Menu schließen

Chemisches Gleichgewicht

Frage: Chemisches Gleichgewicht
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 0
83
Hey Leute :)

Ich brauche ganz dringend eure Hilfe zum chemischen Gleichgewicht.
Der Auftrag, den ich beantworten muss lautet:

Erläutern Sie den Einfluss von Temperatur- und Druckänderungen auf die Reaktionen.


Dann sind nen paar Gleichungen gegeben. Ich weiss jedoch nicht, was ich machen soll. Ich wäre euch echt dankbar, wenn ihr mir anhand einer Beispielaufgabe erklären könntet, was ich machen muss.
Beispiel: 2 H2O (l) + CO2 (g) <=> H3O^+ (aq) + HCO3^- (aq) delta_rH_m < 0

Ich danke euch für eure Antworten :)
Frage von Elyra (ehem. Mitglied) | am 01.11.2013 - 11:20


Autor
Beiträge 27
6
Antwort von 7rigg3r | 03.11.2013 - 13:41
Hallo Elyra,

beim chemischen Gleichgewicht macht man sich das Leben einfacher, wenn man das "Prinzip vom Zwang" anwendet.
Dieses Prinzip besagt, dass das System immer diejenige Reaktion bevorzugt ablaufen lässt, die dem äußeren Zwang entgegenwirkt.

Erhöht man also den Druck, wird diejenige Reaktion ablaufen, die den gegeben Druck verringert.
Der Druck hängt von den beteiligten Molekülen in der Gasphase ab.
Lösungen oder Feststoffe haben in der Regel keinen Einfluss auf den Druck.
Bei Deinem Beispiel heisst das, dass ausschließlich das CO₂ den Druck variiert.
Erhöht man also den Druck, so lässt das System die Reaktion ablaufen, die den Druck reduziert. In diesem Fall ist das die Bildung der Kohlensäure, da somit weniger CO₂ in der Gasphase verbleibt und der Druck dadurch abnimmt.
Das Gleichgewicht wird also auf die Seite der Produkte verschoben.
Umgekehrt gilt: Verringert man den Druck, so möchte das System den Druck erhöhen -> Die Kohlensäure zerfällt und CO₂ entweicht. Das Gleichgewicht wird auf die Seite der Edukte verschoben.

Für die Temperatur gilt grundsätzlich selbiges.
Erhöht man die Temperatur, so wird diejenige Reaktion ablaufen, die das System abkühlt (also die endotherme).
Auf Dein Beispiel bezogen heisst das: Erhöhe ich die Temperatur, wird die endotherme Reaktion bevorzugt ablaufen. Da die angegebene Reaktion exotherm ist, ist also die Rückreaktion die gesuchte endotherme Reaktion.
Das Gleichgewicht wird auf die Seite der Edukte verschoben.
Umgekehrt gilt: Verringert man die Temperatur, so wird diejenige Reaktion ablaufen, die das System erhitzt(also die exotherme).
Auf Dein Beispiel angewendet heisst das: Verringere ich die Temperatur, so wird die exotherme Reaktion ablaufen. Das Gleichgewicht wird also auf die Seite der Produkte verschoben.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter
LG Kevin


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Elyra (ehem. Mitglied) | 04.11.2013 - 17:02
Viiiiiiiiiiiielen dank Kevin, du bist mein Retter :)
LG Maria

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Chemie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Chemie
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Chemisches Gleichgewicht - Wann liegt es vor?
    Hallo, ich soll überprüfen, ob ein chemisches Gleichgewicht bei: gleicher Konzentration von Edukten und ..
  • Chemisches Gleichgewicht
    Kann mir jemand das chemische Gleichgewicht bitte erklären? Internet hilft mir net
  • chemisches Gleichgewicht
    Hallo kann mir mal jemand bnitte das chemische Gleichgewicht weinfahc erklären? ich versteh nicht was in meinem Buch steht und ..
  • Chemisches Gleichgewicht
    Ich nenn mal ein Beispiel: Einfluss der Temperatur auf das N2O4/NO2-Gleichgewicht NO2 ist ein braunes, N2O4 ein farbloses ..
  • Chemisches Gleichgewicht
    Eine Mischung enthält Mathansäure (c=3,9mol×l^-1), mathanol (c=5,8mol×l^-1), Wasser (c=7,7mol×l^-1) und Mathansäuremathylester (..
  • chemisches Gleichgewicht
    Hallo, Beim chemischen Gleichgewicht(Hinreaktion) werden zwei Stoffe zusammengegeben A und B und dann reagieren sie. Mit ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: