Menu schließen

Methan Zusammenfassung

Alles zu Kohlenwasserstoffe

Methan


Eigenschaften
Summenformel: CH4
Farbloses Gas
Ungiftig
brennbar

Geschichte
Methan wurde erstmals 1667 von Thomas Shirley entdeckt und 1856 stellte Marcellin Berthelot erstmals Methan aus Schwefelwasserstoff und Kohlenstoffsulfid her.

Vorkommen und Entstehung
Methan kommt auf vielen Planeten vor und vor allem auf der Erde. Es wird ständig neu gebildet. Auf dem Meeresboden der Erde gibt es ca. 12 Billionen Tonnen Methanhydrat(Methaneis).
Außerdem entsteht Methan bei Fäulnisprozessen in der Rinderhaltung.

Gefährliches Treibhausgas
Methan steigt hoch in die Atmosphäre, da seine Dichte geringer als die Dichte von Luft ist. In der Atmosphäre hat es eine Lebenszeit von ca. 12 Jahren.
Außerdem fördert es den Treibhauseffekt stärker als Kohlendioxid, da sein Erwärmungspotenzial 23x höher als das von Kohlendioxid ist. Da es aber seltener vor kommt, ist diese Tatsache nicht so gravierend.
Methanhydrat
Methanhydrat ist Methan, welches in gefrorenes Wasser eingelagert ist.
Es wurde erstmals 1971 im schwarzen Meer entdeckt.
Methanhydrat wird als Energieträger der Zukunft gehandelt, da es wie schon gesagt, in sehr großen Mengen am Meeresboden vorkommt.
Man hat nur noch nicht herausgefunden, wie man es an der Luft stabilisieren kann, da es bei Druckveränderungen verbrennt bzw. zerfällt.
Gefahren: Methandhydrat dient an vielen Hängen als eine Art Zement und da es bei Druckveränderungen instabil wird drohen diese Hänge dann abzurutschen. Dies kann dann einen Tsunami auslösen.
Außerdem trägt Wasser, welches mit Methan verbunden ist, nicht mehr und kann so Schiffe zum Untergehen bringen. Dieses Phänomen gilt auch als Grund für das Verschwinden von Schiffen am Bermuda-Dreieck.
Herstellung und Gewinnung
Wenn Aluminiumcarbid mit Wasser reagiert, dann entsteht Methan und Aluminiumhydroxid.
Außerdem kann es bei Reinigung von Erdgas und Erdöldestillation gewonnen werden und es entsteht bei der bakteriellen Zersetzung von Stoffen wie Gras, Stalldung und Jauche.

Die homologe Reihe der Alkane
Zu der homologen Reihe der Alkane gehören Elemente wie z.B. Methan, Ethan, Propan und Hexan, die sich alle nur aus den Elementen C und H aufbauen.
Es sind reaktionsträge, gesättigte Verbindungen. Im Gegensatz zu den Alkenen, die ungesättigt sind.
Das Phänomen Isomerie tritt oft auf. Isomere sind Stoffe mit gleicher Summenformel, aber unterschiedlichen Eigenschaften.
Die homologe Reihe der Alkane hat ca. 100 Mitglieder (ohne Isomere).
Inhalt
In dieser Zusammenfassung werden alle wichtigen Eigenschaften von Methan genannt und erklärt.

Gliederung:
1. Eigenschafte
2. Geschichte
3. Vorkommen und Entstehung
4. Gefährliches Treibhausgas
5. Methanhydrat
6. Herstellung und Gewinnung
7. Die homologe Reihe der Alkane (352 Wörter)
Hochgeladen
31.08.2007 von unbekannt
Schlagwörter
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 28 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (28 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Chemie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Methan Zusammenfassung", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D4960-Hausaufgabe-Chemie-Methan-Zusammenfassung.php, Abgerufen 18.10.2019 12:19 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: