Menu schließen

Eigen- und Fremdkapital

Frage: Eigen- und Fremdkapital
(8 Antworten)


Autor
Beiträge 43
0
Was sollte man eher in betracht ziehen? Eigenkapital = mehr Gewinn für sich selber, Fremdkapital muss man unter umständen teilen, die Frage
nun.

Was sollte eine Person eher in Betracht ziehen und wie steht es mit Unternehmen? Wie ist es bei denen? Was ist besser bzw vorteilhafter?
Frage von Blake | am 14.06.2011 - 18:22


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 14.06.2011 - 18:25
mehr Fremdkapital: ggf höhere Eigenkapitalrendite :P
mehr Eigenkapital: größere Absicherung,
unflexibler...
...um nur mal son paar kleine punkte zu nennen

es ist also wie so oft im leben: es kommt drauf an :P


Autor
Beiträge 2132
3
Antwort von *Money* | 14.06.2011 - 18:29
bei mehr fremdkapital höhere EKrendite? bitte erklären :)


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 14.06.2011 - 18:32
du machst 20% gewinn
und zahlst 10% fürs fremdkapital
... was passiert dann mit den übrigen %10? genau, die behält man.
und je mehr fk man hat, desto mehr gewinn^^
und das steigert halt den gewinn je ek ins unermeßliche :P


Autor
Beiträge 43
0
Antwort von Blake | 14.06.2011 - 18:34
Wie ist es allgemein bei einer Person? Also ich z.B? Je mehr Eigenkapital ich investiere, desto höher ist dementsprechend mein Gewinn für mich selber, bei FK hingegen sind vielleicht andere beteiligt und wollen auch was, nicht?

 
Antwort von GAST | 14.06.2011 - 19:12
Bei deiner Person:

Du hast $ 10.
Ich geb dir $ 90, will aber $ 100 zurück.

Aus den insgesamt $ 100, die du jetzt hast, machst du dann $ 200.
Mir gibst du $ 100 zurück und selber hast du auch noch $ 100.

Aus deinen $ 10 hast du also $ 100 gemacht.
Ich habe aus meinen $ 90 auch nur $ 100 gemacht.


Autor
Beiträge 43
0
Antwort von Blake | 14.06.2011 - 19:20
Das heisst also, dass ich durch Fremdkapital mehr Gewinn mache? Seltsam, ich dachte es wäre genau andersrum und das wäre für mich auch eher logischer. Ich alleine investiere und kriege am Ende den gesamten Betrag, wer weiss außerdem, dass ich überhaupt aus diesen $100 $200 mache?

Wie steht es dann mit einem Unternehmen, sollten sie eher EK oder FK bevorzugen?

 
Antwort von GAST | 14.06.2011 - 19:59
Dass du aus $ 100 $ 200 machst, sollte sehr wahrscheinlich sein. Zum Beispiel durch eine clevere Investition.

Zu deinem Beispiel: Ich gebe dir die $ 90 natürlich nur, wenn du mir sehr glaubhaft versichern kannst, dass du dann mit deinen $ 100 so sauber investierst, dass am ende mehr als $ 100 herauskommen. Die will ich ja schließlich zurückhaben.

Beispiel wo das in Echt geht:

Du stellst mit einer Maschine Glasflaschen her. Die Maschine ist so schlecht gebaut, dass sie jedes Jahr $ 2.000 mehr für Strom verbraucht, als eigentlich nötig wäre.
Ein Mechaniker verlangt für eine Verbesserung $ 4.000.

Dieses Geld leihst du dir von einer Bank und lässt die Reparatur durchführen. Die Bank möchte dafür in 5 Jahren $ 5000 zurückhaben.
Nach 5 Jahren hast du 5 x $ 2.000 = $ 10.000 gespaart.
Du zahlst der Bank $ 5.000 zurück. Selbst hast du dann noch $ 5.000, die du normalerweise nicht hättest.

----

Wenn du selber Eigenkapital hättest, müsstest du natürlich keine Bank fragen. Die kann nämlich auch einfach Nein sagen und dir kein Geld leihen. Dann stehste dumm da.

 
Antwort von GAST | 14.06.2011 - 20:28
Die Frage kann man so im generellen nicht beantworten, da es von der Marktstellung des Unternehemns abhängt was besser ist. Besser ist im generellen eine Erhöhung der Eigenkapitalrentabilität, d.h. die Verzinsung des Eigenkapitals. Und das kann man (Leverage Effekt) auch durch eine erhöhte Verschuldung erreichen, nämlich wenn deine Gesamtkapitalrendite höher ist als der Fremdkapitalszins.

Ein Unternehmens mit einer hohen GK-Rendite kann es sich also leisten einen hohen Verschuldungsgrad (höheres Verhältnis FK zu EK) einzugehen um dadurch seine Eigenkapitalrendabilität zu steigern.

Wenn ein Unternehmen jedoch ein hohes leistungswirtschaftliches Risiko hat (d.h. eine kleine GK-Rendite aufweist) sollte es tunlichst eine weitere Verschuldung vermeiden und eher ein höheres Verhältnis von EK zu FK anstreben.

Fazit: Keine Standardaussage (wie bei so vielem in den Wiwi) sondern es hängt vo der Marktstellung ab.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Wirtschaft & Recht-Experten?

26 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Wirtschaft & Recht
ÄHNLICHE FRAGEN: