Menu schließen

Frage zur Nachkriegszeit

Frage: Frage zur Nachkriegszeit
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 0
13
Hallo Leute....
Das ist wirklich die letzte Frage zum Kalten Krieg bzw.
Nachkriegszeit. Ich hoffe, dass ich euch mit meinen Fargen nicht qäule.


Es gab eine Blockbildung. Im Westen unter der Führung der USA und im Osten unter der Führung der UdSSR. Mitten durch diese Blöcke verlief die deutsche Grenze-im Osten DDR und im Westen Bundesrepublik.
Es gab ja natürlich auch andere Länder wie Frankreich, Großbrintanien, Niederlande (WESTEN)
Und Polen, Tscjecjolsokkai, Ungarn, Rumänien (OSTEN).
Die USA hatte die Ideologie Kapiatlismus und die STaatsform parlematarische Demokratie.
Hatten die ganzen Staaten im Westen auch die selben Bedingungen (Kapit.,Demoktrie)?
...
Warum wollten das die Länder, abhängig von USA zu sein.
Lag es daran, dass die USA sehr viel MAcht hatte (Atomwaffen usw.)?

Danke für die Hilfe
Frohes Neues Jahres.
Frage von SteveZimmermann (ehem. Mitglied) | am 29.12.2014 - 11:26


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 29.12.2014 - 14:57
Deine Fragen quälen uns ganz sicher nicht. Gerade für uns ältere Menschen ist es ja so, dass wir einen grossen Teil dieser geschichtlichen Ereignisse persönlich miterlebt haben. Sicher können wir uns an Einzelheiten nicht mehr erinnern, zum Teil waren wir ja noch Kinder damals. Aber jetzt darüber zu lesen und Informationen zu suchen, ist sehr aufschlussreich und gibt mir persönlich so manches Aha-Erlebnis. Die Geschichtsarchive aus dieser zum Teil weltpolitisch doch sehr angespannten Lage sind noch nicht so lange öffentlich zugänglich. Deshalb finde ich jetzt doch einige Erklärungen für Ereignisse, an die ich mich noch so schwach erinnern kann.

Du musst dich halt da durchackern...   und wieder einmal mehr  

http://www.wissen.de/lexikon/ost-west-konflikt

http://de.wikipedia.org/wiki/Kalter_Krieg
---> Überblick über die Länder des West- und Ostblocks

http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegung_der_Blockfreien_Staaten
---> mit der Bildung des West- und Ostblocks ging auch die Bewegung der Blockfreien Länder einher

http://www.lerntippsammlung.de/Der-Kalte-Krieg.html

http://www.lsg.musin.de/geschichte/Start-G/Kalter-Krieg.htm

http://www.arte.tv/de/europa-nach-1945/731154,CmC=731142.html

http://www.arte.tv/de/eine-mehrheit-junger-staaten/731154,CmC=731754.html

http://www.virtualpolen.de/Polnische%20Geschichte.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/NATO#Vorgeschichte
---> Westliches Verteidigungsbündnis

http://de.wikipedia.org/wiki/Warschauer_Pakt
---> Östliches Verteidigungsbündnis

http://www.oliver-bieri.ch/kalter-krieg/kk/warschauerpakt.htm

http://www.geschichte-lexikon.de/warschauer-pakt.php

Die Geschichte einzelner Länder findest du am besten mit  Suchbegriffen wie

Polen+Geschichte nach 1945
Bulgarien+Geschichte nach 1945
etc.

Eine aktuelle Europakarte mit den Namen der Staaten  / Länder findest du hier:

http://www.europakarte.org/
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 29.12.2014 - 16:03
Zitat:
Warum wollten das die Länder, abhängig von USA zu sein.
Lag es daran, dass die USA sehr viel MAcht hatte (Atomwaffen usw.)?
 Ich denke, dass die Länder nicht von den USA abhängig sein woll(t)en.
Aber einen starken Freund an seiner Seite zu haben, ist doch wohl auch nicht schlecht.

Deutschland (West) war schon den Amerikanern nach dem verlorenen Krieg dankbar, dass sie mit dem Marshallplan der Wirtschaft und der Bevölkerung geholfen haben.
Außerdem war die USA für die Deutschen ein Garant dafür, dass man weiter in Freiheit leben konnte.
Im Osten war die Situation ja anders. Die Bürger der DDR hatten z.B. keine Reisefreiheiten wie die in der BRD.

Frag doch mal deine Eltern oder Großeltern, wie sie das empfunden haben.


Zu Zeiten des kalten Krieges war es auch so, dass z. B. Deutschland mit den amerikanischen Stützpunkten gab.
In Stuttgart-Vaihingen gibt es heute  - neben verschiedenen Kasernen in Deutschland - noch das Hauptquartier der US-Gesamtstreitkräfte für den Aufgabenbereich Europa (EUCOM).

http://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland

oder in Landshut das Lazarett der US-Heeresstreitkräfte. Mehr als 60 % der US-Streitkräfte in Europa sind in Deutschland stationiert!

Und weil die Amerikaner Deutschland oft als Drehkreuz für ihre Einsätze benutzen, ist dies ja auch so umstritten.
Denn wenn die Amerikaner völkerrechtsumstrittene Aktionen von deutschem Boden aus durchführen, so widerspricht dies dem deutschen Grundgesetz, wonach  "Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten", verfassungswidrig und mit Strafe bedroht sind.  => Artikel 26 GG dejure.org


www.wissen.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von SteveZimmermann (ehem. Mitglied) | 29.12.2014 - 16:33
Danke euch beiden!
Ihr seit die Besten :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: