Menu schließen

Gregs Tagebuch als Elfchen- Gedicht

Frage: Gregs Tagebuch als Elfchen- Gedicht
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Kann ich das so schreiben:


ein Wort, das gut zu Gregs Tagebuch passt: chaotisch
zwei Wörter, die aussagen, was dein Buch hat: viele Ideen
drei Wörter, die aussagen, wo oder wie es ist: mit guten Vorsätzen
vier Wörter, die noch etwas mehr erzählen: in den Tag gestartet
ein abschließendes Wort: durchgefallen!
Frage von Maximilian2505 (ehem. Mitglied) | am 15.03.2016 - 17:52


Autor
Beiträge 11508
752
Antwort von cleosulz | 15.03.2016 - 19:39
www.gedichte.com

Die Großschreibung am Zeilenbeginn eines Gedichts war einige Jahrhunderte lang üblich.
Ich persönlich halte von dieser Praxis nicht sehr viel,
weil meiner Meinung nach zum Bestandteil des Gedichtes Sätze gehören und damit auch Satzzeichen.

Bei einem Elfchen ist es (meiner Meinung nach) so, dass jede Zeile ein Satz ist (eine abgeschlossene Aussage ist).
Somit fängt jede Zeile groß an.

Im Übrigen darf man in Gedichten auch absichtlich falsche Rechtschreibung nutzen - dann ist es die künstlerische Freiheit, die sich darin zum Ausdruck bringt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11508
752
Antwort von cleosulz | 15.03.2016 - 18:05
Chaotisch
Viele Ideen
Mit guten Vorsätzen
In den Tag gestartet
Durchgefallen

11 Wörter in 5 Zeilen, in einem Zusammenhang, OK
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36854
1773
Antwort von matata | 15.03.2016 - 18:24
Den Bauplan für ein Elfchen hast du eingehalten, denn das geht so

Gedicht nach folgendem Bauplan: Ein Elfchen

1 Wort
2 Wörter
3 Wörter
4 Wörter
1 Wort
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Maximilian2505 (ehem. Mitglied) | 15.03.2016 - 19:30
Werden die Wörter am Anfang dann großgeschrieben?

Chaotisch
Viele Ideen
Mit guten Vorsätzen
In den Tag gestartet
Durchgefallen (Ausrufezeichen?)


Autor
Beiträge 11508
752
Antwort von cleosulz | 15.03.2016 - 19:39
www.gedichte.com

Die Großschreibung am Zeilenbeginn eines Gedichts war einige Jahrhunderte lang üblich.
Ich persönlich halte von dieser Praxis nicht sehr viel,
weil meiner Meinung nach zum Bestandteil des Gedichtes Sätze gehören und damit auch Satzzeichen.

Bei einem Elfchen ist es (meiner Meinung nach) so, dass jede Zeile ein Satz ist (eine abgeschlossene Aussage ist).
Somit fängt jede Zeile groß an.

Im Übrigen darf man in Gedichten auch absichtlich falsche Rechtschreibung nutzen - dann ist es die künstlerische Freiheit, die sich darin zum Ausdruck bringt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Maximilian2505 (ehem. Mitglied) | 15.03.2016 - 19:46
Danke für die Antwort.

Kommt nach "Durchgefallen" ein Ausrufezeichen?


Autor
Beiträge 11508
752
Antwort von cleosulz | 15.03.2016 - 20:47
Gerne - siehe "künstlerische Freiheit" ;)

Du kannst - wenn du möchtest - Satzzeichen machen.
Du kannst es auch sein lassen.
Wenn du dem Wort "durchgefallen" besonderen Ausdruck verleihen willst, kannst du ein Ausrufezeichen machen - wenn du das so empfindest.
Man könnte auch ein Fragezeichen machen, wenn es als Frage verstanden werden soll.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: