Menu schließen

Referat: Radioaktivität

Alles zu Radioaktivität

Radioaktivität


Die Radioaktivität ist eine Eigenschaft mancher Stoffe. Zum Beispiel : Radon, Radium, Uran oder Astat. Man kann sie jedoch nicht mit den Sinnen wahrnehmen.
Gemessen wird sie mit dem so genannten Geiger-Müller Zählrohr und wird unter anderem in Becquerel gemessen.
Bei der Radioaktivität gibt es drei Strahlungsarten, die von den Stoffen ausgehen
Die - Strahlen mit positiver Ladung (können 0.1 mm eindringen)
Die - Strahlen mit negativer Ladung (können 8 cm eindringen)
Die - Strahlen mit neutraler Ladung (können nur durch meterdicke Betonwände abgeschirmt werden)
Wenn man von der Radioaktivität spricht, gibt es bestimmte Schlagwörter
Die Halbwertzeit ist ein Zeitraum in dem ein zerfallener radioaktiver Atomkern auf die Hälfte seines Anfangswertes absinkt. Die Geschwindigkeit mit der er dieses tut ist nicht beeinflussbar und gehört auch zur Eigenschaft des Stoffes. Man nennt sie deshalb Zerfallgeschwindigkeit. Am Ende dieses Zerfalls entstehen stabile Stoffe. (Z.B. Blei) Beim Zerfall werden Wärme und Strahlen freigesetzt.
Es gibt einen natürlichen und künstlichen Zerfall.
Bei dem künstlichen Zerfall wird der Kern mit Neutronen beschossen.
Da die Strahlen so schädlich sind (genetische Schäden, Zellen sterben ab), brauch man in Berufen in denen man häufigen Kontakt mit Strahlen hat, einen Arbeitsschutz.

Unter anderem sollte man die 5 A's einhalten:
Abstand halten, Abschirmung optimieren, Aufenthaltsdauer möglichst gering halten, Aktivität verringern und Aufnahme i den Körper vermeiden.
Die Strahlen können aber auch nützlich sein, im Bezug auf Medizin. Zum Beispiel werden die Strahlentherapie wird bei Menschen mit Krebs las Behandlungsmethode neben der Chemotherapie angeboten.
Ein weiterer negativer Punkt der Radioaktivität ist, das man sich den diese Eigenschaft mancher Stoffe zu nutzen für Bomben macht. Beispiel: Atombombenabwurf auf Hiroshima.
Kernspaltung: Bei der Kernspaltung wird zum Beispiel das angereicherte Isotop Uran 235 mit Neutronen beschossen künstlicher Zerfall. Barium und Krypton entstehen. Da die Neutronen Energie abgeben lockert sich das Uran und zerfällt in 2 Stoffe. Immer wenn das Uran zerfällt werden drei Neutronen frei. Das führt zu einer Kettenreaktion. Man kann diese kontrollieren, indem man mit Neutronenabsorbern (Indium, Bor) die Kettenreaktion verlangsamt.
Inhalt
Allgemeine Informationen zur Radioaktivität
(Halbwertzeit, künstlicher Zerfall, Kernspaltung, ...) (330 Wörter)
Hochgeladen
20.11.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 11 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (11 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Chemie-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Radioaktivität"
8 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat: Radioaktivität", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4568-Radioaktivitaet-Chemiereferat.php, Abgerufen 22.07.2019 21:08 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • definition radioaktivität
    hallööööle : ) wie definiert man radioaktivität am besten? stimmt meine definition so: radioaktivität=unsichtbare strahlen ..
  • Radioaktivität
    ich muss ein Referat schreiben über die Gefahren der Radioaktivität und habe ziemlich mühe :( könnt ihr mir helfen 
  • Chemie Referat Radioaktivität
    Halloooo leudz Ich soll bis Donnerstag in Chemie ein Referat auf die Beine stellen mit dem thema: ENTDECKUNG DER ..
  • radioaktivität
    welche metalle sind radioaktiv? wie liest man das aus dem periodensystem heraus? thx....
  • CHEMIE - Radioaktivität
    Was wurde von den Forschern Röntgen, Becquerel und den Curies wann endeckt ? Wenn ihr das wisst, wäre echt total nett von euch..
  • mehr ...