Menu schließen

6 Fragen zur Arbeit (zum Lernen)

Frage: 6 Fragen zur Arbeit (zum Lernen)
(15 Antworten)


Autor
Beiträge 41
0
Könnte mir bitte jemand folgende 6 Fragen möglichst kurz gefasst Beantworten? wäre ihm sehr Dankbar, denn brauche diese um auf die Arbeit zu lernen.
1.
Was heißt Demokratie?
2. Unterschied direkte und representative Demokratie
3. 3 Vorteile und Nachteile von direkter Demokratie -> mit Begründung
4. 5 Punkte aus dem Parteiprogramm der MLPD
5. Formen von Mitbestimmung in Demokration (5 Beispiele) -> mit Begründung
6. Parteigründung (also was man alles Braucht um eine Partei zu Gründen usw.!)

Wär bereit hilfreiche Antworten auszuzeichnen
Frage von einstein5000 | am 17.01.2015 - 09:21


Autor
Beiträge 11937
808
Antwort von cleosulz | 18.01.2015 - 15:28
Tabelle 1  Vorteile
Alle Macht geht vom Volk aus (die Leute,
die regieren sind zugleich die, die regiert werden)
Höhere Legimation von Entscheidungen, wenn sie direkt vom Volk getroffen wurde
Beugt einem Machtmissbrauch durch politische Repräsetanten vor




Tabelle 2   Nachteile
Bürger fehlt die sachliche Kompetenz  (es entscheiden Leute, die keine Ahnung davon haben)
Beeinflussung (Manipulation) von Bevölkerungsgruppen ... durch wichtige Interessengruppen oder Demagogen (Volksaufrührer - Volkshetzer).
Minderheiten und ihre Interessen können nicht geschützt werden (weil ja in der Regel die Mehrheit des Volkes entscheidet)


So nun mach du mal weiter.
Ich schaue mir dann deine Einteilungen an.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 40251
2101
Antwort von matata | 17.01.2015 - 13:49
Warum kannst du diese Fragen nicht selber beantworten? Wo hast du Schwierigkeiten? Was verstehst du nicht?
Das ist nämlich eine reine Nachschlageübung

Suchwörter für Google
Definition:Demokratie
direkte Demokratie+representative Demokratie+Unterschied
Direkte Demokratie+Vorteile
Direkte Demokratie+Nachteile
MLPD+Parteiprogramm
Demokratie+Formen der Mitbestimmung
Partei+Gründung+Vorgehen

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 17.01.2015 - 15:14
Wärst du nett und könntest du mir die Antworten hier schreiben 


Autor
Beiträge 40251
2101
Antwort von matata | 17.01.2015 - 15:56
Ich bin eigentlich ein netter Mensch oder eine nette Menschin.
Und ich könnte dir die Antworten alle herausschreiben, ohne Frage...
Aber dann will ich vorher ganz genau wissen, warum ich das tun soll.

Warum kannst du die Antworten nicht selber suchen und aufschreiben ? Das muss doch einen Grund haben...

Edit: Schade, du gibst mir keine Antwort...

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 40251
2101
Antwort von matata | 17.01.2015 - 16:28
Ich will dich ja nicht so in der Luft hängen lassen. Wenigstens das Material, mit dem du arbeiten kannst, will ich dir suchen. Zum Lernen erstellst du dir am besten eine Lernkarte, wie sie in einigen Beispielen bei den Lösungen hier zu finden sind. Aber du musst sie selber schreiben, sonst lernst du gar nichts dabei.


Definition:Demokratie

http://www.cobocards.com/pool/de/cardset/84kix0612/online-karteikarten-05-direkte-demokratie/

direkteDemokratie+representative Demokratie+Unterschied

http://www.karteikarte.com/card/848023/ii-demokratieprinzip-2-repraesentative-demokratie

DirekteDemokratie+Vorteile
Direkte Demokratie+Nachteile


http://www.cobocards.com/pool/de/cardset/84kix0612/online-karteikarten-05-direkte-demokratie/

MLPD+Parteiprogramm

http://www.mlpd.de/partei/parteiprogramm

Demokratie+Formen der Mitbestimmung


https://www.planet-schule.de/wissenspool/eugens-welt/inhalt/hintergrund/mitbestimmen.html

http://www.planet-wissen.de/laender_leute/schweiz/schweizer_demokratie/schweiz_demo_demo.jsp

Partei+Gründung+Vorgehen


http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-15325/anleitung-wie-gruende-ich-eine-partei_aid_430125.html

http://www.schekker.de/content/partei-gr%C3%BCnden-leicht-gemacht

http://www.helpster.de/in-deutschland-eine-partei-gruenden-so-geht-s_65730

Zusatzfragen oder Verständnisfragen schreibst du bitte ins nächste Antwortfeld.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 17.01.2015 - 16:45
Danke, aber Ich brauch halt alles Zusammengefasst


Autor
Beiträge 40251
2101
Antwort von matata | 17.01.2015 - 16:48
Dann fass es zusammen. Dabei lernst du am meisten... Ich korrigiere es gerne, wenn du es geschrieben hast.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 17.01.2015 - 17:02
1.  Demokratie ist die Form eines Staatswesens, die alle Mitglieder einer Nation gleichsam bemächtigt. Sie ist die, wie sich im Laufe der Zeit gezeigt hat Vernümpftigste Art ein Land zu führen und wird in seiner Grundform noch lange bestehen.

2.  
Von einer „repräsentativen“ Demokratie spricht man, weil die für das Parlament gewählten Abgeordneten die Macht als „Repräsentanten“ des Volkes ausüben. Der Gegensatz hierzu ist die sog. „direkte“ Demokratie, in der das Volk wesentlich mehr Befugnisse selbst ausübt (Beispiel: Schweiz). Da die „Repräsentanten“ gewissermaßen das Volk vertreten, spricht man bei Abgeordneten auch von Volksvertretern.

3. Vorteile:
  • ein großer Vorteil der direkten Demokratie die Tatsache, dass die Bevölkerung wesentlich effektiver und schneller über aktuelle Gesetzesentwürfe mitentscheiden kann. Damit muss ein Wahlberechtigter nicht eine gesamte Legislaturperiode lang warten, bis er sich aktiv beteiligen kann.
  • Das Parteien nicht etwas versprechen können, das sie hinterher nicht einhalten. Denn in diesem Fall kann der wahlberechtigte Bürger einen Gesetzentwurf einfach ablehnen. Die Politik ist daher gezwungen, sich an Versprechen zu halten.
  • nicht zu vergessen das Gefühl des Bürgers, bei wichtigen Entscheidungen gehört zu werden. Dies wird ja häufig bemängelt, da man beispielsweise in Deutschland nur alle 4 oder 5 Jahre gewisse Politiker wählt, welche dann auch unpopuläre Entscheidungen treffen können.
Nachteile:

  • Der Aufwand solcher Volksentscheide in einer direkten Demokratie ist enorm und mit großen Kosten verbunden, die alle Bürger durch Steuern tragen müssen.
  • Die Volksentscheide lähmen auch teilweise wichtige, aber unbeliebte Reformen. Somit nehmen die Entscheide der Politik die Möglichkeit, schnell agieren zu können.
  • Das häufig nicht zwingend die Mehrheit entscheidet, sondern gut organisierte kleine Gruppierungen, die ihre Anhänger besser mobilisieren können.

4. ? 5. ?
6.  ?

Siehst schon haufen zum Lernen.. x.x Kannste mir helfen..


Autor
Beiträge 40251
2101
Antwort von matata | 17.01.2015 - 17:50
Mein lieber Schwan! So haben wir nicht gewettet! Verstehst du eigentlich die Texte, die du kopiert hast?

Zitat:
Demokratie ist die Form eines Staatswesens, die alle Mitglieder einer Nation gleichsam bemächtigt. ? Sie ist die, wie sich im Laufe der Zeit gezeigt hat Vernümpftigste Art ein Land zu führen und wird in seiner Grundform noch lange bestehen.
So ein Schwachsinn!
http://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-demokratie-moeglichst-kurz-erklaeren-
 
Die Texte von
http://www.helpster.de/vor-und-nachteile-direkte-demokratie_189876

sind inhaltlich wenigstens einigermassen korrekt.

Damit ist meine Arbeit bei dieser Frage beendet... Ich arbeite nicht für User, die offensichtlich nicht arbeiten wollen oder keinen vernünftigen Grund angeben können, warum sie es nicht tun.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 18.01.2015 - 11:53
du hast mir zu Demokratie den falschen Link eingestellt könntest du mir bitte den richtigen Link geben
zu der 1 find ich nichts...

zu der 2 hab ich in dem Link was du mir gegeben hast alles übernommen

zu 3. //3 Vorteile übernommen aus gutefrage.net, könntest du mir hier Begründung geben zu den dreien? 

  • Die Bürger können sich stärker mit der Politik und ihren Vertretern identifizieren
  • Diejenigen politischen Entscheidungen, die auf schlechten Kompromissen beruhen, werden seltener
  • Bestechung und persönliche Beziehungen bei den Berufspolitikern haben nicht mehr den Stellenwert, den sie einer repräsentativen Demokratie besitzen

rest folgt noch aber hilf mir mal bitte hierbei sollte fürs erste reichen


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 18.01.2015 - 14:14


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 18.01.2015 - 14:15
falls du zum oberen nichts hast kannst du hier 3 vorteile ODER 3 Nachteile aussuchen und die 3 die du ausgesucht hast begründen bitte? brauche nur vorest nur das mache den rest noch und schreibe es hier rein
und kannst du mir zur 1. Frage verlinken


Autor
Beiträge 11937
808
Antwort von cleosulz | 18.01.2015 - 15:28
Tabelle 1  Vorteile
Alle Macht geht vom Volk aus (die Leute,
die regieren sind zugleich die, die regiert werden)
Höhere Legimation von Entscheidungen, wenn sie direkt vom Volk getroffen wurde
Beugt einem Machtmissbrauch durch politische Repräsetanten vor




Tabelle 2   Nachteile
Bürger fehlt die sachliche Kompetenz  (es entscheiden Leute, die keine Ahnung davon haben)
Beeinflussung (Manipulation) von Bevölkerungsgruppen ... durch wichtige Interessengruppen oder Demagogen (Volksaufrührer - Volkshetzer).
Minderheiten und ihre Interessen können nicht geschützt werden (weil ja in der Regel die Mehrheit des Volkes entscheidet)


So nun mach du mal weiter.
Ich schaue mir dann deine Einteilungen an.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 18.01.2015 - 18:17
Nachteil: Eine Versammlung aller Bürger ist in größeren Ländern nicht möglich.
(weil man nicht 100.000 oder mehr Menschen zu einem Ort zusammenrufen kann)

Brauche nur 3Vorteile oder 3 Nachteile vielen Dank und passt das so?


Autor
Beiträge 41
0
Antwort von einstein5000 | 18.01.2015 - 19:54
Vorteile:


Guter Informationsgrad Der Bevölkerung

Sie haben viele Gute informationsmöglichkeiten durch Fernsehen,zeitung Oder internet


Autor
Beiträge 11937
808
Antwort von cleosulz | 18.01.2015 - 20:09
Ich denke, dass es eher darum geht, dass die Regierung oder die Partei/Bevölkerungsgruppe/Aktionsgruppe, die ein solches Gesetz zur Abstimmung bringt so vorstellen muss, dass man darüber abstimmen kann.
Es gibt dadurch dann auch entsprechend Informationen in den Medien usw (das hast du erkannt). Wobei nicht immer alle Informationen gut sein müssen (vor allem die aus dem INet sind ja immer skeptisch zu beäugen).
Zuviel Info kann auch verwirren und dazu führen, dass viele Leute nicht zur Abstimmung gehen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: