Menu schließen

Geschwindigkeit der Erdumdrehung am Äquator ?

Frage: Geschwindigkeit der Erdumdrehung am Äquator ?
(22 Antworten)


Autor
Beiträge 7
0
Könnt ihr mir bitte helfen ich check die Aufgabe nich !

Der Umfang der Erde beträgt etwa 40000 km. Welche Geschwindigkeit haben die Menschen am Äquator allein wegen der täglichen Erddrehung ?
Frage von JennyxDD | am 28.08.2009 - 14:27

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 14:30
v=delta
s/delta t=U/T mit umfang U und periodendauer T

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 14:34
naja 40.000 km in 24 stunden oder nicht? und dann bloß noch umstellen^^


Autor
Beiträge 7
0
Antwort von JennyxDD | 28.08.2009 - 14:36
Oky danke für die Antworten ^^
Ich hab dann 1666.6 km/h raus, is das dann die Lösung ?

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 14:37
gibt die geschwindigkeit noch in m/s an

außerdem solltest du mathematisch richtig runden


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 15:08
1669,792361916667 km/h sind 463,8312116435186 m/s. Darauf komm ich mit den exakten Werten...bei 2 Kommastellen also 463,83 m/s.

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 15:11
exakte werte ...

du kannst nie eine geschwindigkeit so genau angeben.


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 28.08.2009 - 15:19
vor allem, weil der Äquator nicht wirklich 40000km beträgt :P

genauere Zahlen:
Rotationsdauer: 23 h 56 min 4,1 s
Erddurchmesser: 12.756,32


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 15:25
Auf die Äquatorzahl hab ich geachtet. Bei der Zeit hab ich natürlich nicht aufgepasst *flixt*
@v_love: Na ach nee, aber die Ausgangswerte kann man ja wohl verhälltnismäßig exakt in die Rechnung einbringen.

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 15:37
um dann die geschwindigkeit bis auf x nachkommastellen genau anzugeben?

das ist ganz einfach blödsinn.

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 15:41
ich kenn n typen der hat aus langeweile 15 stellen hinterm komma bei Pi auswendig gelernt....


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 15:42
Das streitet auch keiner ab. Aber ich halte es schon für einen Unterschied ob man mit 40.000km oder 40.075km Äquatorumfang rechnet. Ich muss das auch nicht ausdiskutieren, der Threadersteller liest es jetzt ohnehin nicht mehr.

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 15:44
Es geht nicht um den Umfang, es geht darum, dass es physikalisch nicht möglich ist, eine Geschwindigkeit derartig genau zu bestimmen.


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 15:45
Das wollte ja auch niemand, sie exakt-genau bestimmen. Aber zumindest genauer kann man ja sein

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 15:52
wenn in der aufgabe U=40000km steht, dann ist auch U=40000km, fertig aus.
im übrigen ist der fehler, den man macht nicht der rede wert.
du machst einen größeren fehler, wenn du mit 24h rechnest

"ich kenn n typen der hat aus langeweile 15 stellen hinterm komma bei Pi auswendig gelernt...."

das ist nochmal was anderes.
pi ist über eine reihendarstellung exakt definiert.
da kann man von mir aus anstatt pi 3,100 nachkommestellen schreiben, wenn es einem spaß macht...
aber eine geschwindigkeit so genau anzugeben, obwohl man nicht einmal den umfang auf den pm genau kennt, ist physikalischer unfug.


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 16:02
Zitat:
wenn in der aufgabe U=40000km steht, dann ist auch U=40000km, fertig aus.
Ich hab da ein "etwa" gelesen. Physikalisch sicher auch sehr korrekt, oder? Und wie gesagt, im Grund ist mir ja Schnuppe wer wie zu seinem Ergebniss kommt und ober er es für besonders genau empfindet oder unter die Aufgabe schreibt:" Die Geschwindigkeit kann man nicht exakt ermitteln".

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 16:04
Was wäre e-Hausi ohne dieses rumhaten. Ich liebe es! :)


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 16:05
Zitat:
Was wäre e-Hausi ohne dieses rumhaten. Ich liebe es! :)
Vermutlich wären die Topics dann auf ein Zehntel der Seiten gekürzt

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 16:10
etwa heißt hier so viel wie "man darf annehmen, dass ..."
diese formulierung wird relativ häufig gewählt und hat wenig mit physikalischer korrektheit zu tun.

"Und wie gesagt, im Grund ist mir ja Schnuppe wer wie zu seinem Ergebniss kommt"
gut, dann brauchst du dich hier ja nicht mit deinen exakten werten, die es nicht gibt, einmischen und unnötige verwirrung zu stiften.


Autor
Beiträge 6130
38
Antwort von RichardLancelot | 28.08.2009 - 16:12
Zitat:
gut, dann brauchst du dich hier ja nicht mit deinen exakten werten, die es nicht gibt, einmischen
Willkommen in einem Forum.

P.S.: Hab dich lieb

 
Antwort von GAST | 28.08.2009 - 16:23
es ist nur so, dass es - denke ich - es hier darum geht anderen leuten bei ihren problemen zu helfen und nicht von irgendwelchen leuten, die überhaupt nichts interessiert, falsche zahlen an den kopf geschmissen zu bekommen. das hilft niemandem weiter.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Physik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Physik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS:
  • Die Mechanik
    Bei der Datei handelt es sich um die Mechanik in der Physik. Hierbei habe ich etwas zur Dichte, Masse,Geschwindigkeit, ..
  • Kinematik
    Eine Übersicht über die gesammten Grundlagen der Physik. (Was ist eine Einheit, Experimente, Gesetze, Geschichte, ...). Zudem ..
  • mehr ...