Menu schließen

Attac Broschüre

Alles zu Internationale Politik

„Der Mensch vor dem Profit!“


attac

Was ist Attac?
Attac, die „Vereinigung zur Besteuerung von Finanztrans-aktionen zum Wohl der Bürger“, ist ein Zusammenschluss von Organisationen und Einzelper-sonen, die gegen die fort-schreitende neoliberale Globa-lisierung eintreten.
Er wurde 1998 in Frankreich als „Association pour une taxation des transactions financières pour l’aide aux citoyens“ gegründet.
Die Idee dazu lieferte ein Artikel von Ignacio Ramonet, der im Dezember 1997 in der Le Monde Diplomatique veröffentlicht wur-de. Ramonet proklamierte eine bessere Organisation gegen die Vorherrschaft der Finanzmärkte. Die Reaktion darauf war über-wältigend. Bei Le Monde Diplo-matique gingen Tausende von Briefen der Unterstützung ein. Attac war geboren.
Mit über 90.000 Mitgliedern in 50 Ländern ist Attac mittlerweile zu einem wichtigen Akteur im Rahmen der globalisierungskri-tischen Bewegung aufgestiegen.
In Deutschland existiert Attac seit 2000. Seine Mitgliederzahl ist hier inzwischen auf über 16.000 gestiegen.
Attac vereint Menschen vieler politischer und gesellschaftlicher Gruppierungen, wobei rechtsex-treme, antisemitische und sexis-tische Positionen generell aus-geschlossen werden.
Alle Attac-Akteure (Attacies) treffen sich zweimal jährlich zu einer Vollversammlung, dem Attac-Ratschlag.
Dort werden der Attac-Rat und der Koordinierungskreis gewählt, welche für die Organisation und Repräsentation zuständig sind.
Was will Attac?

Attac kritisiert:

NEOLIBERALE GLOBALISIERUNG
d.h. die unbeschränkte Öffnung aller Märkte weltweit. j Globalisierungsbefürworter ver-sprechen sich davon eine Ver-besserung der Weltwirtschaft sowie eine allgemeine Erhöhung des Lebensstandards weltweit. Diese Versprechen haben sich laut Attac jedoch nicht erfüllt. Im Gegenteil, der Gegensatz zwischen Arm und Reich ver-schärft sich immer mehr. Antrieb dieser Art von Globalisierung sind die internationalen Finanzmärk-te, auf welchen täglich Milliarden von Dollar von Bankern und Finanzmanagern umgesetzt wer-den. Somit nehmen sie immer mehr Einfluss auf die gesell-schaftliche Entwicklung und untergraben die Demokratie.
Weiterhin übt Attac Kritik an Institutionen wie der WTO (Welthandelsorganisation), dem IWF (Internationaler Währungs-fonds) und der Weltbank. Trotz ihres undemokratischen Han-delns bestimmen sie die Regeln der Weltwirtschaft. Dem ein-fachen Menschen wird jegliches Mitbestimmungsrecht im Bereich der internationalen Ökonomie vorenthalten.

Attac fordert:
ÖKOLOGISCHE, SOLIDARISCHE &
FRIEDLICHE
WELTWIRTSCHAFTSORDNUNG
Stabilisierung von Finanzmärkten und Wechselkursen
Tobin-Steuer
Börsenumsatzsteuer
Kapitalverkehrskontrollen
Fixierung der Wechselkurse
Schließung von Steueroasen
Meldung von Vermögen und Einkommen
global einheitliche Konzernbesteuerung
gleiche Besteuerung von Kapital & Arbeit
keine Steuerprivilegien für Privatstiftungen
Ablehnung einer Militarisierung der Außenpolitik
Lösung der Schuldenkrise & nachhaltige Entwicklung
Ende der neoliberalen Strukturanpassung
neue Welthandelsordnung im Interesse der „Schwachen“ (Entwicklungsländer, sozial Benachteiligte, Umwelt)
Entschuldung der armen Länder
internationale Einrichtungen, die diese Ziele verwirklichen
Reform von IWF, WTO & Weltbank
Ende der Strukturanpassungsprogramme
zinsfreie Kredite in nationaler Währung
Einbindung der Bevölkerung
Demokratisierung statt Privatisierung der öffentlichen Daseinsvorsorge
Pensionen
Bildung
Gesundheit
Wasser- und Energieversorgung
öffentlicher Verkehr
Post, Telekom, Internet
verbindliche Regeln für transnationale Konzerne
Einhaltung von Menschenrechten
verbindliche Sozialstandards und Mindestlöhnen
verbindliche Umweltstandards
Einbindung der lokalen Wirtschaft
global einheitliche Besteuerung
Was tut Attac?

Ratschlag & Tagungen
Nationale & internationale Konferenzen (Bsp.: Internationale Konferenz zur Liberalisierung von Finanzdienstleistungen in Bonn)
Demonstrationen (Bsp.: Europabrücke Kehl-Strasbourg; Großdemonstration gegen G8-Gipfel in Edinburgh)
Seminare & Workshops (Aktionsplanung, Kampagnenplanung, Pressearbeit, Demo-Animationen etc.)
Grenzübergreifende Seminare (Bsp.: Wroclaw/Polen zur sozialen Sicherung Europas)
Internet-Aktionen (Aufrufe etc.)

Kontaktadressen:
Attac Bundesbüro
Münchener Straße 48
60329 Frankfurt/M.
Tel.: (069) 900 281-10
E-Mail: info@attac.de
Internet: www.attac.de
Inhalt
Es handelt sich hier um eine selbsterstellte Broschüre zu ATTAC. Die einzelen Seiten müssen dann nur noch ausgeschnitten und zusammengeheftet werden.

Themengebiete:
1. Entstehung
2. Forderungen
3. Aktivitäten
(14 seitig!) (498 Wörter)
Hochgeladen
17.05.2005 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 25 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (25 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Politik und Wirtschaft-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Internationale Politik"
21 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Attac Broschüre", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2047-attac-globalisierungskritiker-Attac-Broschuere.php, Abgerufen 20.10.2019 13:46 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: