Menu schließen

kann mein chef mir mein trinkgeld wegnehmen?

Frage: kann mein chef mir mein trinkgeld wegnehmen?
(31 Antworten)

 
Ist es rechtlich erlaubt, dass ich mein chef mein komplettes trinkgeld abgeben muss?
GAST stellte diese Frage am 27.07.2009 - 22:22


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von *Haselhörnchen* (ehem. Mitglied) | 27.07.2009 - 22:25
Wenn du schwarz arbeitest,
also nicht auf Lohnsteuerkarte, dann ja. Ist zwar asozial, aber was will man tun...


Autor
Beiträge 36830
1769
Antwort von matata | 27.07.2009 - 22:26
Geht das Trinkgeld in eine gemeinsame Kasse und wird nachher wieder unter allen Angestellten aufgeteilt?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:29
nein nein .. alles legal mit lohnsteuerkarte und allem drum und dran .... nein es hieß als ich nachgefragt habe: das man alle 1-2 moante von dem geld essen bzw was trinken. Aber ich hab da jetzzt nciht so unbedigtn interesse drna udn würde das geld lieber behalten ... weil ich das sowieso für eine ausrede halte

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:31
Trinkgeld ist steuerfrei...

Theoretisch steht dir das Trinkgeld zu, aber theoretisch kann dich dein Chef auch feuern. Steck dir von dem Trinkgeld einfach vorher was in die eigenen Taschen und gib ein wenig in die Kasse des Chefs.

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:33
ja aber ncith dass es so aussieht als ob ich klaue?!

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:35
Wieso sollte es?
Solange die Abrechung stimmt kann er ja nichts sagen.
Und er kann dir auch nicht so einfach deswegen kündigen, ist schließlich dein Recht.

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:37
Die Gäste geben ja schließlich DIR das Trinkgeld für guten Service etc. und da ist es doch nur fair, wenn dir das Geld einbehälst bzw. einen Teil davon. Und ich nehme an, dein Chef weiß nicht nicht wieviel Trinkgelder die Gäste geben. :)

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:38
ICh würde dem einfach gar nichts geben. Sofern du nicht mehr in der Probezeit bist kann er dir eh nicht einfach so kündigen.


Autor
Beiträge 125
0
Antwort von lil_brazil | 27.07.2009 - 22:42
also ich würde ihm nur einen kleinen anteil geben..denn wenn du ihm gar nichts gibts ist es schon merkwürdig..
also ist ja seltsam wenn jmd nie trinkgeld bekommt ;)


Autor
Beiträge 8717
33
Antwort von auslese | 27.07.2009 - 22:43
Ich würd alles ganz und gar ausschließlich nur für mich allein behalten.

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:43
Wieso sollte das merkwürdig sein? Das geht ihn einfach nichts an, weil er keinerkei Anpruch auf das Geld hat. Oder gebt ihr euren Eltern auch immer was von dem Geld ab, was ihr zum Geburtstag geschenkt bekommt oder dergleichen?


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von *Haselhörnchen* (ehem. Mitglied) | 27.07.2009 - 22:45
Und wenn es nicht anders geht und du alles Trinkgeld abgeben musst, würde ich aus Trotz jedem Kunden sagen, dass die das Geld lieber behalten sollten und auf den Cent genau das Rückgeld geben.


Autor
Beiträge 125
0
Antwort von lil_brazil | 27.07.2009 - 22:46
nein aber das ist was völlig anderes!


Autor
Beiträge 750
3
Antwort von tobi18 | 27.07.2009 - 22:47
Zitat:
Trinkgel ist Steuerfrei...


Zitat:
Trinkgelder, die anlässlich einer Arbeitsleistung dem Arbeitnehmer von Dritten freiwillig und ohne dass ein Rechtsanspruch auf sie besteht, zusätzlich zu dem Betrag gegeben werden, der für diese Arbeitsleistung zu zahlen ist, sind in Deutschland gemäß § 3 Nr. 51 Einkommenssteuergesetz steuerfrei. Dagegen sind „Trinkgelder“, die ein selbständiger Unternehmer von seinen Kunden erhält, Teil des Entgelts für die erbrachte Leistung und sowohl umsatz- wie auch einkommensteuerpflichtig.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Trinkgeld

nun kommt es also drauf an ob er sein Unternehmen selbstständig führt oder nicht.

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 22:47
Nein, ist es nicht. Die Gäste schenken der Bedienung das Geld. Genausogut könnten sie warten, is sie die Schicht um hat und ihr dann das Geld geben. Der Cheaf hat nunmal definitiv keinen Ansruch auf das Geld. Dass manche das einfach nicht verstehen wollen oder können.


Autor
Beiträge 36830
1769
Antwort von matata | 27.07.2009 - 22:59
``Trinkgeld ist ein Geldbetrag, den ein Dritter ohne rechtliche Verpflichtung dem Arbeitnehmer zusätzlich zu einer dem Arbeitgeber geschuldeten Leistung zahlt.``

(§ 107 Gewerbeordnung)

Wenn der Arbeitgeber das Trinkgeld einbehält, muss er es versteuern. Tut er das? Wäre interessant zu wissen!
Ich würde auch, wie Haselhörnchen, das Trinkgeld ablehnen und laut und deutlich sagen, dass du es eh dem Chef abgeben musst.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 23:04
Wäre aber ein bisschen auffällig wenn die andereen immer am ende des tages viel mehr geld abgeben als ich oder?
Und wenn ich dem Gast sage dass ich das trinkgeld eh nicht behalten kann kommt dierser ganst dann wieder? ich denke nicht und somit verlier ich dann doch auch an beschäftigung.


Autor
Beiträge 36830
1769
Antwort von matata | 27.07.2009 - 23:07
Was meinen die anderen Angestellten zu dieser seltsamen Regelung? Schlucken sie das einfach?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 125
0
Antwort von lil_brazil | 27.07.2009 - 23:09
sprich deinen chef doch einfach mal drauf an ;)

 
Antwort von GAST | 27.07.2009 - 23:09
die sache ist so ... die angestellten komemn cnitha us deutshcalnd sondern z.b. aus spanien ... die leben dann alle zsm in einer wg also das ist alles vom arbeitnehmer organisiert und das die eifnach mit dne trinkgeld die wg bezahlen.

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

4715 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Trinkgeld
    Wie viel Trinkgeld hinterlässt ihr, egal ob ihr in ner kneipe/bar od. restaurant what ever seid? Findet ihr das angemessen, ..
  • muss chef entschuldigung schreiben oder nicht?
    hallo leute  ich habe eine Frage an euch ich mache eine Ausbildung als zfa im ersten ausbildubgsjahr ich habe am mintag ..
  • Berichtsheft
    ich mache ne ausbildung zur uhrmacherin...jeden montag will mein chef mein berichtsheft sehen ...ich hab es immer vollständig ..
  • 1.Tag im Praktikum
    1.Tag Mein erster Praktikumstag begann um 10 Uhr.Die vorherigen Tage war ich weder aufgeregt noch ängstlich wegen des ..
  • Chef nutzt mich aus. Brauche Tipps.
    Hi, ich arbeite in einer kleinen Videothek in meiner Stadt, schon fast nen Jahr. Nun ist das so, das ist ein kleine Laden, ..
  • Urlaubs- und Guttage
    Hallo! Ich habe heute erfahren, dass wir seit dem 01. diesen Monats einen neuen Chef haben, mein Vorgesetzter hat auch ..
  • mehr ...