Menu schließen

Referat: Leonardo da Vinci - Die neue Anatomie

Alles zu Aufbau und Bewegung (Skelett, Muskeln, Gelenke,..)

Die neue Anatomie - Leonardo da Vinci der Leichenfledderer


Gliederung
1. Geschichte der Anatomie
a) Claudius Galens
b) Mondino de Luzzi
c) Andreas Vesalius
d) Leonardo da Vinci
e) Vorgehen einer Sektion
2. Leonardo da Vinci
a) Biographie
b) anatomische Studien
c) weitere Werke
1. Die Geschichte der Anatomie
- Fund erster anatomische Zeugnisse in Motiven der prähistorischen Höhlenmalerei
- Menschen beschäftigten sich mit Öffnung von Schädeln
- Verfolgten keine medizinischen Ziele
- Aristoteles (384-322 v. Chr.) sezierte, nur Tiere
- Anatomie im heutigen Sinne seit 3. Jahrhundert v. Chr. in Alexandria betrieben
- Nennenswert: Herophilos von Chalkedon und Erasistratos von Keos
- Frühe Blüte der Anatomie von kurzer Dauer
- Ab 150 v.Chr. bis Ende des 13. Jahrhunderts keine Sezierungen an Menschen
- In römischer Zeit Sektionen an Menschen verboten
a)Claudius Galens (um 129 bis ca. 199 n. Chr.)
- herausragender Arzt und Anatom
- Mittelpunkt seiner Lehre: Pathologie (Teilgebiet der Medizin, das sich mit Wesen und Verlauf von Krankheiten sowie mit der Analyse von Geweben und Körperflüssigkeiten beschäftigt)
- Stellte sein medizinisches Wissen in über 400 Schriften dar
- Galen hatte nur Schweine und Affen seziert
- Blut gilt als feucht und heiß, gelbe Galle als trocken und heiß, schwarze Galle als kalt und trocken, Schleim als kalt und feucht
- Ausgeglichenes Verhältnis dieser Säfte = Gesundheit
- Lehre hat astrologische Komponente: Jupiter galt als feucht und heiß, Mars als trocken und heiß, Saturn als kalt und trocken, der Mond als kalt und feucht
- Modellentwicklung von Makrokosmos (Sterne) und Mirkokosmos (Mensch)
- Vermutung: Auslöser der Pest von 1348: Konjunktion von Saturn, Jupiter und Mars
- fortschrittliche Entwicklung in Sizilien: Anordnung des Kaisers Friedrich II.1238: alle 5 Jahre müsse öffentliche Sektion in der Universität Salerno abgehalten werden
- 1119 Entstehung der ersten europäischen Universität in Bologna für Rechtswesen
- 1156 Einrichtung einer medizinischen Fakultät (Abteilung)
- Sektionen menschlicher Leichen dienten vorwiegend gerichtsmedizinischen Zwecken
- Hingerichtete Schwerverbrecher wurden zur Verfügung gestellt: 1. zur Unterstützung der medizinischen Wissenschaft, 2. zusätzliche strafe für Verbrecher
- Vorwiegend Männerleichen seziert (mehr männliche Schwerverbrecher)
bei Männerleichensezierungen: Zulassung von 20 Studenten
bei Frauenleichensezierungen: Zulassung von 30 Studenten
- 1442 neue Verordnung: jährliche Lieferung von 2 Leichen an Universität Salerno
- katholische Kirche keine Vorbehalte gegen Sezierungen; Päpste Sixtus IV. und Clemens VII. erlaubten Leichensektion in Bologna bzw. Padua ausdrücklich
b)Mondino de Luzzi(1275 - 1326),
- Professor der Medizin in Bologna, 1315 Einführung der Sektionen an Menschen
- 1316 Ausgabe der Anatomia, Lehrbuch der Sektion von 40 Seiten
- päpstliche Geltung des Werkes für 200 Jahre
- Anhänger der Lehren Galens

- Beispiel der Lehre an der Anatomie der menschlichen Gebärmutter:
o Galen lehrte: besteht aus 2 Kammern
o In Salerno, wo man Schweine sezierte, ging man von sieben paar Zitzen beim durchschnittlichen Schwein aus, dadurch kam man auf 7 Gebärmutterkammern
o Übertragung des Modells auf Mensch
o Vorstellung der menschlichen Gebärmutter: 3 Kammern rechts, 3 Kammern links, 1 oben in der Mitte; Theoretiker behaupteten, in den rechten Bildung von männlichen, in den linken Bildung von weiblichen Föten, in der mittleren Bildung von Zwittern / Bastarden
o Berichtigt durch Anatom Gabriele Zerbi, Vorgänger von Vesalius, dass Gebärmutter nur aus 2 Kammern besteht
c)Andreas Vesalius (1514/15 1564)
- griff nach ca. 1300 Jahren kaum hinterfragte Glaubenssätze wieder auf
- seine Arbeit revolutionierte Medizin und macht ihn zum Begründer der modernen Anatomie
- absolvierte Medizinstudium in Paris
- Anhänger Galens
- Stahl in Paris Leichen, sammelte auf Friedhof der Unschuldigen Kinderknochen ein
- Behauptete, mit geschlossenen Augen Knochen bestimmen zu können
d)Leonardo da Vinci (1452 1519)
- intensive Beschäftigung mit Bau des menschlichen Körpers
- sezierte ca. 30 Männer- und Frauenleichen
- 228 Blätter mit anatomischen Zeichnungen sind heute noch erhalten
e)Vorgehen einer Sektion
- Anatomie war Kathederanatomie (Katheder = Lehrstuhl, Pult)
- Professor trug Text Galens vor
- Anderer bezeichnete die Stellen der Leiche, die zu sezieren waren
- Babier (Friseur) oder Chirurg führte Schnitte durch
- In seltenen Ausnahmefällen legte Professor selbst Hand an
Leonardo da Vinci
a) Biographie
- 15.4.1452 in Vinci bei Florenz geboren
- unehelicher Sohn von Piero da Vinci und einem Mädchen aus Dorf
- Sohn aus gutem Haus und später erfolgreichem Notar
- wuchs ohne leibliche Mutter auf
- erfuhr unkonzentrierte Unterrichtung, die kaum über elementare Latein- und Rechenkenntnisse hinausging
- in Lehrzeit beim Florentiner Maler und Erzgießer 1469 bis 1472 erhielt er Wissen um handwerkliche und technische Möglichkeiten dieser Zeit
- 1472 Aufnahme in die Malergilde; Entstehung der ersten Gemeinschaftsarbeit: Taufe Christi
- bewarb sich in Mailand als Ingenieur, Erfinder, Architekt und Maler
- holte sich am aristotelischen Gelehrtenzirkel neue Anregungen zu wissenschaftlichen Überlegungen und intensivierte seine Studien zur Anatomie, Optik, Mechanik, Hydro- und Aerodynamik
- ging 1513 nach Rom, fühlt sich plötzlich mit der Konkurrenz anderer Maler konfrontiert: Michelangelo und Raffael erhofften sich Unterstützung von Seiten des Papstes
- L. erhielt keine großen Aufträge mehr; widmete sich dem Entwerfen von Maschinen
- Verbrachte seine letzten Jahre seit 1517 an einer Hand gelähmt auf dem Landschloss Cloux bei Amboise
- war unzugänglicher Einzelgänger, launenhaft, ließ viele seiner Arbeiten unvollendet, zu seinen Zeiten vielbewunderter Mann
- wurde geschätzt, aber nicht voll gewürdigt und nicht entsprechend seiner enormen Fähigkeiten eingesetzt
- ca. 7000 der überlieferten Seiten seiner gesamten theoretischen Aufzeichnungen bis heute nur unvollständig ausgewertet
- Vielzahl von architektonischen und technischen Zeichnungen aus Florentiner Zeit beweisen Leonardos zahlreiche Interessen
- Seine künstlerischen und technischen Fähigkeiten brachte er besonders in Mailand zur vollen Entfaltung
Maler, Bildhauer, Baumeister, Zeichner, Kunsttheoretiker und Naturforscher
b) anatomische Studien
- erster Künstler, der menschlichen Körper seziert hat und der aufgrund dieser Ergebnisse neues und wirklichkeitsnahes Menschenbild entstehen ließ
- 1510 Aufnahme seiner begonnenen Studien
- sein Eifer beeinflusst durch Marcantonio Della Torre 1509; Doktor der Medizin, der sich dem Studium der Leichen widmete
- Notomia, Bezeichnung Anatomie von L., von Gesetzen eingeschränkt
- Anzahl der Leichen war begrenzt
- Sektion wurde damals von Geistlichkeit scharf verurteilt
- Ernster Aberglaube Studenten lehnten Untersuchungen ab, versuchten sie zu verhindern
- Im 17. Jahrhundert wurde Praxis der Sektion wieder geduldet
- Ziel seiner Forschung: anatomisch, physiologisch(Lehre von den chem.-physikal. Vorgängen in lebenden Organismen), morphologisch (Lehre von Gebilden, Formen, Strukturen)
- Durchführung von Sektionen an 30 Männer- und Frauenleichen jeden Alters
- Beschränkung auf Erforschung der Bauweise, der Mechanik, sowie der Funktion einzelner Teile; durch Marcantonio- Della Torre dazu inspiriert, Untersuchungen auf Tiere auszudehnen und vergleichende Überlegungen anzustellen
- Machte sich mit fast fieberhafter Begeisterung an Zergliederung von Leichen
- Ließ sich weder von dieser aufgeschlitzten und zerfetzten Leichname noch durch die hohe Infektionsgefahr abschrecken
- Fand in Zergliederung wahre Schönheit eines menschlichen Körpers
- Noch im Alter von 60 Jahren besuchte er nachts den Mailänder Friedhof, zersägte heimlich Knochen und Schädel und häutete Leichen, um Nerven und Muskelsystem zu studieren
- Stellt fest, dass der Verwesungsprozess der Leichname sehr schnell einsetzt und dass er mehr Zeit gebraucht hätte, um sie zu untersuchen und zu zeichnen
- Entwickelte einzigartige Zeichentechnik, bei der er jeden Teil, jedes Organ, jeden Knochen, jeden Muskel unter verschiedenen Blickwinkeln wiedergab
- Befasste sich besonders mit Oberflächenmuskulatur
- Erfasste allgemeine Gesetze der Muskelmechanik in ihrer Beziehung zwischen Knochen und Gelenken
- Entstehung auf mehr als 200 Blättern eine anatomische Darstellung des menschlichen Körpers von wissenschaftlicher Exaktheit, wie sie zum Ende des 18. Jahrhunderts von niemandem wieder erreicht wurde
Weitere Werke
- stellte Theorien über Hebelgesetze, Strömungsforschung und vor allem über den Vogelflug auf
- schrieb Theorien als Linkshänder meist in Spiegelschrift nieder
- Vorhandensein von Notizen und Zeichnungen über technische Geräte: Druckpumpen, Bohrmaschinen, Drehbänke, Fallschirme, Taucherglocken und Kräne
- Gehörte zu Begründern der Hydraulik und erfand wahrscheinlich das Hygrometer(Luftfeuchtigkeitmesser).
- macht Entdeckungen auf Gebieten der Meteorologie und Geologie
- erkannte Wirkungen des Mondkreislaufes auf die Gezeiten
- ahnte durch Wissenschaft bestätigte Erkenntnisse über Formung der Kontinente voraus und stellte zutreffende Vermutungen über Entstehung versteinerter Muscheln
- Durch Beschäftigung mit nahezu allen Wissensgebieten der damaligen Zeit verkörpert Leonardo selbst exemplarisch das in der Renaissance entwickelte Idealbild eines Homo universalis, des universell gebildeten Menschen
Inhalt
Die neue Anatomie - Leonardo da Vinci der "Leichenfledderer" - Das Referat beinhaltet die wichtigsten Personen, die in der Zeit des Mittelalters eine besondere Rolle spielten, in Bezug auf die Anatomie. Etwas genauere Auskunft gibt es über Leonardo da Vinci. (1324 Wörter)
Hochgeladen
05.11.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 30 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (30 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Referat: Leonardo da Vinci - Die neue Anatomie", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4524-Leonardo-da-Vinci-Die-neue-Anatomie-Referat.php, Abgerufen 22.11.2019 19:36 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: