Menu schließen

Bodenindikatoren in Verbindung mit Flechten

Frage: Bodenindikatoren in Verbindung mit Flechten
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 0
62
Hallo...
ich hab ein großes Problem.
Ich muss einen Vortrag über Symbiose halten.
Als unter thema o.
Beispiel besser gesagt
die Flechten Verwenden und dazu irgendwie Bodenindikatoren, aba ich find irgendwie garnichts dazu und versteh nicht
ganz in welcher Verbindung Bodenindikatoren und Flechte miteinander stehen sollen. Ich hoffe mir kann da jemand helfen. Danke schon mal im vorraus!
Frage von Flashgirl24 (ehem. Mitglied) | am 20.03.2010 - 21:55

 
Antwort von GAST | 20.03.2010 - 22:24
hey,
ich kann dir vll helfen, aber ich muss erst wissen was du genau unter bodenindikatoren verstehst; etwa die reaktion des bodens auf verschiedene umwelteinflüsse wie sonne luftverschmutzung... ? musst du auch noch allgemein die flechte erklären?

lg


Autor
Beiträge 909
2
Antwort von 0_0 | 20.03.2010 - 22:31
stichwort zeigerorganismen


Autor
Beiträge 0
62
Antwort von Flashgirl24 (ehem. Mitglied) | 20.03.2010 - 22:37
Also das is so wir halten zu dritt nen vortrag und ich muss halt als beispiel die flechte nehmen (Bau und Bedeutung, Bodenindikatoren, vorteile) so stand das an der tafel und mehr nich. Das andere hab ich ja eigentlich alles, aber bei den Bodenindikatoren hab ich garnich verstanden was das damit zu tun haben könnte. Ich guck schon seit 2 tagen in büchern und im Internet, aber eine wirkliche Verbindung is mir irgendwie nich aufgefallen :/

 
Antwort von GAST | 20.03.2010 - 22:57
also felchten sind bioindikatoren mit denen man (mit bestimmten verfahren wie z.b. VDI) die lufgüte eines gebietes durch die qualität, aber vor allem durch quantität der flechten, messen kann.
um nun auf die fragestellung, warum die luftgüte durch flechten bestimmt werden kann, zukommen, lässt sich erst einmal sagen, das flechten eine art messorganismus sind, die umweltveränderungen denunzieren. allerdings können sie dieser messorganismus nur sein, weil ihnen bestimmte organe fehlen, die das ungehinderte eindringen von schadstoffen in die flechte verhindern. zu den fehlenden organen gehören zum beispiel die spaltöffnungen, die in der regel den gasaustausch zwischen dem organismus und der umwelt steuern. des weiteren besitzt die flechte keine wachsschicht (cuticula), die die schadstoffe vor dem eindringen in den flechtenkörper filtert und somit keine gefahr mehr darstellen würde. jedoch würde das fehlen der gerade angesprochenen bestandteile keine große rolle spielen, wenn die flechte die schadstoffe wieder abgeben könnte. allerdings fehlen ihr dafür die ausscheidungsorgane. folglich werden die schadstoffe in der flechte akkumuliert und es lässt sich sagen, dass die flechte ein bioindikator für die luftverschmutzung ist.
ich hoffe, dass dir das ein wenig weiterhilft.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: