Menu schließen

Rhetorisches Mittel

Frage: Rhetorisches Mittel
(14 Antworten)


Autor
Beiträge 47
0
"Er lief und lief und lief."



Bin mir nicht so sicher was für eine rhetorische Figur das ist. Eine Anapher, ein Parallelismus, oder doch was ganz anderes? :D

danke..
Frage von 1233210 | am 01.02.2011 - 21:07


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 01.02.2011 - 21:11
Also es ist wohl eher keine Anapher, weil die `und` nicht an Mehreren Satzanfängen steht.

Und ein Parallelismus liegt auch nur bei zwei oder mehreren Sätzen vor.
Ich würd sagen das ist ein Polysyndeton, ein Tricolon und ne Wiederholung.


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von Shwayze (ehem. Mitglied) | 01.02.2011 - 21:15
ich denke auch hier liegt eine einfach Wortwiederholung da.

Eventuell, wenn du den Erst des Gedichtes betrachtest könnte es auch eine Hyperbel also eine Übertreibung sein.


Autor
Beiträge 750
3
Antwort von tobi18 | 01.02.2011 - 21:18
nehm anstelle von wiederholung lieber den begriff repititio, kommt denk ich besser an.


Autor
Beiträge 1488
2
Antwort von sayyeah93 | 01.02.2011 - 21:21
Hyperbel nein..
Wiederholung ist sinnvoll..
schon ma was von epipher gehör? wiederholung gleicher wörter am satz bzw versende..


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 01.02.2011 - 21:22
@sayyeah: hyperbel könnte es schon sein, im kontext. der satz alleine nicht, da hast du recht.


Autor
Beiträge 1488
2
Antwort von sayyeah93 | 01.02.2011 - 21:32
ja aber wenn er nur so satzteile gegeben hat..
ne hyperbell ist ja ne starke übertreibung, das wäre dann z.B. er lief bis er tot umfiel.. "ein meer von tränen" oder irgendwie sowas,
da wäre es hundert pro ne hyperbel..


Autor
Beiträge 1240
11
Antwort von Waldfee1 | 01.02.2011 - 21:43
Ich denke eher, dass es ein Polysyndeton (dieselbe Konjunktion wird mehrmals gesetzt, wodurch die Menge der Gegenstände/Erscheinungen unterstrichen wird) ist.

Hyberbel: ist Unsinn, da dies eine Übertreibung wäre und diese ist ja hier nicht gegeben
Epipher: kann auch nicht sein, da dies zwar eine Wiederholung von Wörter ist, aber diese müssen wichtig für den Satz/Versende sein
achso und Trikolon: kann nicht sein, da bei diesen die Wörter nur durch ein Komma getrennt werden


Autor
Beiträge 1488
2
Antwort von sayyeah93 | 01.02.2011 - 21:45
waldfee!
hier gehts nicht um das UND.. du polysyndeton..
epipher ist warscheinlicher und richtiger, da das ja sehr wohl wichtig fürs ende ist! der ganze satz wird vom wort lief eingenommen..
das UND ist nur nebensache..


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 01.02.2011 - 21:48
wenn die wörter beim tricolon durch kommas getrennt werden wie schauts dann beim dikolon aus?


Autor
Beiträge 1488
2
Antwort von sayyeah93 | 01.02.2011 - 21:49
einigen wir uns doch auf epipher ;) :P..
hab noch nie von diesem tri oder di gehört..
erklärts mir doch bitte mal..


Autor
Beiträge 0
78
Antwort von I.need.money (ehem. Mitglied) | 01.02.2011 - 21:51
ein polykolon ist, wenn mehrere ausdrücke hintereinander gereiht werden.
bei ner klimax ist das z.b. dabei.
ein beispiel für ein trikolon (dreigliedriger ausdruck) wäre veni, vidi, vidi -ich kam, sah, siegte

tetrakolon wär ein viergliedriger ausdruck und so weiter.


Autor
Beiträge 750
3
Antwort von tobi18 | 01.02.2011 - 21:54
hab mich jetzt nochma schlau gemacht, es gibt ein begriff der sowohl anapher als auch epipher vereint, eine sogenannte Symploké oder in latein: complexio oder exquisitio


Autor
Beiträge 35241
1592
Antwort von matata | 01.02.2011 - 21:58
Rhetorische Figuren Stilmittel Erklärungen und Satzbeispiele

http://www.uni-due.de/einladung/Vorlesungen/poetik/rhetorischemi.htm

http://www.teachsam.de/pro/pro_werbung/werbesprache/anzeigenwerbung/pro_werbung_spr_anz_3_4_2_3_1.htm

http://www.westensee.de/untricht/Deutsch/rhetorik/kurzdef.htm

http://www.rhetorik.ch/Figuren/Figuren.html

http://www.frustfrei-lernen.de/deutsch/sprachliche-mittel-form-ausdruck.html

http://www.rhetoriksturm.de/stilmittel.php

http://www.slogin.at/Sprachliche%20Stilmittel.pdf

http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/rhetorik.html

http://www.magic-point.net/fingerzeig/literaturgattungen/grundlagen_literatur/grundlagen_literatur.html
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 1240
11
Antwort von Waldfee1 | 01.02.2011 - 22:00
Wie du meinst, aber Ephiper drückt im deutschen so aus:

"Doch alle Lust will Ewigkeit, will tiefe, tiefe Ewigkeit!"

also mit einer Wiederholung wichtiger Wörter am Satz- bzw. Versende.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: