Menu schließen

Absolutismus unter Ludwig dem XIV. in Frankreich

Frage: Absolutismus unter Ludwig dem XIV. in Frankreich
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
Hallo liebe Community,
als Ludwig XIV.
in Frankreich den Absolutismus zur Staatsform machte, setzte er Privilegien oder neue Gesetze, wie man das auch nennen mag.
Eines von denen war, dass nur Gott über Ludwig steht oder ein anderes, dass Ludwig für das Wohl aller Untertanen sorgen will/wird.


Allerdings fehlen mir zu diesem Thema die restlichen Grundlagen des Absolutismus, die Ludwig gestellt hat.

Ich wäre froh über Hilfe,
MfG
GS05
Frage von GS05 | am 01.10.2012 - 17:33


Autor
Beiträge 11000
680
Antwort von cleosulz | 01.10.2012 - 17:47
http://de.wikipedia.org/wiki/Absolutismus

Einführung der 3-Stände-Gesellschaft - und wer nicht dazu gehörte, lebte außerhalb dieser Stände => z.B.
Mägde, Tagelöhner, Behinderte

Alle Menschen waren Unterstanen.
Manche Stände waren jedoch privilligiert und wurden bevorzugt. => Adlige oder Geistliche
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11000
680
Antwort von cleosulz | 01.10.2012 - 17:50
rechtliche Grundlage

=> monarchischer Ständestaat

Zitat:
Ludwig XIV. sah die Befähigung zum Herrscher nicht durch die göttliche Gnade oder Talent und Erfahrung gegeben, sondern in erster Linie aufgrund der durch Geburt erlangten herausgehobene Stellung des Monarchen, die eine höhere Einsicht in die Dinge erlaube.


Quelle:
http://www.historicum.net/fileadmin/sxw/Themen/FranzRev/Einfuehrung/hintergruende.pdf
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: