Menu schließen

Deutsch - Faust I

Frage: Deutsch - Faust I
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 0
7
Nimm kritisch Stellung zu den folgenden Thesen:

Der Dramatiker Peter Hacks befand, der "Unwert" von Gretchens Person könne durch den "Wert ihrer Haltung" - ihre unkonventionelle Liebe - nicht aufgewogen werden: "Sie ist nichts und hat also nichts hinzugeben; sie will nicht lieben, sie muss."

Berücksichtige Pro und Contra und belege deine Ergebnisse am Text.
Am Mittwoch, den 03.02.2010 wird in jedem Kurs eine Podiumsdiskussion mit 6 Schülern und 1 Moderator zum Thema: "Gretchen und die Liebe" stattfinden, für die diese Hausaufgabe die Grundlage bilden wird.


könnt ihr mir da vll ansätze liefern.... beweis am text ist nicht nötig... das machi ch dann selber.... ich brauch nur n paar kurze Impulse... bitte...

DANKE
Frage von Albert_Einstein (ehem. Mitglied) | am 01.02.2010 - 21:43

 
Antwort von GAST | 01.02.2010 - 21:48
ich
verstehe nicht warum gretchen faust lieben muss? *fausthassen:(*


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von C. Baerchen (ehem. Mitglied) | 01.02.2010 - 21:51
Zitat:
Sie ist nichts und hat also nichts hinzugeben; sie will nicht lieben, sie muss.


der satz an sich liefert schon einige behauptungen
"sie ist nichts"
-> stimmt das? wenn ja, weshalb wird sie verehrt? etc
"sie hat nichts hinzugeben"
->stimmt das? wenn ja, weshalb verliert sie soviel?etc
"weshalb will sie nicht lieben?"
->stimmt das? findet sie nichts an fausten?etc
"weshalb muss sie?"
->stimmt das? wodurch könnte sie gezwungen werden?etc


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Albert_Einstein (ehem. Mitglied) | 01.02.2010 - 21:55
hey danke... wenn man so genau an die sache geht, amchts schon mehr sinn... weil ich dachte erst, wie soll ich kritisieren,,, ich bin doch der selben meinung xD

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: