Menu schließen

Benn, Gottfried - Anemone: Interpretation gesucht

Frage: Benn, Gottfried - Anemone: Interpretation gesucht
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 1233
9
Anenome (Gottfried Benn)

Erschütterer-: Anemone,
die Erde ist kalt, ist nichts,
da murmelt deine Krone
ein Wort des Glaubens, des Lichts.


Der Erde ohne Güte.
der nur die Macht gerät,
ward deine leise Blüte
so schweigend hingesät.

Erschütterer-: Anemone,
du trägst den Glauben, das Licht,
den einst der Sommer als Krone
aus großen Blüten flicht.


Wer kann mir bei meiner Geichtsinterpretattion einwenig helfen. Wäre echt nett. Danke!

Das habe ich bis jetzt:

- Vierzeiler mit Kreuzreim, wortkarge Gestaltung, einfacher Satzbau,
- Erschütterer-: Anemone und in einem Wort zusammen geschrieben, was die Kraft der Anemone ausdrücken soll, die als frühlingsbringende Blume, die kalte Erde durchdringt und mit Wärme und Licht erfüllt. Sie soll uns den Winter schnell vergessen lassen. Durch die Wiederholung wird die Bedeutung der unscheinbaren Anemone unterstrichen.


P.S. www.kerber-net.de/literatur/deutsch/lyrik/.../ anemone_benn_int1.htm habe ich bereits gelesen
Frage von Waldfee1 | am 11.11.2011 - 16:00


Autor
Beiträge 34301
1482
Antwort von matata | 11.11.2011 - 16:25
http://kerber-net.de/literatur/deutsch/lyrik/expression/anemone_benn_int2.htm


http://bildungsserver.hamburg.de/gottfried-benn/
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 1233
9
Antwort von Waldfee1 | 13.11.2011 - 00:14
Das hilft mir irgendwie nicht weiter. Habt ihr vielleicht noch etwas. Danke!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: