Menu schließen

Das Rollenbild des Mannes: Bitte bearbeiten

Frage: Das Rollenbild des Mannes: Bitte bearbeiten
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 34
2
Zitat:

hier Zitat einfügen
Hallo alle zusammen, ich hoffe sie können mir helfen beim Deutsch in dieser Übung müssen nur a und b bearbeitet werden und ganz unten habe ich was dazu geschrieben bitte auch um die Korrigierung von euch. danke schon mal voraus
Frage von biru2 | am 15.11.2015 - 14:22


Autor
Beiträge 36833
1770
Antwort von matata | 15.11.2015 - 14:24
Leider kann man das in dieser Auflösung nicht lesen.
Versuche bitte ein besseres Bild zu machen oder schreib die Aufgaben ab und kopiere die Lösung.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 34
2
Antwort von biru2 | 15.11.2015 - 15:05
Hoffe das kann man jetzt lesen Die Aufgaben sind ganz unten und das. was ich habe geschrieben ist dazwischen



Autor
Beiträge 36833
1770
Antwort von matata | 15.11.2015 - 15:46
Jetzt ist es besser.
Du hast in deiner Lösung die wesentlichen Punkte erwähnt, den Inhalt und die Zusammenfassung gut gelöst. Ich habe den Text einfach noch ein wenig gestrafft und schlage dir folgende Korrektur vor:

Das gemeinsame Thema von M1 und M2 ist das Rollenbild der Männer in der heutigen Gesellschaft.
Es ist für die Männer schwierig, ihre Rolle zu finden. Sie selber meinen, dass Äusserlichkeiten wichtig seien: Haare, Muskeln und „männliches Auftreten“ . Auch die Gesellschaft schreibt ihnen dieses Bild vor. Sie werden oft als Wesen ohne Herz und Hirn gesehen.
Dabei streben sie auch nicht mehr „harte“ Berufe an, sind aber auch für ausgesprochen soziale Berufe nicht unbedingt zu begeistern.
Das Bild der Männer müsste neu beschrieben werden. Sie sollen liebenswürdig, respektvoll, hilfsbereit, kraftvoll, aber auch sensibel zugleich sein, ein guter Vater, guter Freund und treuer Lebenspartner .
Die jungen Männer wünschen sich auch mehr Gleichberechtigung gegenüber den Frauen. Aber sie gehen immer noch von einem überholten Frauenbild aus. Sie erwarten, dass ihre zukünftige Partnerin selbstverständlich die Betreuung der Kinder übernimmt, aber auch noch berufstätig ist. Männer würden zwar schon gerne in Teilzeit arbeiten, haben aber nicht zu Unrecht die Befürchtung, dass ihnen das als mangelnder Einsatz in der Firma ausgelegt werden könnte. Männlichkeit wird in der Arbeitswelt zu oft gleichgesetzt mit Erwerbstätigkeit und erfolgreicher Berufslaufbahn. Die wenigsten können sich auch vorstellen, im Beruf weniger zu arbeiten und dafür ihrer Partnerin die Kinderbetreuung abzunehmen.
Sie erleben die Rollenverteilung in ihren Elternhäusern eben auch immer noch traditionell: Der Mann ist meistens Hauptverdiener, die Mutter nebst der Rolle als Hausfrau und Mutter noch Teilzeitarbeitskraft.
So fehlen ihnen die Vorbilder für die eigene Lebensgestaltung.

Bist du einverstanden damit, oder soll ich deinen handschriftlichen Text nehmen und verbessern nach Rechtschreibfehlern und Grammatik?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 34
2
Antwort von biru2 | 15.11.2015 - 16:27
Vielen Dank aber würde mich sehr freuen wenn du nach mein Text gehen würdest und den verbessern damit ich erkennen kann wo meiner Fehler sind

Danke dir schon mal voraus


Autor
Beiträge 36833
1770
Antwort von matata | 15.11.2015 - 16:53
Hier ist dein Text

a ) Das gemeinsame Thema von M1 und M2 handelt davon, dass es Männern oft sehr schwer fällt, sich in der heutigen modernen Gesellschaft in der Rolle als Mann zu finden.

b) In diesen zwei Texten werden folgende Aussagen gemacht:
  • Das Männerbild in der Gesellschaft ist oft einseitig und falsch
  • Die Männer werden als Machos dargestellt
    Es braucht „neue“ Männer, ganz dringend in der Familie, aber auch bei der Arbeit
  • Es fehlen aber Vorbilder im ganzen Umfeld
  • Weicheier braucht aber niemand, weder in der Ehe noch auf der Arbeit


Im Material wird auch noch folgendes ausgesagt
  • Jungen haben ein tief verwurzeltes, traditionelles Rollenverständnis
  • Männer glauben, mit der Berufswahl ihre Männlichkeit unter Beweis stellen zu müssen
  • Viele jungen Männer empfinden ihr Rollenverständnis zwar anders, aber sie erleben bei ihren Eltern zuerst, dass der Vater der Hauptverdiener im Haushalt ist, und die Mutter kümmert sich mehr um den Haushalt und die Kinder und geht vielleicht noch in Teilzeit arbeiten
  • ein kleiner Teil der Männer denkt aber ganz anders: Sie bleiben zuhause und kümmern sich um die Kinder und helfen bei der Hausarbeit. Sie arbeiten aber dafür weniger an ihrem Arbeitsplatz

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 34
2
Antwort von biru2 | 15.11.2015 - 19:48
Vielen Dank aber dein Text gefällt mir viel besser als meins

Schönen Abend noch :-)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: