Menu schließen

Textaufgabe Weg-Zeit-Geschwindigkeit

Frage: Textaufgabe Weg-Zeit-Geschwindigkeit
(6 Antworten)

 
Ein Einzelhändler beliefert in regelmäßigen Abständen seine 5 Filialen.
Er legt hirbei eine Strecke von 200 km zurück. seine Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 50 km. Aufgrund einer Umleitung muss er einen Umweg von 30 km fahren.

Wie viel Minuten muss er früher abfahren, wenn er seine ursprüngliche Durchschnittsgeschwindig keit beibehalten möchte?
ANONYM stellte diese Frage am 24.09.2009 - 22:22


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 24.09.2009 - 22:26
s=v*t

strecke=geschwindigkeit*zeit

zuerst einmal berechnest du die normale wegzeit.

danach berechnest du das ganze noch einmal mit der veränderten strecke.
die beiden zeiten, die du dabei erhältst sind die beiden wegzeiten. die differenz ist dann die zeit, die er eher los muss.

versuch`s mal!

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 22:45
so besser nicht ...

zeit für delta s=30km mit der formel delta t=delta s/v bei v=50km/h berechnen.
sind 36min.


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 24.09.2009 - 23:23
und hier nochmal die Formel falls du die umgestelle von v_love nicht findest:

V = delta s / delta t wobei das nur für gleichförmige Geschwindigkeit gilt.

 
Antwort von GAST | 24.09.2009 - 23:28
warum soll das nur für gleichförmige translation gelten?


Autor
Beiträge 3320
20
Antwort von shiZZle | 24.09.2009 - 23:54
Naja für gleichmä0ig beschleunigte Geschwindigkeit wird es wohl kaum gelten. Bevor noch jemand auf die Idee kommt das damit zu verbinden. Deswegen einfach mal als Kommentar daneben geschrieben

 
Antwort von GAST | 25.09.2009 - 13:55
doch, die formel gilt immer.

es ist doch absolut egal, ob das auto gleichmäßig beschleunigt oder nicht. wenn man das mal realitätsnah betrachtet, dann wird der typ selbst mit geschwindigkeitsregelanlage nie genau 50km/h fahren können. ist aber auch egal, ob der einmal schnell fährt und einmal langsam. schließlich ist die durchschnittsgeschwindigkeit, also die sekantensteigung einer sekante durch zwei punkte des graphen von der funktion t-->s(t) genau 50km/h, egal wie die funktion aussieht. (von gleichförmiger bewegung steht in der aufgabe auch nichts ...)

übrigens gibt es noch paar mehr bewegungsarten. gleichförmig und gleichmäßig beschleunigt sind nur idealisierungen. das auto wird mit sicherheit auch nie gleichmäßig beschleunigt werden. (selbst in einem kleinen intervall nicht)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: