Menu schließen

Einfache Matheaufgabe => 20 Creds

Frage: Einfache Matheaufgabe => 20 Creds
(29 Antworten)

 
Hey :)


hab ne scheiss aufgabe, bei der ich nich genau auf die lösung komme, immer was anderes kommt raus..

Zitat:
"Händler Meier bezieht am 03.03 achtzehn Turbo-Eierkocher zu je 19,40 € netto mit 16 2/3% Rabatt und 3 1/3% Skonto bei vorzeitiger Zahlung binnen 8 Tagen.
Welcher Bruttobetrag ist am 11.02 zu überweisen?"


ich hab sogar den Lösungsweg,also die Zwischenergebnisse aber ich versteh des nich so genau..
daher bitte ich jmd des selbst auszurechnen..

Überweisungsbetrag= Ergebnis = 344,75 €
GAST stellte diese Frage am 24.01.2010 - 18:55

 
Antwort von GAST | 24.01.2010 - 19:02
dauert
mir iwie zu lang daher 20 creds..


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 24.01.2010 - 19:06
Das Problem ist wohl nicht mathematischer Natur, sondern eher die Definitionen der Begriffe?

Ich komme auch nicht auf 344,75, habe aber auch keine Ahnung von Wirtschaftszeug.
Nenne mal das Vorgehen der Musterlösung.

 
Antwort von GAST | 24.01.2010 - 19:22
also..

A)Berechnung des Rabatts:
19,40€ / 1,166666 = 16,63 € pro Stück

B)Bruttopreis:
16,63 * 1,19 = 19,79 * 18 Stück = Gesamtbrutto 356,22 €

C) SKonto wegrechnen
356,22 / 1,033333 = 344,75 Überweisungsbetrag
___________________________

ich versteh auch nicht genau,wieso man bei A) den Stückpreis durch 1,16 dividiert?
Ich hätte von den 19,40 den Rabatt in Prozent abgezogen und dann würde und dann würde ein Stück 16,16 € kosten aberdie kommen iwie auf 16,63 ?


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von juxhurra (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 19:27
Rabatt und Skonte sind zusammen ma 20%, dann wirds mir au spanisch. Soll man jetzt Mehrwertssteuer mit einberechnen?

Ansonsten halt (19.40 * 0.8) *18 = Nettopreis mir Rabatt + Skonto. Und jetzt noch Mehrwertssteuer drauf und man hat den Bruttopreis? Is das so gemeint?^^

 
Antwort von GAST | 24.01.2010 - 19:29
juxhurra, du darfst skonto und rabatt nicht zusammenrechnen.
es gibt da so ein schema..

Listenpreis
- Rabatt
=> Zieleinkaufspreis
- Skonto
=> Bareinkaufspreis

ich weiss aber nich genau, wann man den wechsel zum brutto macht?


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von juxhurra (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 19:30
aso, jetzt wirds mir klar^^

A)Berechnung des Rabatts:
19,40€ / 1,166666 = 16,63 € pro Stück

Rabatt wird also vom Nettopreis abgezogen.

B)Bruttopreis:
16,63 * 1,19 = 19,79 * 18 Stück = Gesamtbrutto 356,22 €

Auf den nettopreis kommen jetzt 19% mehrwertssteuer: netto+steuer = Brutto

C) SKonto wegrechnen
356,22 / 1,033333 = 344,75 Überweisungsbetrag

Und anschließend wird das Skonto noch vom Brutto abgezogen.

Muss man hakt wissen, dass Rabatt vom Nettopreis und Skonto vom Bruttopreis bagezogen wird


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von ladynici (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 19:32
also zuerst den rabatt abziehen, dann die mehrwertsteruer aufrechnen, dann hast du den zieleinkauspreis
und da die zahlung innerhalb einer gewissen frisst erfolgt wird dann auf den einkaufspreis noch skonto gegeben also skonto wegrechnen
dann hast du den endpreis

 
Antwort von GAST | 24.01.2010 - 19:36
des is mir klar, aber mein größter problem is einfach

wie man auf die zahlen:
bei A) wieso dividiert man es durch 1,1666 und wieso wird von 19,40 nich einfach 16 2/3 abgezogen?

bei B) wieso wird der Betrag durch 1,0333 abgezogen und nicht dem betrag eifnach 3 1/3 prozent abgezogen?


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von intelligenzbrot (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 20:14
Du kannst die Gleichung bei A) ja umformen, also
19,40€ = 16,63€ * 1,166666
d.h. man muss nich 16 2/3% abziehen sondern "aus der Sicht" des Rabattpreises 16 2/3% draufrechnen... Weißte was ich mein? :D
Und bei C) isses genau das selbe.


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von juxhurra (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 20:17
Nun womöglich sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht^^

Deine Musterlösung ist halt einfach falsch, und wir liegen richtig, denn 19.40 / 1,166666 ist definitiv nicht dasselbe wie 19.40 -16 2/3% ;P


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 24.01.2010 - 20:22
Wieso sie durch 1,166... dividieren, weiß ich nicht, mein Ansatz war so wie deiner es war.

Wie wäre es, wenn du einfach mal die Definition von "Rabatt" zitieretest? ...


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von youngsql (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 20:28
Das dividieren durch 1,16666666.... und durch das Andere ist quasi als wenn du die 0,1666666.. davon ausrechnest und von dem betrag abziehst.
Teilst du durch 1, dann hast du 100%.
Teilst du durch 0,5, dann hast du 200%
Teilst du durch 1,5, dann hast du 50%
ist quasi nur ersparen von einem Rechenschritt...


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von youngsql (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 20:31
Folglich ist es das Selbe wenn du
Zitat:
A)Berechnung des Rabatts:
19,40€ / 1,166666 = 16,63 € pro Stück

B)Bruttopreis:
16,63 * 1,19 = 19,79 * 18 Stück = Gesamtbrutto 356,22 €

C) SKonto wegrechnen
356,22 / 1,033333 = 344,75 Überweisungsbetrag

oder
19,40 * 0,166666 = a
19,4 - a = b

b * 1,19 (19% dazu mehrwertsteuer) = c

und c * 0,03333 = d
(e -d) * 18 = endbetrag


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 24.01.2010 - 20:42
Du redest Unsinn, youngsql.


Autor
Beiträge 0
13
Antwort von youngsql (ehem. Mitglied) | 24.01.2010 - 20:43
Wieso?
Ich komme auf das selbe Ergebnis.
Vom Prinzip her dürfte es stimmen und wenn nicht, dann sag mir doch bitte, wo die Fehler liegen, damit ich auch was draus lerne.

 
Antwort von GAST | 24.01.2010 - 20:58
Zitat:
oder
19,40 * 0,166666 = a
19,4 - a = b

b * 1,19 (19% dazu mehrwertsteuer) = c

und c * 0,03333 = d
(e -d) * 18 = endbetrag

ich glaub man subtrahier am ende nicht "e-d" sondern "c-d"*18

aber den selben rechenweg hab ich auch ABER wenn man das so rechnet dann kommtman auf ganz anderen zahlen,als wenn man den o.g. weg anwendet..


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 24.01.2010 - 21:00
Zitat:
dann sag mir doch bitte, wo die Fehler liegen

19,40/1,16 = 16,724

19,4 - 19,4*0,16 = 19,4*(1-0,16) = 19,4*0,84 = 16,296

Für dich gilt also 16,724 = 16,296 ?


Autor
Beiträge 7242
45
Antwort von John_Connor | 24.01.2010 - 21:07
Google mal nach Divisions-, Äquivalenz- und Zuschlagskalkulation.
Eins davon wird sicherlich brauchbar sein.
Du machst zwar keine Kostenträgerrechnung, aber Teile davon kann man sicherlich gebrauchen, da Skonto, Rabatt etc. und die unterschiedlichen Preise in den Rechnungen vorkommen!

 
Antwort von GAST | 24.01.2010 - 21:10
ich sag doch, die aufgabe macht einen verrückt :D


Autor
Beiträge 40263
2101
Antwort von matata | 24.01.2010 - 21:11
Vermutlich haben die unterschiedlichen Lösungen auch etwas damit zu tun mit der Behandlung der Brüche, die in dieser Aufgabe vorkommen;

- 16 2/3 % sind 1/6

- 3 1/3 % sind 1/30

Sobald man die Dinger in Dezimalbrüche verwandelt, geht gar nichts mehr....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

135 ähnliche Fragen im Forum: 1 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: