Menu schließen

Referat: Messung des Luftdrucks

Alles zu Dichte, Druck und Volumen

Die Messung des Luftdrucks!



Messgeräte:
- Dosenbarometer
- Besteht aus: luftleere Metalldose, Feder, Übertragungsmechanismus und drehbar gelagertem Zeiger.
- Funktioniert folgendermaßen: nimmt Luftdruck zu wird Dose zusammen gedrückt, Bewegung d. Dosendeckels wird auf Zeiger übertragen.
Ist auf Milibar (mbar) oder Hektopascal (hPa) geeicht
Flüssigkeitssäule
Schweredruck der Flüssigkeit ist im Gleichgewicht mit dem Schweredruck der Luft (Luftdruck)
Wenn man Wasser benutzt muss die Säule eine Höhe von 10m haben
Bei Quecksilber nur 76 cm, wegen der Dichte
Durch Quecksilbersäule kann man Luftdruck berechnen = Schweredruck des Quecksilbers
= h Quecksilber g

Es gilt:
1 bar = 1000 mbar
100 Pa = 1 hPa

1 mbar = 1 hPa
Wetterstation: an Spitze des Zeigers des Dosenbarometers ist ein Schreibstift befestigt. An diesem rollt ein Papier mit bespannter walze vorbei.

Geschichte:

Evangelista Torricelli:
man konnte Wasser nicht höher als 10 m saugen
Galilei hielt es nicht für möglich das in der Natur ein leerer Raum entstehen kann
Torricelli (sein Schüler) wurde beauftragt
Er führte Versuche mit Quecksilber durch da die Dichte kleiner war als die des Wassers...statt 10 m ein 1 m langes Rohr
1642: Rohr mit nur einer Öffnung wurde mit Quecksilber gefüllt
er verschloss mit Finger die Öffnung
drehte Rohr um und tauchte es in ein mit Quecksilber gefülltes Gefäß
er nahm Finger weg
Quecksilber floss aus bis Quecksilbersäule eine Länge von 76 cm hatte
Ein leerer Raum entstand, ein Vakuum
Konnte das ganze erklären weil er die Gewichtskraft der Luft kannte
Konnte sogar Luftdruck berechnen

Blaise Pascal:
wollte Beweis für Vorhandensein des Luftdrucks liefern

seine Überlegung:
Luftdruck muss auf einem Berg höher sein als im Tal
Bat seinen Schwager auf dem Berg (1465m) Puy de Dôme das Experiment von Torricelli zu wiederhohlen
Quecksilbersäule wird kleiner mit abnehmenden Luftdruck
auf dem Berg war die Säule 7,5 cm kürzer, somit Barometer erfunden

Otto von Guericke:
war Bürgermeister + Naturforscher und führte Experiment 1654 mit Teilnehmern des Reichtages durch
interessierte sich für Bau von Pumpen, pumpte Luft aus Fässern und Kupfer Hohlkugeln
Ausgangspunkt: in Gefäßen muss Hohlraum entstehen wenn Luft herausgepumpt ist
2 Männer pumpten œ h bis aus Kugel (Durchmesser œ m)fast gesamte Luft raus war
konnte mit dieser Pumpe ersten Schauversuch in der Geschichte der Physik durchführen
er wollte Menschen zeigen mit wie viel Kraft der Luftdruck auf einen Körper wirkt
fügte 2 Kupferkugeln mir Durchmesser von 42 cm zusammen
dichtete mit Wachs und Terpentin getränkten Lederring ab + starke Ösen
Anschluss an Luftpumpe mit Hahn verschließbaren Stutzen
Acht Pferde an jeder Kugelhälfte, Kugel ging selten auseinander, wenn mit einem lauten Knall
Wog die Luft und bewies somit das Ursache des LD die Gewichtskraft der Lufthülle der Erde ist
Hängte Glaskugel an eine Waage, pumpte Luft raus...Kugel wog deutlich weniger
Inhalt
Wie funktioniert die Messung des Luftdrucks?

(allgemein, Ansätze von Blaise Pascal und Otto von Guericke)
(1 Seite) (449 Wörter)
Hochgeladen
03.10.2004 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 30 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (30 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Physik-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Dichte, Druck und Volumen"
173 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Messung des Luftdrucks", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4034-Luftdruck-Messung-Hydrometer.php, Abgerufen 26.08.2019 07:44 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: