Menu schließen

Planwirtschaft früher<---->Marktwirtschaft heute in Russland

Frage: Planwirtschaft früher<---->Marktwirtschaft heute in Russland
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
13
1.Nenne Unterschiede zwicschen der Planwirtschaft in den ehemaligen Sowjetunioun und der Marktwirtschaft im heutigen Russland.

2.Warum kann sich der Wechsel von der Plan- zur Marktwirtschaft in Russland nur sehr langsam vollziehen?
Frage von Nora80 (ehem. Mitglied) | am 29.04.2010 - 20:12

 
Antwort von GAST | 30.04.2010 - 04:38
Nora80,
bei einem Großteil der kleinen Helferchen hier im Forum hat sich herumgesprochen, dass direkt gestellte Fragen erst einmal vom user selbst beantwortet werden müssen, schließlich sind diese ja ihnen in der Regel von einem Lehrer gestellt worden, und dass die helferchen erst nach deren Erst-Beantwortung helfend, korrigierend, ergänzend eingreifen.

Lorli


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von Nora80 (ehem. Mitglied) | 05.05.2010 - 17:49
Was könnte man den dazu sagen ?


Autor
Beiträge 11938
808
Antwort von cleosulz | 05.05.2010 - 17:52
Marktwirtschaft lässt sich nicht staatlich verordnen.

http://www.buergerimstaat.de/3_97/bis973e.htm
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 05.05.2010 - 17:52
Bass, Bass, wir brauchen Bass!


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von FeetFirst (ehem. Mitglied) | 05.05.2010 - 23:10
in meiner zeit standen die antworten meist schon im erdkunde buch.

und google liefert genug resultate beim eintrag "marktwirtschaft planwirtschaft"

 
Antwort von GAST | 06.05.2010 - 20:24
1. Die Planwirtschaft in der UdSSR (= Sowjetunion) bot keinen freien Markt. Dies war auch in der DDR der Fall. Es gibt in einer Planwirtschaft keine Konkurrenz (sowohl innerhalb des Landes, als auch von Außerhalb). Durch diese Monopol-Produktionen kann der Preis künstlich festgehalten werden.
In einer (sozialen) Marktwirtschaft richtet sich der Verkaufspreis der Produkte nach Angebot und Nachfrage.
Da in der Planwirtschaft jedoch genau festgelegt wird, wieviel von einem Produkt erzeugt wird, kommt es auch kaum zu Mangel oder Überschuss.
In diesem System gibt es so gut wie keine Arbeitslosigkeit, da die Firmen alle staatliche Unterstützung bekommen oder auch dem Staat gehören.

2. Wenn es nun zu einem zu schnellen Wechsel zwischen diesen beiden Systemen gibt, kann es passieren, dass der gesamte Markt zusammenbricht, da sich die Plan-Firmen auf dem freien Markt nicht behaupten können. Dies kann dann eine (inter-)nationale Wirtschaftskrise hervorrufen oder infolge dessen sogar zur Inflation führen.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Erdkunde-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Erdkunde
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: