Menu schließen

Kreuzung zweier reinerbiger Erbsenrassen

Frage: Kreuzung zweier reinerbiger Erbsenrassen
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 24
0
Die Kreuzung zweier reinerbiger Erbsenrassen mit den Merkmalen grüne und gelbe Hülsen ergibt in der F1 (ersten Tochtergeneration) Erbsenpflanzen mit
ausschließlich grünen Hülsen.
a) Zeichne ein Erbschema bis zur F2-Generation.
b) Begründe, welche Mendelsche Regeln der Kreuzung zu Grunde liegen.
Frage von Jetix | am 23.08.2009 - 17:47


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 23.08.2009 - 17:51
dann
versuch`s mal :)


Autor
Beiträge 24
0
Antwort von Jetix | 23.08.2009 - 17:53
Bitte um eine vernüftige Antwort ich bin im Fach Bio wirklich unerfahren und das ist die Hausaufgabe für morgen die ich überhaupt net verstehe und wenn ich die net habe gibts Prügelstrafen ^^


Autor
Beiträge 7546
31
Antwort von C. Baerchen | 23.08.2009 - 17:58
tja. wie wärs mit ein wenig eigenleistung?
ich gebe dir mal ein paar hinweise dazu:

es gibt dominante(A B C usw) und rezessive(a b c usw) merkmale.

die merkmale sind doppelt vorhanden, aber nur ein teil wird weitergegeben, sodass der nachkömmling wieder zwei teile hat.

gibt es AA, dann ist Merkmal A ausgeprägt
gibt es Aa, dann ist Merkmal A ausgeprägt
gibt es aa, dann ist Merkmal a ausgeprägt

verstanden soweit?


Autor
Beiträge 1547
3
Antwort von ortagol | 23.08.2009 - 18:08
GG = Merkmale der Grünen erbsen
gg = Merkmale der gelben erbsen und die kreuzung kannst du jetz mit dem post von Baerchen selber lösen!


Autor
Beiträge 24
0
Antwort von Jetix | 23.08.2009 - 18:17
Na für a) vll GG und Gg oder irgentwie so ?


Autor
Beiträge 1547
3
Antwort von ortagol | 23.08.2009 - 18:20
Du hast wirklich kein Plan oder^^
Die erbsubstanz von grünen Erbsen: GG
Die erbsubstanz von gelben Erbsen: gg

dabei ist G dominant und g rezessiv
d.h. wenn sich GG und gg kreuzen können beide jeweils nur ein G bzw. g abgeben! d.h am ende kommen aufjedenfall grüne erbsen raus obwohl sie auch das gelbe enthalten jedoch rezessiv!


Autor
Beiträge 6266
96
Antwort von Double-T | 23.08.2009 - 18:21
Wende den Mendel doch einfach an - Begründen kannst du es danach immer noch.


Autor
Beiträge 24
0
Antwort von Jetix | 23.08.2009 - 18:29
Danke erstmal aber wie muss jetzt das Erbschema bis zur F2-Generation aussehen und wie ist die Antwort auf b ?


Autor
Beiträge 1547
3
Antwort von ortagol | 23.08.2009 - 18:36
F1 ( Gg Gg Gg Gg )
F2 ( GG gg GG gg)

b machst du jetz schön selber

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: