Menu schließen

Keller, Gottfried - Kleider machen Leute: Inhaltsangabe

Alles zu Gottfried Keller  - Kleider machen LeuteIn dem Buch "Kleider machen Leute" von Gottfried Keller geht es um einen armen Schneider namens Wenzel Strapinski. Dieser ist auf der Suche nach einer neuen Anstellung, weshalb er im November seine Heimatstadt Seldwyla verlässt und sich auf den Weg in die reiche Stadt Goldach macht. Strapinski achtet sehr stark auf sein Äußeres und trägt immer seinen dunkelgrauen Radmantel und seine polnische Pelzmütze. Als es auf dem Weg zu regnen beginnt, trifft er auf einen Kutscher mit einem edlen Reisewagen, der ihn bis Goldach mit nimmt. Vor einer Wirtschaft wird er von den Einwohnern herzlich empfangen und weckt ihre Neugierde. Alle denken, sie hätten einen polnischen Grafen vor sich. Er wird eingeladen in dem Gasthaus "Zur Waage" zu essen und will das Missverständnis erst aufklären.
Doch weil er so hungrig ist, schweigt er und genießt es, so verwöhnt zu werden. Später trifft Wenzel Strapinski auf Melchior Böhni, einen Buchhalter. Als er bei einem Kartenspiel gewinnt, bezahlt er seine Rechnung in dem Wirtshaus und möchte die Stadt wieder verlassen. Zuvor wird er jedoch vom Amtsrat eingeladen und lernt dort dessen Tochter Nettchen kennen, in die er sich verliebt. Der Schneider bemüht sich nun, sich wie ein Graf zu verhalten, hat aber immer noch ein schlechtes Gewissen. Als er in eine Lotterie geht und dort wieder Geld gewinnt, möchte er weitere Schulden begleichen und dann sofort Goldach verlassen. Dabei bemerkt er, wie traurig Nettchen ist und beschließt er zu bleiben und sich mit ihr zu verloben. Bei der Verlobung trifft er auf einen Schneider aus seiner Heimat, welcher das Geheimnis um den angeblichen polnischen Grafen lüftet. Die gesamten Einwohner von Goldach und auch Nettchen sind sehr enttäuscht von dem betrügerischen Verhalten von Strapinski. Daraufhin verlässt er die Feier und will nach Seldwyla zurück reisen. Nettchen macht sich währenddessen große Sorgen und beschließt Wenzel Strapinski zu suchen und findet ihn dem Erfrieren nahe auf. Er klärt in einem Gespräch die ganze Situation auf und Nettchen bemerkt, wie sehr sie ihn liebt. Sie wollen trotz dieses Ereignisses heiraten. In Goldach denken die Menschen, dass Wenzel Nettchen entführt hätte und versuchen die beiden zu finden. Der Buchhalter Melchior ist auch in Nettchen verliebt und möchte sie für sich gewinnen. Durch die Hilfe von Ratsherren können Wenzel und Nettchen ihre Hochzeit feiern und verbringen die erste Zeit ihres gemeinsamen Lebens in Seldwyla. Sie bekommen gemeinsame Kinder und Strapinski entwickelt sich zu einem erfolgreichen Geschäftsmann.

Inhalt
Dieses Dokument ist eine Inhaltsangabe des Buches "Kleider machen Leute" von Gottfried Keller. Der Inhalt wird kurz zusammengefasst und interpretiert.
Hochgeladen
26.11.2015 von Anja162
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: Download als PPTXPPTX
  • Bewertung 3.7 von 5 auf Basis von 3 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.7/5 Punkte (3 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Keller, Gottfried - Kleider machen Leute: Inhaltsangabe", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D11802-Inhaltsangabe-zu-Kleider-machen-Leute-von-Gottfried-Keller.php, Abgerufen 23.07.2019 11:07 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: Download als PPTXPPTX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: