Menu schließen

Referat: Kunststoffe - Präsentation

Alles zu Makromolekulare Chemie (Polymere)

- Allgemein


- Klassifizierung
- Herstellung
- Weltweit größte Hersteller
- Eigenschaften
- Anwendungsbereiche
- Verarbeitsungsmethoden
- Stoffkreislauf

synthetisch hergestellte Polymerwerkstoffe
in ihrer chemischen Grundstruktur bestehen sie aus sehr langen Molekülketten (sogenannten Makromolekülen)

Ende 17 Jahrhundert brachten Naturforscher "Gummi" (aus Baumsäften) aus Brasilen und Malaysia mit und entdeckten damit Naturkautschuk.
Asphalt ist einer der frühsten polymeren organischen Rohstoffe. Durch erhitzen wird er weich und lässt sich einfach verformen.
Bernstein ist Baumharz, das über Millionen von Jahren im Boden verdichtet wurde.
In den weiteren Jahren wuchs die Kunststoffindustrie durch revolutionäre Entdeckungen.
z.B. Polyester und Kohlenstoffverstärkter Kunststoff

Thermoplaste
Thermoplaste sind weitgehend unverzweigte, lineare Polymere. Sie sind durch Wärme schmelzbar, woraus sich ihr Name ableitet.
Duroplaste
Duroplaste haben eine sehr dichte Netzstruktur und sind deshalb ziemlich unbeweglich. Die Elastizität ist sehr gering und deshalb kaum von der Temperatur abhängig.
Elastomere
Elastomere bestehen aus schwach verzweigten Polymerketten mit einer sehr hohen Elastizität. Die Netzstruktur der Elastomere verhindert allerdings auch, dass sich der Werkstoff wieder aufschmelzen lässt

Eigenschaften:
Dichte
800 und 2200 kg/m3
Chemische Beständigkeit
Laugen, Mineralsäuren, Salzlösungen
Verwitterungsbeständig
Korrosionsbeständig, biologisch abbaubar
Wärmeisolierend
Elektrische Leitfähigkeit
Elektrisch Isolierend – leitfähig
Lebensmittelecht
Geeignet für Lebensmittelverwahrung

Anwendungsgebiete:
Automobilindustrie
Lackindustrie
Verpackungsindustrie
Elektroindustrie
Medizintechnik
Bauindustrie
Sportgeräteindustrie
Bootsbau
Textilindustrie

Wirtschaftliche Bedeutung:
Riesiger Andrang und Verbrauch an Kunststoffen.
Viele Arbeitsplätze
Revolutioniert die verschiedenen Möglichkeiten der Industrie
Kunststoff lässt sich aus dem heutigen Leben kaum noch wegdenken
Inhalt
Diese Präsentation wurde von eine FIP-Prüfung Realschule erstellt und Verwendet.
Hochgeladen
02.04.2014 von KingJeo1
Optionen
Referat inkl. 7 Abbildungen herunterladen: PDFPDF, Download als PPTPPT
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 32 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (32 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Chemie-Experten stellen:

3 weitere Dokumente zum Thema "Makromolekulare Chemie (Polymere)"
30 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Kunststoffe - Präsentation", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D11270-Der-Kunststoff-Praesentation.php, Abgerufen 16.09.2019 02:20 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PPTPPT
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Was sind Kunststoffe?
    Kann mir jemand diesen Satz hier näherbringen bzw. erklären?: Kunststoffe sind synthetische, das heißt durch chemische ..
  • Soil Release Polymere
    die frage lautet: Was wird unter Soil Release Polymere verstanden und wozu werden sie eingestezt? hab shcon gegoogelt, war in ..
  • kunststoffe
    Wir haben grad in Chemie das Thema Kunststoffe und dafür sollen wir über verschiedene Kunststoffe etwas herausfinden. Wenn ich ..
  • Kunststoffe referat
    ja die überschirft sagt eigentlich schon alles... ich brauch ein referat über kunststoffe für meine mündl. chemie prüfung und ..
  • Kunststoffe
    Hallo! Ich mus eine Facharbeit (10.Klasse) über einen ausgewählten Kunststoffe schreiben. Nun wollte ichwissen ob jemand ..
  • mehr ...