Menu schließen

E.T.A. Hoffmann - Der Sandmann: Inhalt, Analyse, Romantik

Alles zu E.T.A. Hoffmann  - Der Sandmann

E.T.A. Hoffmann - Der Sandmann


Biografisches:

1776 (Königsberg) - 1822 (Berlin)

Werk:

1816 erschienen, Druckdatum 1817

Inhalt (chronologisch):

  • Kindheit (Anwesenheit von Coppelius, Tod seines Vaters)
  • Wiedersehen mit Coppola
  • Briefe
  • Heimkehr; Streit und verhindertes Duell mit Lothar
  • Kauf des Perspektivs
  • Spanlanzanis Fest
  • Wahnsinn Nathanaels als sich Olimpia als Puppe herausstellt
  • Rückkehr nach Hause und zu Clara
  • Mordversuch an Clara (Projektion von Olimpia durch Perspektiv auf Clara löst Raserei aus)
  • Tod Nathanaels
  • Clara hat anscheinend Familie

  1. multiperspektivischer Text
  2. Titelmotiv: Sandmann
  3. Zentralmotiv: Auge/ Sehen (Verletzlichkeit, Kontaktorgan, Orientierung, Wahrnehmung -> objektiv, Seelenspiegel -> subjektiv)

Augenmotiv im Text:

  • Nathanael kann nicht klar zwischen Realität und Einbildung unterscheiden
  • Sandmann-Vorstellung (reißt Kindern die Augen heraus)
  • Kauf des Perspektivs
  • Spalanzani hat von Olimpia nur noch die Augen in der Hand als diese von Coppelius/ Coppola geraubt wird
  • aber es ist der Tod, der mit Claras Augen ihn freundlich anschaut
  • Gedicht, in dem Coppelius Claras Augen berührt und diese in
  • Nathanaels Brust springen

Gesamtaussage:

  • Ausgleich zwischen Inspiration und Außenwelt ist nötig, da sonst entweder wahnsinnig (Nathanael) oder Philister (Clara)
-> Hoffmanns Weltanschauung
  • Nathanaels eigene Welt ist Ursache für dessen Untergang, da er zu stark poetisiert und so den Bezug zur Außenwelt verliert

Gegensatz:

Nathanael

  • Coppelius ist böse, da er den Sandmann verkörpert
  • N. hält ihn verantwortlich für den Tod des Vaters
  • hat ihn bedroht
  • hat Familienleben gestört
  • wetterndes Gemüt
  • glaubt wirklich daran, dass Coppola ihm Unglück bringt
  • steht für Prinzip der Romantik

Clara

  • hat eine relativ objektive Sicht, da sie Coppelius nicht kennt
  • Böses nur Hirngespinst von Nathanael
  • heiteres Gemüt
  • prosaisch, vernünftig
  • steht für Prinzip der Aufklärung

Was führt dazu, dass Nathanael sich in eine Puppe verliebt?

  • sie kritisiert ihn nicht; er will sich selbst bestätigen -> Narzisst
  • hört ihm zu; sagt kaum etwas
  • Perspektiv (Verlängerung des Motivs des Auges) -> verändert Wahrnehmung Nathanaels
  • Poetisierung durch Nathanael -> ihm offenbart sich ein himmlisches Gemüt
  • N. ist bereit für eine neue Beziehung, da er sich von Clara entfremdet hat

Wie entwickelt sich Nathanaels Wahnsinn?

  • Kindheit: Gruselgeschichte vom Sandmann und dessen Manifestation in Coppelius (bizarres Aussehen/ Verhalten);
  • schlechte Stimmung in der Familie; Drohung von Coppelius gegen N.; Tod des Vaters
  • Verdrängung
  • Verfolgungswahn, der in Briefen zum Ausdruck kommt (Angst vor Coppola)
  • Gedicht für Clara
  • Kauf des Perspektivs
  • Versessenheit auf Olimpia
  • Zusammenbruch in Spalanzanis Haus
  • vorübergehende Genesung
  • Anfall bei Blick durch das Perspektiv
  • Mordversuch an Clara

Romantik:


  • ca. 1795- 1830
  • Beginn der literarischen Moderne
  • Hauptmotive: Abend/ Nacht (Ruhe, Entspannung, Reflexion), Sehnsucht, Reisen (Fernweh, Entdeckerdrang)
  • Romantiker betrachteten die Natur als grundlegendes Prinzip allen Seins
  • es gab kein geschlossenes romantisches Konzept
  • Krisenbewusstsein (historischer Hintergrund: Revolution, Napoleonische Kriege, Wiedererstarken der Adligen; außerdem: Mensch
  • hat sich von sich selbst entfremdet, Krise der Lebensumstände, Verlust der Harmonie)
  • sind für Reformen, aber gegen Revolution
  • Aufklärungskritik oft durch Märchen
  • Philisterkritik
  • romantische Ironie: Wirklichkeit wird mit Phantasie verglichen
  • Poetisierung/ Romantisierung: eigene Gefühle werden auf andere Dinge projiziert; Dinge werden verfremdet; die Welt wird anders gesehen als sie ist
  • Universalpoesie: Dichtungs- und Lebenskonzept, fortschrittliche Poesie, Gegensätze sollen aufgehoben werden (z.B. Bildung und Humor);
  • universelle Persönlichkeit wird angestrebt; alle literarischen Gattungen sind gleichwertig (Schlegel)
  • Novalis: keine Gegenständlichkeit, da alle Dinge Poesie enthalten
  • Gesellschaftsumbruch über Poesie; Dichter müssen Menschen zur Poesie erziehen -> Harmonie
  • versteht sich als Gegenbewegung zur Aufklärung; Verstand wurde verabsolutiert -> Göttliches in der Natur kann nicht wahrgenommen werden
  • mit Verstand allein kann die Welt nicht erfasst werden
  • lehnen Pragmatismus ab
Inhalt
Alles, was nötig ist, um eine Klausur über den "Sandmann" zu schreiben. Grob skizzierter Überblick über Hoffmann und den Inhalt sowie die Personen des Buches. (549 Wörter)
Hochgeladen
16.01.2005 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 49 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (49 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "E.T.A. Hoffmann - Der Sandmann: Inhalt, Analyse, Romantik", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2953-ETA-Hoffmann-Der-Sandmann-Inhaltsangabe.php, Abgerufen 17.10.2019 07:19 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: