Menu schließen

Referat: Die Gelenke und der Knochenaufbau

Alles zu Aufbau und Bewegung (Skelett, Muskeln, Gelenke,..)

Die Gelenke


- Knochen, die mit anderen Knochen verbunden sind: das stabile
Becken aus Hüftbein und Kreuzbein, die Rippen sind durch Knorpel am Brustbein
befestigt, Schädelknochen greifen bei Erwachsenen an den Schädelnähten ineinander,
bilden so eine feste Schädelkapsel
- meisten Knochen werden durch Gelenke beweglich miteinander verbunden
- Gelenke bestehen aus Gelenkkopf , Gelenkpfanne (die von Gelenkknorpel überzogen sind),
Gelenkkapsel (liegt außen)
- Gelenkschmiere wird von Gelenkkapsel gebildet und setzt die Reibung herab und ernährt
den Gelenkknorpel (nicht durchblutet)
- an besonders beanspruchten Stellen bildet die Gelenkkapsel Schleimbeutel und Fettpolster
- in den Kniegelenk kommen zwei halbmondförmige Knorpelscheiben vor: die Menisken
- können sich jeder Gelenkstellung anpassen, verleihen dem Kniegelenk eine
zusätzliche Führung
- Gelenk wird von zwei Seitenbänder und zwei Kreuzbänder
gehalten und geführt
- Kniegelenkbänder sind zugfest, können 6 Tonnen tragen ehe sie zerreißen
- Kniescheibe ist das größte Sesambein in unserem Körper
- Sesambeine sind knöcherne o. knorpelige Bildungen der Sehne, ermöglichen am Knochen
eine günstigere Krafteinwirkung
Der Knochenaufbau
- es gibt platte, kurze und lange (Röhren-)Knochen
- platte Knochen: Schulterblatt und Brustbein, kurze Knochen: Hand- und Fußwurzelknochen,
lange Knochen: Ober- und Unterarmknochen und Ober- und Unterschenkelknochen
- lange Knochen gliedern sich in Knochenschaft und Gelenkenden
- Knochen sind keine toten, sondern lebende Gebilde
- eine Knochenhaut (stark durchblutet, reich an Nervenfasern und bildet nach Innen die
Knochsubstanz) überzieht den gesamten Knochen, Ausnahme: der Gelenkknorpel und die
Ansatzstelle der Sehne
- wird bei einer Verletzung die Knochenhaut abgelöst, verliert der Knochen seine Blutzufuhr
und stirbt an dieser Stelle ab
- die Festigkeit des Knochengewebes beruht auf der chemischen Zusammensetzung der
Knochensubstanz
- Knochensubstanz besteht zu 25% aus organischen und zu 55% aus anorganischen
Bestandteilen, Rest: Wasser
- organischen Bestandteile: Knochenzellen und die von ihnen gebildete Grundsubstanz (in der
sind zugfeste, aber nicht elastische Kollagenfasern eingelagert)
- anorganische Knochsubstanz besteht aus Stoffen (Kalziumphosphat und Kalziumkarbonat)
- die Stoffe sind in der Grundsubstanz eingelassen und härten sie
- an- und organische Bestandteile machen den Knochen druckfest und elastisch
- bei den Röhrenknochen umschließt eine Knochenschicht die Markhöhle des
Knochenschaftes
- im Bereich der Gelenke verästeln die Röhrenknochen sich in ein System von
Knochenbälkchen
- die Hohlräume sind mit rotem Knochenmark (bildet rote und weiße Blutzellen) ausgefüllt
- mit fortschreitendem Alter verfettet das rote Knochenmark und wird dadurch gelblich
Inhalt
Hier wird alles über die Gelenke des Menschens gesagt und den Aufbau der menschlichen Knochen. (379 Wörter)
Hochgeladen
27.10.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 37 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (37 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Die Gelenke und der Knochenaufbau", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4104-Referat-Biologie-Die-Gelenke-und-der-Knochenaufbau.php, Abgerufen 26.08.2019 06:50 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: