Menu schließen

Kreilaufprobleme beim sport und extrem hohe herzfrequenz

Frage: Kreilaufprobleme beim sport und extrem hohe herzfrequenz
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 28
0
Hi ich habe ein paar Gesundheitlich fragen b. z.w was haltet ihr davon und könnt ihr mir Tipps oder Übungen empfehlen


Ich habe mich vor kurzem im Fitnessstudio angemeldet, dort mache ich Sport doch ist mir einiges aufgefallen zunächst das mir extrem schwindelig wurde und das ich starke Kreislaufprobleme hatte also ich hatte das Gefühl ich kippe gleich um, vll ist das eine Überlastung aber das habe ich schon länger .
Muss ich nur regelmäßiger Sport machen oder wo her kommt das oder lieber ein Arzt aufsuchen.

Desweiteren ist mir noch was aufgefallen und zwar benutzt ich zum aufwärmen den Crosstrainer und das Fahrrad aber schon nach ca. 5 Minuten geht meine Herzfrequenz übertrieben nach oben bei höchster Anstrengung ist meine herzfrequenz bei 192. Und auch so sehr schnell schlägt das Herz auch schon nach 3-4 Kniebeugen . Habe nun angst das ich ein herzfehler habe. Kann man das vll trainieren durch Übung oder lieber zum Arzt?

Hier habe ich nun noch was was mir aufgefallen ist das mir echt der Rücken ab und zu schmerzt und auch die gelenke, höre sie auch knacken ist das so normal oder bin ich zu versteift. Gibt es da vll übungen für?
Und beim trainieren zittern meine muskeln ist das so richtig ?
Ich weiß das ist ein bisschen viel was ich hier geschrieben habe aber Würde mich über eure meinung und über eine Antwort freuen :)
Frage von Misterx17 | am 14.03.2016 - 21:56


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von DavidJahn | 14.03.2016 - 22:48
Wenn du meinst, dass du einen Herzfehler hättest solltest du zum Arzt gehen.
Nomalerweise ist es aber so, dass du am Anfang einfach noch nicht die richtige Kondition hast. Solltest du keinen Herzfehler haben dann sollte es auf jeden Fall einfacher werden. Ich hatte es bei mir selbst bemerkt, als ich einen Monat Pause nahm und dann mich wieder reinarbeitete. Es hört sich am Anfang echt einfacher an als es ist.


Autor
Beiträge 11495
752
Antwort von cleosulz | 14.03.2016 - 22:49
Du bist groß und schlank. Solche Personen neigen hin und wieder zu einem niedrigen Blutdruck.
Da hilft leichter Ausdauersport.
Du bist körperlich/sportlich vielleicht noch nicht so in Form und musst es daher erst einmal langsam angehen lassen.
Außerdem solltest du darauf achten, dass du genügend trinkst (auch vor dem Sport).
Dass dein Puls nach oben geht, wenn du eine zeitlang trainierst und noch nicht "durchtrainiert" bist, ist meines Erachtens auch normal.

Du mutest dir am Anfang vielleicht etwas zuviel zu?

Wenn du vorher schon gesundheitliche Probleme hattest, solltest du auf jeden Fall dein Training mit deinem Arzt absprechen.

Wenn du vorher ganz gesund warst, würde ich das noch eine Zeitlang beobachten und das Training nur sanft beginnen und langsam steigern.
Wenn du in einem Studio trainierst, kannst du dich an den Betreuer dort wenden und deine Probleme schildern.
Vermutlich wird man dir auch sagen, dass du es langsam angehen sollst und dass du genügend trinken musst.

Wenn beim Training deine Muskeln "zittern", dann trainierst du zu heftig.
Du solltest dann eine Pause einlegen.
Auch hier gilt: Evtl. trinken = magnesiumhaltiges Mineralwasser oder eine Banane essen.

Bei untrainierten Sportlern ist "Gelenkknacken" nicht ungewöhnlich. Wenn du dabei keine Schmerzen hast, ist das auch ok.
Du solltest dir jedoch gelenkschonendere Übungen aussuchen.
Auch hier solltest du dem Betreuer im Studio Bescheid sagen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Gesundheit & Fitness-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Gesundheit & Fitness
ÄHNLICHE FRAGEN: