Menu schließen

Karl der Große in bezug auf die Literatur

Frage: Karl der Große in bezug auf die Literatur
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 3
0
Hallo,


ich muss bis morgen ein Referat über "Karl der Große" machen, soll noch benennen welche Rolle er in der Literatur spielt ?!
Ich habe keine Ahnung und ich habe dazu überhaupt nichts gefunden. Spielte er überhaupt eine Rolle in der Literatur ? Wäre schön wenn mich mal jemand aufklären bzw. mir jemand helfen könnte !
Frage von Nina-Marie | am 24.06.2014 - 15:54


Autor
Beiträge 35748
1652
Antwort von matata | 24.06.2014 - 16:32


Autor
Beiträge 42
1
Antwort von Ipunkt | 24.06.2014 - 16:39
wikipedia / Karl der Große / Kulturelle Bedeutung
Karl war der erste große Bildungsförderer der Geschichte. Da er sein Volk christianisieren wollte, ließ er Schriften verfassen und mündliche Überlieferungen aufzeichnen. Das Bildungszentrum befand sich auf seinem Hof. Als er starb ging das Bildungszentrum auf Kirchen und Klöster über. Karl der Große selbst war Analphabet. In dieser Zeit des Frühmittelalters war Bildung nicht mehr als des Lesens und Schreibens mächtig zu sein. Deshalb waren in dieser Zeit die Gebildeten des Volkes die Kleriker.


Autor
Beiträge 0
81
Antwort von Lukas_Jochum (ehem. Mitglied) | 24.06.2014 - 18:38
Schöne Frage.

Karl der Große knüpfte an die Leistungen der Pippiniden an, die das Bildungsniveau der Kirchenvertreter erhöhen und die Liturgie erneuern wollten. Hierzu holte Karl der Große führende Gelehrte (Diaconus , Alkuin, u. s. w.) seiner Zeit an seinen Hof nach Aachen und machte diesen zu einem Hort der Bildung und Gelehrsamkeit: Rhetorik und die Dichtung waren nun am Kaiserhofe zu Hause und hatten dort einen überragenden Stellenwert.
Von nun an wurden unermüdlich –ausgehend von Aachen als Zentrum – Schulen und Bibliotheken gegründet, die sich nach und nach im gesamten Reich der Karolinger ausweiten sollten.
Die wichtigsten Leistungen Karls der Großen im literarischen Bereich waren jedoch die Einführung der karolingischen Minuskel und die Förderung der alkuinischen Schule, die Prägend werden sollte für das gesamte Reich und den Tod des Kaisers überdauerte. Ein weiteres Erbe Karls des Großen, das bis heute im Schrifttum überdauerte, ist der sogenannte Kanzleistil. Diesen finden wir z. B. auf Urkunden, die von der kaiserlichen Verwaltung erlassen wurden. Dieser Stil galt damals –und auch noch Jahrhunderte später– als sprachlich meisterhaft.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: