Menu schließen

Özdogan, Selim-Zuerst den Linken: Analyse ?

Frage: Özdogan, Selim-Zuerst den Linken: Analyse ?
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 7
0
Hey Leute brauche unbedingt Hilfe und zwar muss ich morgenin einer Klausur eine Analyse schreiben und habe deshalb beschlossen nunprobeweise eine zu machen. Ich schreibe dran was die Einleitungetc. ist.(Inhaltsangabe),   (Analyse)und     (Kommunikatonstheorien) gehören zum Haußptteil.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Wäre froh wenn mir da jemand (heute noch) ein Feedback gebenkönnte. DankeeAnalyse: Zuerst den Linken                                                                                                                                      


(Einleitung)                                                                                                                                                      In der Kurzgeschichtezuerst den Linken, geschrieben von Selim Özdogan und 2003 erschienen, geht esum eine Frau, die sich in ihrer Wohnung,   von den regelmäßigen Geräuschen ihrerNachbarin gestört fühlt und ihre Reaktionen darauf.

(Inhaltsangabe)                                                                                                                                            In der Geschichte handelt es sich um eine Frau, welche sich genervt von den ständigen Geräuschenihrer Nachbarin über ihr fühlt. Immer wenn diese nach Hause kommt, macht sie dieselbenBewegungen. Die Protagonistin findet im Laufe der Geschichte heraus, dass sie jedesMal in die Küche geht und ihre Schuhe in den Flur wirft, wovon sie oft gewecktwird. Nachdem sie ihre Nachbarin unsicher darauf hinweist, welche ihr direktverspricht es zu lassen, denkt sie, dass sie nun ihre Ruhe haben wird. Amnächsten Abend hört sie jedoch das übliche Geräusch, allerdings wurde dieses Malnur ein Schuh geworfen wurde.                                                                                                                                                                Daraufhinfühlt sich die Hauptfigur von ihr verarscht und fängt an schlecht über sie zudenken.   Später entschuldigt sich dieNachbarin, da sie kurzzeitig vergessen hat, was sie versprochen hat, weswegendie zweite schuh nicht z hören war, da sie ihr vorsichtig hingelegt hat.

(Analyse)                                                                                                                                                    Die Geschichte wurde in der Perspektive der Frau geschrieben, weswegen ihre Gefühle und Gedanken gut herauskommen.
Das Geschehene findet in ihrem Haus und ihrer Wohnung statt.
Die Geräusche, von denen die Hauptfigur genervt ist, scheinenregelmäßig vorzukommen, da diese es schon als gewohnt empfindet (Z. 1). DieFrau in der Geschichte, ist sehr neugierig. Schon lange hat sie mit Erfolgversucht herauszufinden, was genau diese Geräusche veranstaltet (Z.10-12),anstatt sie direkt darauf anzusprechen, was schon auf ihr erstes fehlverhalten hinweist.
Sie weiß schon genau, wann sie ins Haus kommt und hört alles vom Öffnen der Tür bis zum Wurf der Schuhe.

Nachdem sie ihre Nachbarin darauf angesprochen hat es zulassen (z. 32-34), wird deutlich, wie schlecht sie doch eigentlich über sie denkt, den nach der bitte sieht die Nachbarin die Frau nicht   an und es ist ihr sichtlich unangenehm, dass sie so gestört hat (Z. 35/40), was die Frau allerdings falsch versteht. Sie denkt, dass sie sie nun als ,,Prinzessin auf der Erbse betrachtet“ (Z. 43).Als die Frau schlafen geht, mit der Hoffnung, dass sie nun nicht mehr geweckt wird, dies dann aber doch geschieht, wird sie wütend und macht viel zu schnelle Einwände.
 Für sie macht ihre Nachbarin dies absichtlichund fängt sogar an sie zu beleidigen (Z. 64). Sie versteht die Situation falsch und kann sich zu dem Zeitpunkt gar nicht vorstellen, dass dies nur ein Versehen sein könnte.

schluss und Kommunikationstheorien und ein teil der analyse  passen leider nicht wegen den zeichen werde versuchen ihn in antzworten oder so zu tun fals die an der seite möglich ist (bin neu weiß das noch nicht).
Frage von Hilfe54321 | am 22.10.2014 - 19:09


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von Hilfe54321 | 22.10.2014 - 19:13
Fortsetzung

Darüber das nur ein Schuh geworfen wurde, denkt sie nun nicht mehr nach.
Sie ist nur noch damit beschäftigt sich selber zu beruhigen, um dann wieder schlafen zu gehen (Z.74). Ihre Nachbarin stellt sich als eine gute Persönlichkeit heraus, denn am nächsten Tag entschuldigt sie sich nochmal dafür und stellt klar, dass sie es versehentlich getan hat, dann aber bemüht war den zweitenSchuh nicht zu werfen (Z.80-84). Auch wenn die Geschichte nach diesem Satz endet, ist klar, dass die Frau vielleicht etwas schockiert sein könnte und so was nie erwartet hätte.Mit der Überschrift könnte die Situation nach dem Gespräch gemeint sein, als sie nur einen einzigen Schuh geworfen hat, welcher der linkewar. Es lässt sich schließen, dass sie jede mal zuerst den linken wirft.

(Kommunikatonstheorien)                                                                                                                                                Die Situation, der Geschichte passt gut zu Axiom 3 von Watzlawicks Theorie, da das Verhalten der Frau nur aufgrund von dem Verhalten der Nachbarin so verläuft.Die Geräusche sind die Ursache, die Gedanken die Wirkung. Das Modell von Schulzvon Thun passt dort nicht zu, da es kein wirkliches Fehlverstehen bei demGespräch gibt.

(Schluss)                                                                                                                                                                         Abschließend möchte ich sagen,dass Ich diese Kurzgeschichte ist sehr interessant aufgebaut finde. Allerdings istdas Verhalten der Frau schon schlecht. Statt ihrer Nachbarin direkt das Problemzu schildern, spioniert sie ihr erst nach und macht danach auch noch viel zuschnelle Einwände, ohne wirklich über weitere Optionen nachzudenken. Viellicht könnte man das Problem lösen, wenn die Frauerstens von Anfang an etwas aktiver gegen die Geräusche ankämpfen würde undzweitens nicht so voreilig wäre.Natürlich liegen auch Fehler bei der Nachbarin, da sie nichtnachdenkt, wenn sie ihre Schuhe quer durch die ganze Wohnung wirft. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 22.10.2014 - 19:58
In der Kurzgeschichte "Zuerst den Linken" , geschrieben von Selim Özdogan, 2003 erschienen, geht es um eine Frau, die sich in ihrer Wohnung von den regelmäßigen Geräuschen ihrer Nachbarin gestört fühlt und ihre Reaktionen darauf.

(Inhaltsangabe)                                                                                                                                           
In der Geschichte handelt es sich um eine Frau, welche sich genervt fühlt von den ständigen Geräuschen ihrer Nachbarin über sich fühlt. Immer wenn diese nach Hause kommt, macht sie dieselben Bewegungen. Die Protagonistin findet im Laufe der Geschichte heraus, dass sie jedes Mal in die Küche geht und ihre Schuhe in den Flur wirft, wovon die Nachbarin oft geweckt wird. Nachdem sie ihre Nachbarin unsicher darauf hinweist, welche ihr direkt verspricht es zu unterlassen, denkt sie, dass sie nun ihre Ruhe haben wird. Am nächsten Abend hört sie jedoch das übliche Geräusch, allerdings nur  einmal
                                                                                                                                                      Daraufhin fühlt sich die Hauptfigur von der andern Hausbewohnerin verarscht und fängt an schlecht über sie zu denken.  Später entschuldigt sich die Nachbarin, da sie kurzzeitig vergessen hat, was sie versprochen hat, weswegen der zweite Schuh nicht zu hören war, weil  sie ihn vorsichtig hingelegt hat.

(Analyse)
                                                                                                                          
Die Geschichte wurde aus der Perspektive der Frau geschrieben, weswegen ihre Gefühle und Gedanken gut herauskommen.
Das Geschehen findet in ihrem Haus und ihrer Wohnung statt.
Die Geräusche, von denen die Hauptfigur genervt ist, scheinen regelmäßig vorzukommen, da diese sie schon als gewohnt empfindet (Z. 1). Die Frau in der Geschichte ist sehr neugierig. Schon lange hat sie mit Erfolg versucht herauszufinden, was genau diese Geräusche verursacht (Z.10-12), anstatt direkt danach  fragen.  Das weist schon auf ihr erstes Fehlverhalten hin.
Sie weiß schon genau, wann ihre Nachbarin  ins Haus kommt und hört alles, vom Öffnen der Tür bis zum Wurf der Schuhe.

Nachdem sie ihre Nachbarin darauf angesprochen hat und sie gebeten hat, es zu lassen (z. 32-34), wird deutlich, wie schlecht sie doch eigentlich über sie denkt, den nach der Bitte sieht die Nachbarin die Frau nicht  an und es ist ihr sichtlich unangenehm, dass sie so gestört hat (Z. 35/40) Die Frau versteht das  allerdings falsch . Sie denkt, dass sie sie nun als ,,Prinzessin auf der Erbse betrachtet“ wird. (Z. 43) Als die Frau schlafen geht mit der Hoffnung, dass sie nun nicht mehr geweckt wird, dies dann aber doch geschieht, wird sie wütend und macht viel zu schnelle Schuldzuweisungen.
Für sie macht ihre Nachbarin dies absichtlichund sie fängt sogar an sie zu beleidigen (Z. 64). Sie versteht die Situation falsch und kann sich zu dem Zeitpunkt gar nicht vorstellen, dass dies nur ein Versehen sein könnte.

Schluss und Kommunikationstheorien und ein teil der analyse  passen leider nicht wegen den zeichen werde versuchen ihn in antzworten oder so zu tun fals die an der seite möglich ist (bin neu weiß das noch nicht).
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 22.10.2014 - 20:08
Darüber, dass nur ein Schuh geworfen wurde, denkt sie nun nicht mehr nach. Sie ist nur noch damit beschäftigt sich selber zu beruhigen, um dann wieder schlafen zu gehen (Z.74). Ihre Nachbarin stellt sich als eine gute Persönlichkeit heraus, denn am nächsten Tag entschuldigt sie sich noch mal dafür und stellt klar, dass sie es versehentlich getan hat, sich dann aber bemüht hat, war den zweiten Schuh nicht zu werfen (Z.80-84). Auch wenn die Geschichte nach diesem Satz endet, ist klar, dass die Frau vielleicht etwas schockiert sein könnte und so etwas nie erwartet hätte.Mit der Überschrift könnte die Situation nach dem Gespräch gemeint sein, als sie nur einen einzigen Schuh geworfen hat, welcher der linke war. Daraus  lässt sich schließen, dass sie jedes Mal zuerst den linken wirft.

(Kommunikatonstheorien)                                                                                                                                               
Die  Situation der Geschichte passt gut zu Axiom 3 von Watzlawicks Theorie, da das Verhalten der Frau nur aufgrund des Verhaltens der Nachbarin so verläuft.Die Geräusche sind die Ursache, die Gedanken die Wirkung. Das Modell von Schulz von Thun passt dort nicht dazu, da es kein wirkliches Fehlverstehen bei dem Gespräch gibt.

(Schluss)
                                                                                                                                                          Abschliessend möchte ich sagen,dass ich diese Kurzgeschichte ist sehr interessant aufgebaut finde. Allerdings ist das Verhalten der Frau schon schlecht. Statt ihrer Nachbarin direkt das Problemzu schildern, spioniert sie ihr zuerst nach und macht danach auch noch viel zu schnelle Schlussfolgerungen, ohne wirklich über weitere Optionen nachzudenken. Viellicht könnte man das Problem lösen, wenn die Frau erstens von Anfang an etwas aktiver gegen die Geräusche ankämpfen würde und zweitens nicht so voreilig wäre.Natürlich liegen auch Fehler bei der Nachbarin, da sie nicht nachdenkt, wenn sie ihre Schuhe quer durch die ganze Wohnung wirft.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 22.10.2014 - 20:34
Studiere zur Analyse dieser Kurzgeschichte auch noch folgende Tipps und Hinweise:

http://online-lernen.levrai.de/deutsch-uebungen/interpretation/aufbau_interpretation_kurzgeschichte.htm

Lies hier Teil B Die Textanalyse
In deiner Analyse fehlen
  • Die sprachlichen Besonderheiten
  • der Satzbau und die Synthax
  • Aufbau der Kurzgeschichtebezüglich Ort, Zeit und Handlung

http://www.helpster.de/analyse-der-kommunikation-die-kurzgeschichte-untersuchen-sie-nach-diesen-kriterien_152962

Lies genau:
Die Analyse der Kommunikation ist umfassend ....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: