Menu schließen

Interpretationshilfe bei einem Zitat

Frage: Interpretationshilfe bei einem Zitat
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 14
0
Hallo Leute,

Ich hab beschäftige mich grade mit dem "British Empire" und hab hier ein Zitat dazu gefunden.
Ich hab ihn auch schon übersetzt und habe aber Probleme bei der Interpretation. Im Untericht wurde uns gesagt, dass wir uns bei der Interpreataion, auf die Monarchie in England beziehen sollen.

“Royalty does good and is badly spoken of“
Antisthenes, 54 B.C.

Das Königtum tut Gutes, ist aber schlecht angesehen.
Frage von magister2010 | am 19.12.2010 - 15:29

 
Antwort von GAST | 19.12.2010 - 17:54
Der Antisthenes lebte von 435 - 365 v.Chr. (54 v.Chr. ist falsch).
Er gilt als der Begründer der Schule der Cyniker (wir bezeichnen Zynismus heute als verspottende,
scharfe, z.T. verletzende Kritik).
Das Zitat hat nichts mit dem "Königtum" zu tun:

Zwischen Platon und Antisthenes bestanden gewisse Spannungen. Als Antisthenes hörte, dass Platon schlecht von ihm spreche, erwiderte er: "Es ist das Schicksal der Könige, Gutes zu tun und Böses dafür zu hören."

mit anderen Worten: Antisthenes war von sich sehr überzeugt, glaubte auf seinem Gebiet Gutes zu tun - und da er so positiv überzeugt war, konnte er die Kritik glatt wegstecken.

Es ist dann aus diesem Ausspruch ein "Aphorismus" daraus geworden:

Er besagt letztlich: Das Volk kann nicht die Übersicht, das Verständnis und die Weitsicht eines Königs haben, so dass wohl durchdachte und dem Volke langfristig nützliche Entscheidungen des Königs von dem kurzfristig denkenden Volk nicht erkannt werden.


old-but-alert

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Englisch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Englisch
ÄHNLICHE FRAGEN: