Menu schließen

klassiche vererbungslehre

Frage: klassiche vererbungslehre
(2 Antworten)

 
hallöchen :) ich komme bei der aufgabe nicht weiter..
Eine reinerbige weiße maus wird mit einer reinerbigen schwarzen maus gekreuzt.
das allel für die schwarze farbe ist dominant. finde passende symbole für die phäno- und genotypen. zeichne ein erbschema für die F1- und F2-generation und kommentiere das ergebnis.

..hmm also ich hab da nur rausbekommen das F1 mischerbig ist..weiter komme ich nicht.. vielleicht weiß jemand noch was anderes :) liebe grüße
GAST stellte diese Frage am 17.03.2010 - 18:23

 
Antwort von GAST | 26.03.2010 - 13:38
also: du könntest als symbole z.B. S für schwarz (dominant) und w für weiß (rezessiv) verwenden.

Die Mäuse sind reinerbig also sind die Genotypen: SS und ww. Für ein bespielhaftes Vererbungsschema geht man meist von vier Nachkommen aus,
diese wären alle, wie du schon gesagt hast, mischerbig. Also vier Nachkommen mit dem Phänotyp Sw. Da schwarz dominant ist, sind zwaz alle mischerbig, habe aber eine schwarze Fellfarbe. Kreuzt man jetzt zwei der Nachkommen untereinander hat man folgenden vier Phänotypen in der Filialgenration: SS, Sw, Sw, ww, also eine reinerbig schwarze, eine reinerbig weiße und zwei mischerbig scharze Mäuse. Ich hoffe dir ist damit geholfen.


Autor
Beiträge 6266
95
Antwort von Double-T | 26.03.2010 - 14:08
Mendel kennst du schon?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: