Menu schließen

Sprache

Frage: Sprache
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 134
0
Brauche mal eure Hilfe, fällt jemandem außer Syntaktische Eigenschaften der deutschen Zielsprache und Erwerb der deutschen Satzkultur noch etwas zu (Sprachkreterien,Sprachskepsis,Sprachnot ein.
Danke für eure Hilfe
Lis
Frage von Elisabeht164 | am 12.07.2009 - 18:24

 
Antwort von GAST | 12.07.2009 - 19:25
Bei solchen Fragen hilft es immer, den Kontext anzugeben. Was genau musst du machen bzw. worum geht es genau?


Sprachkreterien gibt`s schon mal gar nicht - der klugscheißerische Kommentar sei mir erlaubt. ;)

Wenn du über den Erwerb der deutschen "Satzkultur" (nicht, dass es so etwas überhaupt geben würde.....) und die syntaktischen Eigenschaften (auch so ein Fall) der deutschen "Zielsprache" sprichst, dann gehe ich jetzt mal davon aus, dass es um fremdsprachliche Sprecher geht, die Deutsch lernen (sollen). Die drei Felder des Spracherwerbs sind Lexikon, Syntax und Kontextangemessenheit - falls du danach suchst.

Sprachskepsis wiederum ist etwas völlig anderes. Da geht es um Sprachphilosophie, nicht um Spracherwerb. Sprachnot ist ein Synonym für Sprachskepsis. Über diesen beiden bzw. diesen einen Begriff würdest du nachdenken müssen, wenn du dich mit der Abbildbarkeit der Wirklichkeit durch Sprache und/oder dem "Wirklichkeitsgehalt" von Sprache (an sich, nicht nur im Deutschen) auseinandersetzen müsstest.

Also nochmal: worum geht`s?


Autor
Beiträge 134
0
Antwort von Elisabeht164 | 12.07.2009 - 21:50
Nein es geht um das Verhältnis Sprechen.Denken. Wirklichkeit.
Ansonsten habe ich auch keine weiteren Informationen.
Lis

 
Antwort von GAST | 12.07.2009 - 22:11
Zitat:
Ansonsten habe ich auch keine weiteren Informationen.


Ähm.... wessen Hausaufgaben machst du denn da gerade? Für sowas ist dieses Forum eigentlich weniger gedacht...

Wenn es um das Verhältnis von Sprechen und Denken geht, dann musst du dich fragen, ob Sprechen nur "lautes Denken" und Denken nur "lautes Sprechen" ist - oder ob es sich dabei um zwei verschiedene Prozesse handelt.

Wenn du "Wirklichkeit" als Konzept mit hinein nimmst, hilft dir der Begriff "Sprachskepsis" doch schon ganz gut. Alternativ kannst du dich mal in der Philosophie ein bisschen schlau lesen, welche Konzepte von Wirklichkeit es da gibt.

Jetzt wunder ich mich nur noch, wie du in diesem Zusammenhang auf "Erwerb der deutschen Satzkultur" kommst und was du damit eigentlich meinst....

In deinem Alter (nicht böse gemeint) gehe ich eigentlich eher davon aus, dass es sich hier um eine Abendschul- oder Universitätskursaufgabe handelt, und nicht um eine Schulhausaufgabe. Hast du keine Kursmaterialien oder Literaturlisten?


Autor
Beiträge 134
0
Antwort von Elisabeht164 | 12.07.2009 - 22:18
Nein ich mache zur Zeit das Abi-online und habe mich bis zum vorletzten Jahr durchgekämpft und hoffe 2010 zum Abi zugelassen zu werden.Also meine eigenen Aufgaben.
Lis

 
Antwort von GAST | 12.07.2009 - 22:29
Man kann online Abitur machen bzw. dadurch Zulassungspunkte sammeln?! Wusste ich jetzt ganz ehrlich noch nicht... man lernt offenbar nie aus.

In dem Fall würde ich dir ganz einfach empfehlen, dir die entsprechenden Schulbücher zu besorgen.

Wenn du dich für einen Onlinekurs o.ä. eingeschrieben hast, muss es dazu außerdem auch Kursmaterialien geben. Wozu bezahlst du denn sonst? :)

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: