu seinen Kosten kommen.Es ist wahr ,dass man oftmals Überstunden machen muss , aber das ist aber nur halb so schlimm,
denn man wird schließlicht gut bezahlt.Eine bestimmte Fertigkeit muss der Arzt aber aufweisen,man muss gut mit Stress umgehen können und man muss sich von ihm lösen
können.Sofern man bestimmte übungen macht , ein Haustier oder andere ähnliche Methoden verwendet ist man normalerweise gut bedient.Man muss in der Lage sein
die Arbeit an ihrer stelle zu lassen und sie nicht nach Hause mitzunehmen,denn anstonsten bekommt man sehr schnell Probleme.Und ein Rezept zum Erfolg ist es
stets freundlich zu sein, selbst wenn man gerade nicht dazu in der Stimmung ist.Ein breites Lächeln im Gesicht , ein Paar nette Worte und der Tag ist gerettet.
Nett kommt man immer weit.
Frage von bizepsschwabo | am 03.12.2016 - 13:20


Autor
Beiträge 282
21
Antwort von Kampfsemmel | 04.12.2016 - 20:18
Von der Entscheidung hängt nicht dein Leben ab. Es gibt unzählige Persönlichkeiten, deren anfängliches Leben mit der späteren Tätigkeit wenig zu tun hatte (und die später noch weltberühmt wurden). Um den Beitrag die provokative Würze zu geben, könnte man beispielhaft Ernst Jüngers aufzählen.


Der hat auch einen Beruf ausgeführt, der "eine gewisse" Hingabe und "Einsatz zu Überstunden" erforderte. Zusätzlich waren Methoden zum Stressabbau zwingend erforerlich.

Die von dir angesprochenen Punkte sind Grundvorraussetzung für jede Berufsausübung. Gerade der Ärztestand hat es besonders leicht, weil durch die hohe gesellschaftliche Anerkennung die Berufsausübung wesentlich einfacherer ist.


Autor
Beiträge 38114
1885
Antwort von matata | 05.12.2016 - 18:25
Grundsätzlich darfst du jede Frage nur einmal stellen!
Bevor du die Hinweise von Kampfsemmel nicht in deine Arbeit eingearbeitet und auch die Flüchtigkeitsfehler nicht korrigiert hast, macht es wenig Sinn, dass man sich mit deiner Arbeit noch einmal beschäftigt. Selber deine Arbeit mehrmals laut und aufmerksam zu lesen, würde dir mehr bringen... Ausserdem gibt es so etwas wie Rechtschreibprogramme....
Dein Text ist eine Ansammlung von Allgemeinplätzen und Blabla, wenn du es ganz genau wissen willst. Bemüh dich selber um mehr Aussage und Inhalt, dann kannst du den Text noch einmal zur Korrektur hier einstellen. Aber eröffne keinen neuen Thread, sondern stelle ihn hier ins nächste Antwortfeld...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 12
0
Antwort von bizepsschwabo | 06.12.2016 - 14:21
Ach kommt schon , ich wollte doch nur jemanden finden ,der kurz die Fehler korrigieren könnte und vielleicht ein Paar Satzkonstruktionen ändert.Deutsch ist nicht meine Muttersprache, der Inhalt ist komplett Wuppe, nur die Grammatik zählt.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: