Gedichtvergleich | Forum Deutsch
Menu schließen

Gedichtvergleich

Frage: Gedichtvergleich
(15 Antworten)


Autor
Beiträge 1503
2
hey,
also ich schreibe morgen ne Deutschklausur ^^ und ich weiß nur dass wir einen Gedichtsvergleich schreiben müssen.
Wir bekommen wohl ein Gedicht das wir schon kennen und ein neues.
Jetzt aber die Frage: Wie baut man einen Gedichtsvergleich auf?
(ich hatte wegen Schüleraustausch und so 3 Wochen kein Deutsch^^ und hab das noch nie gemacht)
Frage von HaiDelin | am 26.10.2009 - 18:51

 
Antwort von GAST | 26.10.2009 - 18:56
naja im prinzip ist es wie 2 kleine gedichtsinterpretationen.
du fängst mit aufbau und so an wie viele zeilen, verse etc.
und vergleichst das miteinander, dann natürlich inhalt und gehst dann eventuell auf sprachliche besonderheiten ein oder die stimmung in dem gedichten. es wird bestimmt etwas gegensätzliches drankommen. kann auch im inhalt gegensetzlich sein, zum beispiel zum thema liebe.
gibt dann ja auch sowas wie paarreime (aabb) oder umschließende reime (abba. orientiere dich grob an einer gedichtsinterpretation, nur nicht ganz so ausführlich, es soll ja der unterschied der beiden gedichte auch zum vorschein kommen. da würde ich mich wie gesagt an aufbau inhalt und stimmung evtl die epoche halten.


Autor
Beiträge 677
0
Antwort von cheasy3 | 26.10.2009 - 18:57
Gedichtvergleich ist wie ein normaler aufgebaut. Du musst beide Gedichte einzeln interpretieren! Wenn du beide unabhängig von einander interpretiert (auch analysiert) hast, musst du Gemeinsamkeiten und Unterschiede heraus stellen -> zwischen dem Haupt- und Schlussteil. Im Resümee kannst du dann noch begründen, welches Gedicht dir besser gefällt und warum (hast du ja dann im Vergleich erarbeitet).


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 26.10.2009 - 18:58
ok...und irgendwer meinte man hat ein "schwerpunktgedicht"...das sollte man erstmal genau analysieren und dann mit dem zweiten (ich schätze dem schon bekannten) vergleichen...kann das auch sein?


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 26.10.2009 - 18:59
wie verbindet man die einzelnen Gedichtinterpretationen denn miteinander? ich kann doch nicht einfach erst eins interpretieren, dann einfach ne lücke lassen und das zweite und dann vergleichen...das muss doch ein text sein...


Autor
Beiträge 677
0
Antwort von cheasy3 | 26.10.2009 - 18:59
Nur wenn es ausdrücklich da steht, aber ansonsten macht man es nicht so.


Autor
Beiträge 128
0
Antwort von ykjfh | 26.10.2009 - 18:59
Heißt das nicht eigentlich Erörterung?
Man muss 2 Sachen einzeln beschreiben und dann vergleichen und zum Schluss die eigene Meinung!

 
Antwort von GAST | 26.10.2009 - 18:59
naja meistens wird in einem gedicht ja auch etwas kritiesiert z.b beispiel gesellschaftlich, also könnte das ja auch sein ;)


Autor
Beiträge 677
0
Antwort von cheasy3 | 26.10.2009 - 19:00
Den Übergang könntest du z.B. so gestalten. "Im ersten Gedicht von ... steht das Thema ... im Vordergrund. Im zweiten Gedicht hingegen, spricht das lyrische Ich das Thema ...an".


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 26.10.2009 - 19:01
ja das wird ein spaß <.< ich merk das schon...ich denke es werden gedichte aus verschiedenen epochen z.b. mittelalter und romantik drankommen, weil romantik bezieht sich ja ein bisschen aufs mittelalter...und dann vllt da die gemeinsamkeiten und unterschiede... also hoff ich xD naja es wird schon klappen^^
und dann bestimmt mit natur und so xD sowas lieben lehrer ja immer.

ach eigene meinung find ich immer dumm...ein lehrer hat mal gesagt dass goethe drauf scheißen würde ob wir das gedicht jetzt gut oder schlecht finden xD


Autor
Beiträge 677
0
Antwort von cheasy3 | 26.10.2009 - 19:03
Lol. Vllt solltest du es nicht ganz so andrücken^^. Aber besonders später für das abitur ist der Epochenbezug wichtig. Da stehen die Lehrer leider so drauf.


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 26.10.2009 - 19:05
was meinst du jetzt mit "andrücken" ?^^

ja die epochen kann ich eigentlich

 
Antwort von GAST | 26.10.2009 - 19:05
du kannst es auch schritt für schritt machen. dass du punkt für punkt miteinander vergleichst. ´z.b. in gedichtA lässt sich folgendes reimschema erkennen ... wohingegen in gedichtB der autor das reimschema X verwendet und in vers X kein wirkliches reimschema zu erkennen ist.
GedichtA befasst sich hauptsächlich mit der Zeit Hitlers, formuliert die sätze einfach, jodoch sarkastisch, wohingegen der autor des gedichtesB.....


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 26.10.2009 - 19:08
ja das heißt dann parallel oder sowas? das mach ich eigentlich lieber so,dann kommt man wenigstens gleich zum punkt und muss nicht alles doppelt schreiben finde ich... ist aber bestimtm auch komplizierter...wenn man jetzt wüsste was die lehrerin will <.< aber nein, sie nimmt sich nicht mal 5 min zeit mit mir zu sprechen! sie sagt nur "du kriegst das schon hin"

 
Antwort von GAST | 26.10.2009 - 19:19
jezz haste ja ein paar super tips bekommen ;) mach dir keinen stress, man muss ja nicht alles mit einer 1 oder 2 bestehen ;)


Autor
Beiträge 1503
2
Antwort von HaiDelin | 26.10.2009 - 19:21
ach in deutsch mach ich mir eh nie stress^^

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: