Menu schließen

Erziehung im Dritten Reich im Vergleich zu heute Facharbeit

Frage: Erziehung im Dritten Reich im Vergleich zu heute Facharbeit
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 11
0
Ich muss eine Facharbeit anfertigen, die 10-12 Seiten lang sein soll. Material dazu hab ich, aber ich weiß nicht wie ich anfangen soll.


Wie muss die Gliederung dafür sein?
Ich hätte hier ein paar Vorschläge. Vielleicht kann man sie dort einbinden. Als erstes kommt ja die Einleitung, danach das Hauptthema. "Erziehung im Dritten Reich", "Erziehung aus heutiger Sicht". Dann gab es ja diese Erziehungsstile im Dritten Reich durch Schule, Eltern und Organisationen (Hitlerjugend bzw. Bund Deutscher Mädels). Das sind laut dem einem Buch die drei Säulen der Erziehung oder so. Und dann kann man ja diesen Vergleich in die Gliederung einbauen.

Für die Facharbeit hab ich nur noch ein paar Wochen Zeit...
Frage von lasplagas | am 25.03.2013 - 22:08


Autor
Beiträge 670
2
Antwort von Tiggettos | 26.03.2013 - 09:59
Deckblatt ( Titel der Arbeit, Klasse, Fach, Dein name ein ansprechendes bild bzw ein kritisches bild )

inhaltsverzeichniss (sollte logisch sein oder?)

Einleitung ( kurze beschreibung des themas, deine fragestellung und warum du dieses thema gewählt hast, gibt es einen aktuellen oder einen persönlichen bezug, welche schwierigkeiten sind in deiner facharbeit zu erwarten?)

Hauptteil* (die themen musste schopn selbst bzw mit hilfe deines lehrers wählen allerdings könnte man evtl soilche themen miteinbringen : 1.
definition erziehung 2. die Erziehung im dritten reich (mit unterpunkten 2.1 2.2 2.3 usw ) dann würde ich die 3. heutige erziehung aufführen (wieder mit unterpunkten) und noch einen 4 vergleich vornehmen

zudem könnte man alternativ auch noch die bedeutung von erziehung
die auswirkungen von erziehung an den jeweiligen erziehungsstielen erklären
besonders an der manipulation im 3. reich

sollte noch platz sein wäre es auch möglich die erziehungsphasen kurz zu nenennen und zu beschreiben
sprich die autoritäre erziehung im 3. reich sowohl durch fam als auch durch organisationen un d vereine
die schwarze pädagogik (ebenfalls sehr autoritär )
und dann die extreme abwandlung .... bis hin zur heutigen form


Fazit (kurze zusammenfassung UND beantwortung deiner fragestellung, welche probleme hattest du tatsächlich in deiner arbeit, theoretisch kannst du an dieser stelle auch deine meinung kund geben)

Anhang (Alle quellen wie beispielsweise internetquellen literaturquellen bildquellen .... -> das ist das eigentliche Herzstück der arbeit ohne eine richtige zitierweise ist die arbeit nicht viel mehr als müll wert)

 
Antwort von ANONYM | 26.03.2013 - 10:49
Erziehung ist die organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend
(Mark Twain)

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren
(Maria Montessori)

Erziehung ist zwecklos: die Kinder machen den Erwachsenen ohnehin alles nach
(Karl Valentin)

Die Gliederung von Tiggettos finde ich ok.

Ziele der Erziehung damals - und heute

http://www.bag-jugendschutz.de/PDF/Dossier_Erziehung.pdf

http://www.sander-gaiser.de/hd/1/info/conceptmapping/biologie/www.tu-bs.de/institute/didaktikbio/Maps/Projekt-1/K5-Schule/Nationalsozialistische-Erziehungsziele.htm

Lies dort bitte einmal unter "Nationalsozialistische Mathematik" nach und überlege ....
könnten solche Rechenaufgaben in einem deutschen Rechenbuch heute stehen?

Wenn ja, warum ?
Wenn nein, warum ?

http://ns-schulzeit.bonn.de/faecher/mathea.htm

http://www.lsg.musin.de/geschichte/geschichte/natsoz/mathematik.htm

http://www5.in.tum.de/lehre/seminare/math_nszeit/SS03/vortraege/de-math/#1.%20Nationalsozialismus%20und%20Mathematik


Autor
Beiträge 0
60
Antwort von Malte82 (ehem. Mitglied) | 26.03.2013 - 20:38
Bei der Gliederung musst Du darauf achten, wie Du deine Schwerpunkte setzen möchtest. Ein Vergleich so pauschal zu formulieren ist ja sehr allgemein, sodass man das für eine Facharbeit noch präzisieren müsste.

Die Frage ist ja, worauf möchtest Du dich spezialisieren? Auf die schulischen organisatorische oder elterliche Erziehung?

Obwohl die Erziehung durch Organisation von der Schule mit unterstützt wurden.


Die Gliederung ist vom Ding her am Anfang sekundär, Du musst dich erst einmal in das Thema einlesen und dann Schwerpunkte setzen. Die vorher genannten Lese-Tipps und Links sind dabei sehr hilfreich. Erst, wenn dir Dinge klar sind und du den Inhalt kennst, mit dem du dich befasst, kannst du eine Gliederung schreiben.

Wichtig bei der Gliederung ist auf jeden Fall, dass sie deine Arbeit strukturieren und erkennbar machen sollte, dass du alle drei Anforderungsbereiche abdeckst.


Wichtig ist mit Sicherheit auch noch, dass du die Situation damals schildern musst. Sprich du musst die damalige Erziehung erst einmal beschreiben, so gehst du dann mit der heutigen Erziehung auch um. Danach musst du dir Aspekte der Erziehung aus beiden Gegenpolen herausnehmen und dann spezifizieren.

Am Ende schreibst du dann eine Art Erörterung/Beurteilung.

Erziehung früher - Erziehung heute: Beurteilung der erzieherischen Maßnahmen auf Basis des Zeitgeistes und der sozialen Situation.



Gruß M_82

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: