Menu schließen

Referat: Flechten und Moose

Alles zu Moose

Flechten



Allgemein:
Thallophyten, die der Form und den Lebensvorgängen im Organismus nach eine Einheit aus zwei nicht miteinander verwandten Organismengruppen bilden.
Symbiose zwischen Pilzen und Algen
Keine einheitliche Gruppe

Bau:
Schlauch oder Ständerpilze
Bilden Myzel (die Gesamtheit der Pilzfäden eines höheren Pilzes)
In den Myzel-Hohlräumen lagern Blau- oder Grünalgen
Manchmal dringt der Pilz auch in die Algen ein
Beides kann auch getrennt existieren, bildet dann aber keine „typische“ Flechte
die Gestalt der Flechte wird von den Pilzen bestimmt
es gibt: Laubflechten, Strauchflechten, Bartflechten, Krustenflechten (mehr auf der Rückseite)
Lebensweise

Ernährung:
- Algen sind autotroph, Pilze heterotroph
die Pilze entnehmen den Algen organische Nährstoffe, die Algen entnehmen den Pilzen wahrscheinlich Wasser und Nährsalze
aus dieser Symbiose folgt, dass Flechten auf trockenem und sogar anorganischem Nährboden (Substrat) leben können

Fortpflanzung:
- vorwiegend ungeschlechtlich durch abgetrennte Thallusstücke

Vorkommen:
- Gebiete mit hoher Luftfeuchtigkeit, nährstoffarme Böden, Baumrinde, Gestein
- halten Trocken- und Kälteperioden lange stand

Bedeutung:
sind an biologischer Verwitterung beteiligt
Hauptnahrung für Tiere der Tundra
Blumenbinderei
Moose

Allgemein:
-sind wahrscheinlich aus Grünalgen entstanden
Zuordnung zu den Thallophyten oder Kormophyten (ist nicht ganz klar)
Findet man häufig an feuchten Standorten vor, manche Arten sogar im Süßwasser

Bau:
sind im Boden verankert
bestehen aus thallusartigen Vegetationskörpern oder aus Stämmchen und Moosblättchen
kaum Gewebedifferenzierung (kein Leit- und Festigungsgewebe, kein Kutibula ( Wasser kann an der ganzen Oberfläche aufgenommen werden
das Gewebe ist in erster Linie Assimilations- und Speichergewebe, einige Zellen leiten das Wasser (mehr auf der Rückseite)
Lebensweise

Ernährung: autotroph
Fortpflanzung: - Generationswechsel, die Moospflanze stellt den Gametophyten dar, aus dem ein Sporangium wächst, aus dem wiederum ein Sporophyt hauptsächlich besteht

Vorkommen:
Moospolster, selten Einzelpflanze
Durch herabgesetzten Soffwechsel können Moose auch Trockenzeiten überleben
Stellen oft standortverhältnisse klar
Brauchen zum existieren nicht viel organisches Material, sind daher oft Erstbesiedler
Inhalt
Flechten und Moose: Allgemeines, Aufbau, Lebensweise, Vorkommen, Fortpflanzung, Bedeutung (292 Wörter)
Hochgeladen
26.11.2002 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 53 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (53 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Moose"
6 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Flechten und Moose", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D3642-Referat-Biologie-Flechten-und-Moose.php, Abgerufen 17.11.2019 22:17 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
  • Moose
    Ausführliches Referat im Fach Biologie zum Thema Moose. - Einordnung der Moose - Merkmale, Standorte - Abstammung, Entstehung, ..
  • mehr ...
PASSENDE FRAGEN:
  • Moose
    Hey ihr kann mir jemand den Generationswechsel der Moose erklären? Also vor allem geschlechtliche und ungeschlechtliche ..
  • MOOSE
    Hallo ich bin in der 12ten und mache eine Facharbeit über das Thema: Die Moose des Schulgartens hat jemand mit Moosen schon ..
  • Bodenindikatoren in Verbindung mit Flechten
    Hallo... ich hab ein großes Problem. Ich muss einen Vortrag über Symbiose halten. Als unter thema o. Beispiel besser gesagt ..
  • wie entsteht die moos entwicklung ?
    Hallo, ich wollte fragen wie sich die moose entwickeln denn meine Tochter hat hausaufgaben in bio, und wir brauchen eine ..
  • Moose Lebensweise
    Welche Rückschlüsse lassen sich aus folgendem Versuch auf die Lebensweise von Moosen ableiten? Fülle ein Glas mit etwas ..
  • mehr ...